Fragen & Antworten

Was ist eigentlich Geocaching?

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd, bei der Mitspieler kleine oder große »Schätze« verstecken. Die Geokoordinaten dieser Schätze – Caches oder Geocaches genannt – werden im Internet veröffentlicht: So können andere Mitspieler sich mit einem GPS-Gerät oder Smartphone auf die Suche nach den Caches machen.
Ein Cache besteht üblicherweise aus einem Behälter mit einem Logbuch, in dem sich die erfolgreichen Finder eintragen können. Darüber hinaus enthalten die Schatzkisten oft auch noch kleine Tauschobjekte, die von den Schätzjägern als Andenken mitgenommen werden können. Voraussetzung: Es wird im Gegenzug ein neues, gleichwertiges Tauschobjekt hinterlegt, damit auch der nächste Finder nicht leer ausgeht!

Wie läuft eine Schatzsuche ab?

Nach Ihrer Buchung treffen wir uns zum vereinbarten Termin an einem definierten Startpunkt. Nach einer Einführung in die Nutzung der GPS-Geräte geht es los: Nun gilt es, knifflige Rätsel zu lösen, Geheimnisse zu lüften und an verschiedenen Orten Hinweise zu finden. So ergeben sich die Koordinaten für den nächsten Punkt, wo eine neue Aufgabe wartet. So kommen Sie Schritt für Schritt dem Schatz näher.

Geocaching & Schatzsuchen

  • 1. Ist das so ähnlich wie Geocaching?

    Ja. Das Team von GeheimPunkt betreibt Geocaching seit vielen Jahren als Hobby und verfügt über reichhaltige Erfahrungen. Unsere Schatzsuche ist also eine ideale Möglichkeit, dieses Hobby mal auszuprobieren. Die Unterschiede zum reinen Geocaching sind:

    • das Gruppenerlebnis
    • die Erfolgsgarantie
    • die Erklärung und Einweisung zu Beginn
    • Bereitstellung aller benötigten Materialien
    • der Schatz
    • die Stationen. Da wir die Stationen immer direkt vor Beginn platzieren, können wir auch mal technische Spielereien einsetzen, die auf Dauer nicht beständig wären
    • Anpassung der Schatzsuchen speziell auf Ihre Bedürfnisse
  • 2. Wie lange dauert eine Schatzsuche?

    Bei den Beschreibungen geben wir Durchschnittszeiten an. Die tatsächliche Dauer ist stark von der Gruppe abhängig. Einige Kunden möchten gegeneinander antreten und versuchen, es möglichst schnell zu schaffen; andere schauen sich an den Stationen gerne intensiver um, weil es da oft mehr zu entdecken gibt als den Hinweis.

  • 3. Für welches Alter sind die Schatzsuchen geeignet?

    Für fast jedes!
    Für Kinder ab 6 Jahren haben wir spezielle Kinderschatzsuchen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Ein wenig lesen können, sollten die Kinder aber schon.

  • 4. Was ist der Schatz?

    Am Ende unserer Schatzsuchen finden Sie eine Schatzkiste. Diese enthält auf jeden Fall ein Logbuch, in welches Sie Ihren Erfolg eintragen können. Den weiteren Inhalt bestimmen Sie selbst. Wir haben verschiedene, fertige Pakete in unterschiedlichen Preisklassen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, die Schatzfüllung selber zu besorgen.

Ausrüstung

  • 5. Bekommt jeder ein GPS-Gerät?

    Das ist als Zusatzoption möglich. Ansonsten garantieren wir 1 Gerät je 5 Personen. Wir stellen jedoch weiteres Material zur Verfügung (UV-Lampen, Magnetheber, ...), so dass jeder Teilnehmer ausgerüstet ist und seinen Teil zur Lösung beitragen kann.

  • 6. Was muss ich mitbringen?

    Wir empfehlen, festes Schuhwerk und etwas zu Trinken dabei zu haben. Alles andere besorgen wir.

  • 7. Kann ich die Schatzsuche mit meinem Fahrrad machen?

    Nein. Da es sein kann, dass Sie mit anderen Teilnehmern gemeinsam unterwegs sind, ist es notwendig, dass Sie als Gruppe gehen. Spezielle Fahrradtouren sind jedoch in Planung.

  • 8. Kann ich meinen Hund mitbringen?

    In der Regel ja. Aus Rücksicht auf andere Kunden bitten wir jedoch darum, die Mitnahme vorher abzusprechen. Es kann sein, dass im Laufe einer Schatzsuche ein Hund auch mal vor einem Gebäude warten muss.

Ablauf & Organisation

  • 9. Wir haben uns zu zweit angemeldet. Sind wir trotzdem mit anderen unterwegs?

    Bei unserer regelmäßig stattfindenden Schnupper – Schatzsuche (offene Termine) wahrscheinlich schon.

  • 10. Was passiert, wenn weniger da sind als angemeldet?

    Der Rücktritt von einer gebuchten Veranstaltung ist in unseren AGBs geregelt. Maßgebend für die Rechnungsstellung ist die Teilnehmerzahl, die bei der Buchung angegeben wurde. Gerne stellen wir für verhinderte Personen Gutscheine aus.

  • 11. Was passiert bei schlechtem Wetter?

    Unser Motto ist Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Grundsätzlich findet die Schatzsuche auch bei schlechtem Wetter statt. Unser Material ist witterungsbeständig. Zudem stellen wir Regenschirme zur Verfügung. Im Winter gibt es außerdem Taschenwärmer und ein Heißgetränk (Kakao oder Glühwein) unterwegs.

    Für absehbar schlechtes Wetter haben wir eine Schmuddelwetter – Schatzsuche im Programm. Dabei wird man überwiegend überdacht suchen können.

    Bei Unwetter besteht in der Regel die Möglichkeit, den Termin kurzfristig zu verschieben.

» Zurück zum Anfang

Sie haben noch Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns.

Per E-Mail.

Name
E-Mail
Telefon*
Ihre nachricht
* Keine Pflichtangabe
Abschicken

Danke für die Nachricht.
Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Oder telefonisch.

Hotline

0800 43 43 461

Direktdurchwahlen:

Hannover:

 

0800 43 43 461

Würzburg:

 

0800 43 43 461 6

Bamberg:

 

0800 43 43 461 7

Zollernalb:

 

0800 43 43 461 9



Sie erreichen unsere Hotline von Montag bis Freitag, zwischen 9.00 und 18.00 Uhr – und das natürlich kostenfrei.