Geocaching im Sommer: Schatzsuche bei Hitze

Verfasst am 18. August 2020 von Arne Muthmann

Das Sommerwetter in Deutschland zeigt sich momentan von seiner besonders heißen Seite. Doch das soll niemanden vom Geocaching draußen unter freiem Himmel abhalten. In unserem GeheimPunkt-Blogbeitrag zeigen wir Ihnen als Allwetter-Geocacher, worauf Sie bei Ihrer nächsten Geocaching-Tour bei extrem heißen Wetter achten sollten.

Heiß, heißer, Geocaching!

Egal wo die Suche nach Geocaches Sie hinführt, eins ist klar: Wenn das Wetter extrem wird, dann wird es ganz besonders spannend. Zum Glück bekommen die GPS-Satelliten, die allen Geocacher*innen die Koordinaten aus dem Weltall zusenden, im All nicht so schnell einen Hitzeschock. Und so steht dem nächsten Abenteuer via GPS-Signal trotz heißem Sommerwetter nichts im Weg.

Es lohnt sich trotzdem, die eigene Outdoor-Tauglichkeit mit einer guten Planung zu erhöhen. Geocaching-Routen können einen ja bekanntlich an die unterschiedlichsten Orte auf diesem Globus führen. Sobald das Thermometer nach oben klettert, macht mindestens eine Extraportion Wasser sehr viel Sinn. Denn wer unterwegs stärker schwitzt als sonst, der braucht auch dringend mehr zu trinken. Es wäre zu schade, ohne den Eintrag ins Logbuch abbrechen zu müssen, nur weil einem die Zunge vor Durst am Boden klebt.

Aber Spaß beiseite: Vor allem ungewohnte Temperaturen können dem menschlichen Kreislauf zusetzten. Daher ist eine dem Wetter angepasste Verpflegung mit ausreichend Flüssigkeit besonders bei längeren Geocaching-Ausflügen unbedingt zu empfehlen. Und noch etwas in Sachen Kreislauf empfehlen wir – im wahrsten Sinn – von Herzen: Sollte ein Geocache vielleicht in der Nähe eines Badesees oder an einem Fluss versteckt sein: Nicht wie wild vor Freude plötzlich hereinspringen, sondern den Körper erst einmal langsam an das kühle Nass gewöhnen.

Apropos Wasser: Auch Paddelcaches bieten sich bei heißen Temperaturen an: Manche Geocaches erreicht man nämlich nur per Boot, Kanu oder einem anderen Wassergefährt. Warum nicht auch einfach mal diese Geocaches heben und sich außergewöhnliche Caches auf die Zielfahne schreiben?!

Wetterlage on Tour im Auge behalten!

Erfahrene Geocacher*innen wissen, dass gut geplante Cachejagden am meisten Spaß machen. Besonders bei ungewohnten Wetterverhältnissen ist eine gute Planung schon die halbe Miete. Und wie zu jeder etwas längeren Wanderung gehören auch regelmäßige Pausen zu einer Geocaching-Tour mit mehreren Zielen.

Im Wald dürften schattige Plätzchen nicht schwer zu finden sein. Im offenen Gelände könnte sengende Sonneneinstrahlung eventuell zum Problem werden. Ein Sonnenhut und ein dem Hauttyp entsprechender Sonnenschutz gehören in einer derart warmen Situation zum Geocacher-Equipment.

Ein plötzlicher Wetterumschwung ist ebenso wie bei anderen Outdoor-Aktivitäten möglich. Wichtig ist, dass man sich dessen bewusst ist und passend darauf reagieren kann. Unwetterwarnungen sind absolut ernst zu nehmen und dank Internetrecherche im Vorfeld abrufbar. Link-Tipp: Auf www.lightningmaps.org können aktuelle Blitzgewitter fast sekundengenau eingesehen werden. Auf der Weltkarte zeigen rotgelbe Kreise, an welchen Stellen derzeit Blitze zu Boden rauschen.

Sollten sich doch einmal ein Unwetter plötzlich ankündigen, bewahren Sie bitte Ruhe und suchen Sie schnellstmöglich einen sicheren Ort auf. Auch bei plötzlichen und starken Windverhältnissen ist die Geocaching-Tour zu unterbrechen und ein Unterschlupf aufzusuchen. Die Devise bei Gewitter heißt: So schnell wie möglich raus aus dem Wald! Deswegen immer auf Wetterwechsel sicherheitsbewusst reagieren, auch wenn der verlockende Geocache noch nicht gehoben ist. Er rennt ja zum Glück nicht weg!

Bei Notfällen – Hitze oder Gewitter bedingt – bitte sofort die 112 anrufen und Erste Hilfe leisten. In unserem Blogbeitrag „Erste Hilfe während der Geocaching-Tour“ erfahren Sie, was in das Erste Hilfe Pack für Geocaching-Touren kommt.

Geocache in der Nachbarschaft legen!

Es muss nicht gleich so dramatisch zugehen, wenn das Wetter seine außergewöhnlichen Seiten zeigt. Viel ruhiger und gemütlich geht es meist in der eigenen Nachbarschaft zu. Wenn also die Temperatur nicht zu größeren Geocaching-Aktionen einlädt, so lohnt sich meist ein Blick in die unmittelbare Nachbarschaft.

Geocaches in direkter Nähe werden nicht selten übersehen. Warum also nicht auch einfach mal sehen, was sich geocachingmäßig im eigenen Viertel abspielt? Und vielleicht ist ja sogar noch ein Plätzchen für einen eigenen Cache frei. Falls ja: Die eigene Gegend nach schönen Verstecken abchecken und dann zuhause über das Netz einrichten.

Die meisten Geocacher*innen fangen mit kleinen Caches an: So ist ein kleiner Traditional Cache in der eigenen Wohnsiedlung pflegeleicht. Andere Geocacher*innen freuen sich sicherlich über ein neues Ausflugsziel in der Nähe. Da bekommt der Ausdruck „Spritztour“ im Sommer eine neue Bedeutung.

Wer sich jetzt die Frage stellt, wie das mit dem Legen eines eigenen Geocaches geht, findet auf dem Offiziellen Blog von geocaching.com eine kurze Anleitung: „Wie man einen Geocache versteckt. Es ist wirklich nicht schwer und macht irre viel Spaß zu sehen, dass auch eigene Geocaches zum Anziehungspunkt werden. Und wenn sich das Versteck direkt vor dem eigenen Fenster befindet, können die Schatzsucher*innen aus der sicheren Distanz beobachtet werden.

Die nächste Geocaching-Tour vorbereiten!

Die aktuelle Hitzewelle zeigt uns, dass Geocaching fast immer möglich ist. Unser Outdoor-Game ist flexibel und den Umständen entsprechend gestaltbar. Ob allein, mit der Familie oder Kolleg*innen, selbst während der Corona-Krise ist vieles möglich und hält Bewegungsfreunde auf Trapp.

Für alle, die doch Angst davor haben, dass der Kreislauf bei diesen Temperaturen schlapp machen könnte und aus gesundheitlichen Gründen lieber auf kühlere Tage warten: Schon mal von Cacher-Reisen gehört? Wir bieten auch Spezial-Reisen für Geocacher*innen an. Ein Blick auf unsere Reisekarte auf www.cacher-reisen.com lohnt sich. Warum nicht jetzt schon in die Ferne schweifen und sich ein Reiseziel aussuchen? Jetzt gibt es gute Gelegenheiten hierzu.

Geocaching ist in jede Faser unseres Tuns eingeschrieben. Unser Team von GeheimPunkt liebt die GPS-Schnitzeljagd und kennt die unterschiedlichsten Wetterlagen und Klimazonen. Hoffentlich konnten wir Ihnen mit diesem kleinen Blogbeitrag zumindest ein paar Ideen an die Hand geben, was bei Hitze möglich ist. Wir freuen uns, wenn wir auch andere Abenteuerlustige vom Geocaching berichten dürfen und sie ebenfalls dazu begeistern können.

Sie sind neugierig geworden und möchten noch mehr über Geocaching erfahren? Auf Ihren Anruf freuen wir uns jetzt schon. Sie erreichen unsere Hotline kostenlos von Montag bis Freitag, zwischen 9.00 und 18.00 Uhr. Vielleicht möchten Sie aus dem Homeoffice heraus bereits das nächste Teamevent planen und suchen eine außergewöhnliche Idee? Gerne erzählen wir Ihnen von unserem coronasicheren Angebot, das dezentrale Firmenevents mit Geocaching möglich macht. Rufen Sie uns jetzt an oder schreiben uns eine E-Mail.

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

Geocaching in Düsseldorf: City mit Cachepotenzial

Verfasst am 4. August 2020 von Arne Muthmann

Die Geocaching-Schatzkarte vom schönsten Dorf am Rhein ist bunt besiedelt: genauso farbenfroh und modebewusst wie die Landeshauptstadt selbst. Von der berühmtesten Shoppingmeile Nordrhein-Westfalens ausgehend unternehmen wir einen Kurztripp durch Düsseldorf und stellen einige geocachingverdächtige Sehenswürdigkeiten vor.

Laufsteg für Geocacher*innen: die Königsallee

Düsseldorf ist international bekannt als Modestadt. Die berühmte „Kö“ mitten in der Innenstadt ist gespickt mit Weltmarken der Modebranche und lädt zum Flanieren und Verweilen ein. Keine Angst: Engagierte Geocacher*innen und solche, die es noch werden wollen, müssen hier nicht auf High Heels über die Königsallee traben, um den nächsten Geocache zu heben.

Auf der Modemeile befinden sich die Traditional Caches „“ (GCXDFJ), „Kö-Stadtwächter“ (GC83CY9) und der Earth Cache „Den Düsseldorfer Steinen auf der Spur“ (GC8F8T6), doch das ausgiebige Caching-Treiben findet jenseits vom Catwalk statt. Östlich der Düsseldorfer Innenstadt im Stadtteil Düsseltal gibt es eine ganze Mystery-Geocachingtour in „D“-Form. Im sogenannten Zooviertel liegen insgesamt 27 Mystery Geocaches feinsäuberlich in Buchstabenform aneinandergereiht. Der ursprüngliche Tierpark wurde 1943 bei einem Bombenangriff zerstört. Heute befindet sich hier ein Park mit viel Grünfläche, die eine „grüne Oase“ inmitten der Stadt bildet.

Düsseldorf hat sich nicht nur der modernen Lebensweise verschrieben, sondern besitzt auch einzigartige Traditionen. Nicht nur das legendäre Alt-Bier kann hier in den zahlreichen Kneipen verköstigt, sondern auch die älteste Tradition der Stadt live erlebt werden: Der Webcam Geocache „Düsseldorfer Radschläger“ (GCE3F3) erzählt genau von dieser Tradition und verrät, was es damit aufsich hat.

Hochhinaus führt einen der Geocache „DerDüsseldorfer“ (GC20N7N) und zwar auf satte 168 Meter mit einem wunderschönen Panoramablick über Düsseldorf. Und nebenbei kann am Rheinturm die größte Dezimaluhr der Welt besichtigt werden. Der einzige Haken an diesem Cacherziel ist: Die Fahrt nach oben kostet ein paar Euro.

Geringe Geocaching-Dichte im Düsseldorfer Medienhafen

Eigentlich verwunderlich ist die relative kleine Anzahl an Geocaches im Medienhafen von Düsseldorf. Düsseldorf ist nicht nur die Landeshauptstadt von NRW, sondern auch eine der wichtigsten Medienstädte Deutschlands. Hier ansässige Firmen könnten sich mit nachhaltigen Marketingmaßnahmen bestens via Geocaching positionieren und klare Hafenkannte zeigen. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Denn schön gestaltete Geocaches hat nicht jedes Unternehmen zu bieten! Mehr hierzu in unserem Blogbeitrag „Was ist ein Kundenschatz?“.

Zurück zum Medienhafen: Ganz ohne Geocaches ist der Medienhafen ja zum Glück nicht. Erwähnenswert ist hier der Virtual Cache „Der Medienhafen (Virtual Reward 2.0)“ (GC890XJ), denn dieser vermittelt spannendes Wissen rund um die Architektur des Viertels mit dem Neuen Zollhof und den Gehry-Bauten.

Alleine schon die unterschiedlichen Architekturbauten und Stile laden zu einer Citytour durch Düsseldorf ein. So ließe sich beispielsweise eine Sightseeing-Tour inklusive moderner Schnitzeljagd auf Wunsch planen. Auch andere thematische Schwerpunkte sind durchaus attraktiv und können mittels Geocaching mit Spaß vermittelt werden. Ebenso gewinnen andere Anlässe an Attraktivität: Die klassische touristische Rundreise durch Düsseldorf wird zum unvergesslichen Ereignis, der Junggesell*innnenabschied oder das nächste Firmenevent erhalten nochmal so richtig Schmackes dank Geocaching!

Geocaching live: dezentrale Teamevents in Düsseldorf

Die beliebte Schatzsuche mit GPS-Empfänger ist längst kein Geheimtipp mehr. Deutschlandweit wächst das Geocache-Netz zunehmend. Die Tourismusanbieter deutscher Städte nehmen Geocaching-Touren immer häufiger in ihr Angebot auf, weil es für jeden Abenteuerfan geeignet ist und die Tourismusbranche belebt. Ob Sie nun mit Ihrer Familie, Ihrem Sportverein oder Ihren Mitarbeiter*innen auf Tour gehen wollen: Zusammen in der Gruppe machen Geocaching-Abenteuer ganz besonders viel Spaß!

Corona und Covid-19 verändern derzeit auch die Welt des Geocaching. Aber wir von der GeheimPunkt GmbH folgen dem Grundsatz: Wo ein Wille, da auch ein Weg! Wir machen aus der Not der ausfallenden Teamevents eine Tugend und bieten Ihnen und Ihrem Team eine Alternative zum enggedrängten Gruppenspaß: dezentrale Teamevents.

Das Einzige, was Sie hierfür tun müssen: Erzählen Sie uns von Ihrer Eventidee und welchen Themenschwerpunkt Sie mit Ihrem Geocaching-Event setzen wollen. Gemeinsam besprechen wir dann die coronasichere Umsetzung für Ihr Team. Die Anzahl Ihrer Teilnehmer*innen ist für den Ablauf nicht entscheidend. Daher möchten wir Sie hiermit ermutigen, uns für die Organisation Ihres Teamevents anzusprechen.

Coronasicheres Geocaching in der Gruppe bedeutet, dass jederzeit alle vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Regeln befolgt werden. In unseren Blogbeiträgen „In der Corona-Krise Geocaching betreiben“ und „Corona und tschüss: Geocaching als Unternehmensevent“ erhalten Sie erste Anhaltspunkte über unsere dezentralen Events. Für die Beantwortung Ihrer Fragen zu diesem absolut essenziellen Thema stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Blogbeitrags.

Ihre Geocaching-Tour durch Düsseldorf

In Düsseldorf steckt jede Menge Geocaching-Potenzial, das bei weitem noch nicht voll ausgeschöpft ist. Seien Sie ein Trendsetter oder eine Trendsetterin in Sachen „moderne Schnitzeljagd“ in der modischsten Stadt Deutschlands. Wer einfach nur richtig viel Spaß gemeinsam mit anderen Abenteuerlustigen haben möchte und auch das Lösen von Rätseln nicht scheut, der wird auch in Düsseldorf garantiert fündig.

Sie möchten tatsächlich eine eigene Geocaching-Route für Ihr nächstes Teamevent legen und wissen einfach nicht, wie das geht? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Vorhaben, in Düsseldorf Geheimnisse der besonderen Art zu legen. Unsere professionelle Arbeitsweise hat sich über Jahre bereits bewährt und unsere individuell gestalteten Geocaches und GeoTouren sind in vielen Teilen Deutschlands zu finden.

Geocaching kann im großen, aber auch im kleinen Stil betrieben werden. Egal ob Geburtstagsfeier, Teamausflug oder begehbarer XXL-Geocache auf dem Firmengelände: Die Zufriedenheit unserer Kund*innen bestätigt uns, dass unsere Leidenschaft für das Geocaching auch anderen Menschen Freude bereitet.

Auf unserer Website www.geheimpunkt.de finden Sie weitere spannende Berichte über unsere Kundenprojekte. Auf unseren Social-Media-Kanälen sehen Sie, wo und wie unser GeheimPunkt-Team derzeit in Deutschland unterwegs ist und den nächsten Geocache installiert. Beim Durchstöbern werden Sie schnell sehen, wie viele unterschiedliche Ideen wir bereits tatkräftig umsetzen konnten und wie vielfältig die Welt des Geocaching ist.

Auch die NRW-Landeshauptstadt könnte zur Geocaching-Hochburg werden, wenn Sie für spannende Abenteuer direkt vor Ihrer Haustür sorgen. Ihre Freunde, Ihr Team oder auch Ihre potenziellen (Neu-)Kunden werden das von Ihnen ins Leben gerufene Geocaching-Erlebnis nicht so schnell vergessen. Denn eins ist klar: Individuelle Geocaches von GeheimPunkt sind nachhaltig und machen einfach richtig Spaß! Denn wir wissen, vorauf es beim Geocachen ankommt. In diesem Sinn freuen wir uns auf Ihre Anfrage aus Düsseldorf am Rhein.

Geschäftsführer: Daniel Pflieger

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

GeheimPunkt auf Instagram: https://www.instagram.com/geheimpunkt.de/

GeheimPunkt auf Facebook: https://www.facebook.com/geheimpunkt/

Geocaching in Stuttgart: Stadtrallye für Teams

Verfasst am 29. Juli 2020 von Arne Muthmann

Gemeinsam unterwegs in der Hauptstadt von Baden-Wüttemberg und Teamwork direkt vorort in Aktion spüren: In Stuttgart warten Geheimnisse auf Sie und Ihr Team, die ihr Firmenevent zu einem Abenteuer der Extraklasse werden lassen. Geocaching ist das Zugpferd für Ihr nächstes Teamevent, das Ihre Mitarbeiter*innen noch lange in guter Erinnerung behalten werden. Wie geht denn Geocaching in Stuttgart? Die Antworten erfahren Sie hier und jetzt in unserem GeheimPunkt-Blogbeitrag.

Wie geht Geocaching als Teamevent überhaupt?

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd, meist draußen unter freiem Himmel. Per GPS-Signal „jagen“ Einzelpersonen oder auch ganze Teams einen verborgenen Schatz. Die per Smartphone oder GPS-Gerät übermittelten Koordinaten geben Aufschluss über den potenziellen Fundort. Ein Rätsel oder eine Aufgabe, die es auf dem Weg zum Cache oder vorort zu lösen gilt, bereitet dem Geocaching Abenteuer den besonderen Kick.

Geocaching-Rallyes können mit sehr unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gestaltet werden. Von ganz leichten bis zu Geocaches, die nur in voller Klettermontour erklommen werden können, reicht die Palette der Möglichkeiten im Geocaching-Kosmos. In den letzten zwei Jahrzehnten – so lange gibt es das Outdoor-Spiel bereits – entwickelte sich eine Vielzahl von Geocaching-Typen, die je nach Vorliebe kombiniert werden können.

Für Teamevents in Stuttgart bietet sich eine thematisch fokussierte Geocaching-Stadtrallye an. Sie könnten beispielsweise auf eine Agenten-Tour durch Stuttgart streifen und Ihrem Team die geheimnisvollen Seiten von „Stuggi“ zeigen. Oder vielleicht haben sich Unternehmensgäste angekündigt und Sie wollen keine klassische Stadtführung bieten, sondern die Highlights der Stuttgarter Lebensart präsentieren?

Urbane GPS-Schatzsuchen im Team sind als dezentrales Firmenevent coronasicher durchführbar. Deutschlandweit bieten wir von GeheimPunkt diese außergewöhnliche Form von Teamevents an und selbstverständlich steht die Sicherheit Ihrer Kolleg*innen für uns an erster Stelle. Wir stellen Ihnen alle gewünschten Abenteuerutensilien zur Verfügung und Sie tauchen gemeinsam mit Ihrem Team für ca. ein bis drei Stunden in die Helden*innenreise ein. Sie fragen sich, wie das möglich ist? Rufen Sie uns doch jetzt an und wir erzählen Ihnen, wie Sie coronasicher eine maßgeschneiderte Schatzsuche für Ihr Team organisieren können.

Wo gibt es in Stuttgart spannende Geocaches?

Ein Blick auf die Geocaching-Landkarte von Stuttgart verrät, dass es hier – im Umkreis von zehn Kilometern um die Stadtmitte herum – über 1700 Geocaches zu entdecken gibt. Im Stadtkern hinter dem legendären Kopfbahnhof wurden bislang vor allem so genannte Multi-Caches gelegt. Damit Sie einen Eindruck bekommen, wie Geocaches aussehen, beschreiben wir Ihnen hier an dieser Stelle einige der beliebtesten, öffentlich zugänglichen Geocaches in Stuttgart.

Den Startschuss macht der Geocache „Traffic Counter / GPS-Referenzpunkt Stuttgart“ (GC1JP6C), der mit seinen derzeit 680 Favoritenpunkten ganz oben in der Beliebtheitsskala mitspielt.Um diesen relativ kurzen Multi-Cache loggen zu können, müssen vorher ein paar Fragen zu diesem historisch relevanten Ort beantwortet werden. Ein schöner Nebeneffekt beim Geocaching ist, dass Geocacher*innen schlauer on Tour werden, denn ohne Erkundung der Umgebung wie auch in diesem Fall, kommt keiner ans erhoffte Ziel. Bildungsreise à la carte mal anders!

Mit jeder Menge Lokalkolorit kann auch der nächste Geocache aufwarten: Das „Stuttgarter Hutzelmännle“ (GC17K7X) ist nicht nur in der Weihnachtszeit schmackhaft. Hier geht es jedoch nicht um das berühte Hutzelbrot, sondern um seinen Erfinder. Doch keine Angst vor diesem Mystery-Cache, denn die finalen Koordinaten können mithilfe der Beschreibung an der Wand in unmittelbarer Nähe gefunden werden.

Um das Wappen der Stadt Stuttgart dreht sich der Geocache „Stuttgarter Rössle“ (GC6NF62). Dieser Traditional Cache hält nicht nur Wissenswärtes zum Stadtlogo bereit, sondern erfordert aufgrund von Überwachungskameras vorort eine spezielle Guerilla-Taktik. Wenn Sie mehr über die einzelnen Geocache-Typen erfahren möchten, schauen Sie doch auch in unseren Blogbeitrag „Warum Geocaching nicht langweilig werden kann! Cache-Vielfalt weltweit!“.

Hoffentlich konnten wir Ihnen einen ersten Eindruck vom Geocaching geben. Neben den bestehenden, von anderen Geocacher*innen gelegten Caches besteht noch eine weitere Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter*innen zu einem unvergesslichen Teamerlebnis zu bewegen: Sie könnten ganz einfach selbst Geocaches verstecken.

Unser Team von der GeheimPunkt GmbH hat bereits deutschlandweit individuell für Firmen gestaltete Geocaches installiert. Das Besondere: Diese mit Ihrem Logo gebrandeten Geocaches symbolisieren Ihren Teammitgliedern, dass Sie sich als Unternehmen um das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter*innen durch Teamevents mit Erlebnisspaß kümmern. Und zusätzlich erhalten Sie auf diese Weise ein nachhaltiges Marketingtool, das Ihren Unternehmensnamen auch unter Geocacher*innen bekannt macht. Schließlich sind diese an gut gestalteten Abenteuern interessiert und kommunizieren dies gerne über die Sozialen Medien. Doch bleiben wir nun bei Ihrem Team und der Gestaltung Ihres nächsten Firmenevents in Stuttgart.

Was sind die Vorteile einer Geocaching-Stadtrallye für Ihr Team?

Gute Teams erkennt man daran, dass Sie Probleme gemeinsam lösen und hierfür die relevanten Skills eines jeden Teammitglieds einsetzen. Auf einer Geocaching-Stadttrallye lässt sich die Fähigkeit der guten Zusammenarbeit auf spielerische Weise trainieren.

Außerdem ist Geocaching ein Pluspunkt für die Gesundheit Ihres Teams. Die Bewegung von Cache zu Cache ist nicht nur für den Körper gut, sondern auch der Kopf muss mitdenken. Stressfrei außerhalb des Arbeitsalltags werden Teamaufgaben angegangen, bei deren Lösung die Talente aller Teammitglieder zum Einsatz kommen. Das Wir-Gefühl wird somit nachhaltig gestärkt.

Und nicht zuletzt macht ein Geocaching-Abenteuer verdammt viel Spaß. Sie werden sehen, dass sich dieses Gemeinschaftserlebnis in das Gedächtnis Ihrer Mitarbeiter*innen längerfristig einbrennen wird. Stellen Sie sich vor, mit welch einfachen Mitteln Sie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Wie organisiere ich meine Team-Geocaching-Tour durch Stuttgart?

Eine erlebnisreiche Geocaching-Stadtrallye für ein ganzes Team zu planen, zu organisieren und durchzuführen, ist für Geocaching-Anfänger*innen sicherlich eine beachtliche Herausforderung. Auch Stuttgarter Unternehmen und Institutionen bietet unser professionelles Geocaching-Team von der GeheimPunkt GmbH ein Gesamtpaket der Extraklasse. Sie müssen uns nur sagen, was Sie wünschen und wir kümmern uns um die professionelle Umsetzung Ihres Geocaching-Events.

Mit unseren dezentralen Teamevents bieten Sie Ihren Mitarbeitern auch während der Corona-Epidemie schöne, stressfreie Momente fern vom Arbeitsalltag. Wir sorgen auch unter diesen Umständen dank unserer jahrelangen Erfahrung für ein reibungsloses Firmenevent, bei dem alle Beteiligten Spaß haben und sich keine Sorgen machen müssen. Rufen Sie uns doch direkt an oder schreiben Sie uns und berichten davon, in welchem Rahmen Sie Ihre Geocaching-Stadtrallye durch Stuttgart umsetzen möchten. Ob mitten in der Stadt oder draußen im Wald: Wir zeigen Ihnen, dass Geocaching im Team überall Spaß macht. Wir freuen uns jetzt schon auf das Gespräch mit Ihnen!

Geschäftsführer: Daniel Pflieger

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

GeheimPunkt auf Instagram: https://www.instagram.com/geheimpunkt.de/

GeheimPunkt auf Facebook: https://www.facebook.com/geheimpunkt/

Geocaching in Frankfurt

Verfasst am 21. Juli 2020 von Arne Muthmann

In der Finanzmetropole Frankfurt laufen nicht nur Bänker*innen in schicken Klamotten herum, sondern auch mit GPS-Empfängern ausgerüstete Outdoor-Schatzsucher*innen. Die Megacity am Main ist zwar noch nicht mit Geocaches übersäht, aber im Stadtkern gibt es einige besondere Caches zu entdecken.

Auf Geocaching-Tour in Mainhatten

Vielleicht ist die im Vorspann erwähnte geringe Geocache-Dichte doch etwas irreführend. Wer nämlich auf www.geocaching.com nach Geocaches in Frankfurt am Main sucht, dem werden im Umkreis von 16 Kilometern derzeit fast 3000 mögliche Fundorte angezeigt. Davon befinden sich tatsächlich viele auf dem Frankfurter Stadtgebiet, aber auch um Stadt herum kommen Geocaching Fans durchaus auf Touren.

Stadtrallyes in Frankfurt sind nicht nur bei Tourist*innen beliebt. In der Businesswelt wird Geocaching als Geheimtipp für außergewöhnliche Teambuildings gehandelt. Starke Teams werden geformt, indem sie sich auch außerhalb des Büros gemeinsam unter Beweis stellen. Frankfurt hält spannende Outdoor-Abenteuer bereit, die auf einer Geocaching-Tour im wahresten Sinne des Wortes sehenswerte Orte mit abwechslungsreichen Teamaufgaben kombinieren.

Der Frankfurter Flughafen ist ein Magnet für internationale Gäste, die nicht selten mehr von der berühmten Stadt am Main erfahren möchten. Was liegt da näher als Frankfurts Geocaches zu nutzen, um ganze Teams zwischen Bankenviertel und Römer in Bewegung zu bringen. Und selbstverständlich darf bei einem solch bewegenden Ausflug das Kulinarische nicht fehlen: Rätsel zu lösen und Geocaches zu heben, macht schließlich hungrig.

Das interkulturelle Flair der Stadt bietet für jeden Geschmack den passenden Happen. Auch die hessische Küche kommt im Geocaching-Gebiet Frankfurt sicherlich nicht zu kurz. Spaß, Kultur und gute Laune unter freiem Himmel gehören zum Geocaching immer dazu. Schließlich handelt es sich um ein Spiel, das Bewegung, Teamspirit und Wissensvermittlung hervorragend vereint.

Geocaching Frankfurt

Geocaches am Römer

Mainhatten und seine Straßen eignen sich bestens für moderne Schatzsuchen per GPS-Signal. Einige der beliebtesten Franfurter Geocaches möchten wir hier blitzlichartig vorstellen.

Der Römer ist wohl eines der bekanntesten Gebäude Frankfurts. Bereits im 15. Jahrhundert diente der auffällige Baukomplex als Rathaus. Doch was hat der Römer mit den Römern zu tun? Nun gut, er liegt eben am Römerberg und galt einst als schönster Platz im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation. Kein Wunder also, dass sich hier auch ein Geocache verbirgt: „Der Römer“ (GC1JAJK) wurde schon von Geocacher*innen aus der ganzen Welt in Augenschein genommen, wie in der Beschreibung in Form einer Besucherstatistik zu sehen ist. Und obendrein gibt es eine gut verdauliche Portion historisches Wissen mitgeliefert.

Mit über 1150 Favoritenpunkten ist „Be my Valentine!!“ (GC456ZD) – unweit vom Römer – der beliebteste Geocache, ein Valentinscache mit einem Hauch Romantik. Doch Augen auf und genau hingesehen: Hier handelt es sich um einen Traditional Cache der Größe „Micro“. Und wer sich nach erfolgreichem Fund in das Logbuch eintragen möchte, muss zuerst das Liebesschloss knacken.

Etwas kniffliger geht es beim Geocache „Die Erfindung des Telephons“ (GC5K2AH) zu: Ohne Equipment wie einer 9-Volt-Batterie, einem Magneten und weiteren Utensilien wird man diesen Multi-Cache rund um die Erfindung von Philipp Reis nicht kommen. Wichtiger Hinweis: Der Owner des Geocaches weist deutlich auf die aktuellen Corona-Sonderbestimmungen hin. Wie überall ist derzeit kein Rudelcachen erlaubt. Wie Sie als Unternehmen Geocaching coronasicher als Teamevent einsetzen können, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag über dezentrale Firmenevents „Corona und tschüss: Geocaching als Unternehmensevent“.

Was wäre ein Besuch in Frankfurt ohne einen Abstecher zu den Dinosauriern im Senckenbergmuseum? Sicherlich unvollständig! Die Urzeittiere in Originalgröße begrüßen Besucher*innen bereits auf der Straße. Da ist der kleine Nano-Geocache sicherlich ein giantisches Kontrastprogramm zu seinem tierischen Nachbarn, dem T-Rex: „Jurassic Park Nano“ (GCWV4P) versteckt sich ganz in der Nähe eines der beliebtesten Naturkundemuseen Deutschlands.

Hessen unter freiem Himmel

In Frankfurts Norden erhöht sich die Geocache-Dichte an Traditionals im Stadtteil Eschersheim. Auf Tritt und Schritt wird man hier fündig und kann durchaus eine nette kleine Runde durch diesen Teil Frankfurts machen.

Sehr ambitionierte Geocacher*innen gönnen sich die Premium-Version ihres Lieblings-Outdoorspiels. Über diesen exklusiven Zugang ist der Geocache „5* TB Hotel „Southern Star“ (A5)“ (GC4J7ER) ansteuerbar. Nördlich von Bad Homburg in Friedrichsdorf werden Abenteurer*innen mit einem Cache der Extraklasse belohnt. Dass dieser Traditional der Größe Large in Form eines TB-Hotels mit viel Aufwand installiert wurde, schlägt sich auch in den über 4300 Favoritenpunkten nieder.

Was ist denn ein TB-Hotel? TB steht für Travel-Bug und in einem TB-Hotel warten diese auf ihre Weiterreise. In unserem Blogbeitrag „Travel-Bugs: Ihre Unternehmensstory auf Weltreise“ erfahren Sie, wie und in welchen Formen Sie einen eigenen TB für Ihr Unternehmen nutzen können.

Premium-Geocacher*innen, die auf Mystery-Cachejagd gehen möchten, werden im Stadtteil Prainheim fündig. Auf der Karte betrachtet liegt diese Mystery-Reihe in einem „P“. Ob das vielleicht eine Markierung des Stadtteils ist?

Auch in anderen hessischen Städten ist längst das Geocaching-Fieber angekommen. Als ein Bespiel sei hier das südlich von Frankfurt gelegene Darmstadt mit einer Fülle der unterschiedlichsten Geocache-Arten genannt. Gleiches gilt für die Landeshauptstadt Hessens: In Wiesbaden wird es garantiert nicht langweilig.

Wie wird eine GPS-Schnitzeljagd organisiert?

Wie Sie Ihre Geocaching-Tour zusammenstellen, bestimmen Sie selbst. Oder Sie fragen unser GeheimPunkt-Team für die Organisationen eines Teamevents an. Wie wäre es mit einer Agententour durch Frankfurts Bankenviertel? Wir stellen Ihnen und Ihrem Team technische Spielereien und Agentenutensilien zur Verfügung, damit Sie in Ruhe das Agentenabenteuer an der hessischen Wallstreet genießen können.

Junggesell*innenabschiede, Firmenfeiern, individuell gestaltete Unternehmensgeocaches auf dem Betriebsgelände, Schulausflüge und vieles mehr: All diese Feierlichkeiten und Events lassen sich dank der modernen Schnitzeljagd zum unvergesslichen Lebensereignis gestalten. Wir von GeheimPunkt haben bereits deutschlandweit Geocaches für Unternehmen, Institutionen und Gruppen installiert und die erste deutsche GeoTour in Hannover bestückt.

Ihre Zusammenarbeit mit unserem Team profitiert von unserer jahrelangen Leidenschaft für Geocaching in allen erdenklichen Formen und Farben. Jeder unserer im Detail durchdachten und handgefertigten Caches spiegelt die individuellen Wünsche unserer Kund*innne wider.

Frankfurt goes Geocaching und Sie sind ganz vorne dabei, weil Sie eine ganz spezielles Event in der Planung haben. Erzählen Sie uns von Ihrer Idee und im gemeinsamen Austausch und enger Absprache setzen wir Ihren Geocaching-Wunsch um. Sie können sich auf unsere Expertise und Erfahrung verlassen, weil wir auch in Zukunft dieses vielfältige Outdoor-Game weiterentwickeln werden. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns direkt an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

GeheimPunkt auf Instagram: https://www.instagram.com/geheimpunkt.de/

GeheimPunkt auf Facebook: https://www.facebook.com/geheimpunkt/

Geocaching in Köln

Verfasst am 14. Juli 2020 von Arne Muthmann

Schon der berühmte Kölner Liedermacher Willi Ostermann sang: „Ich möchte zu Fuß nach Köln gehen.“ Würde er heute die Geocaching-Landschaft in seiner Lieblingsstadt sehen, dann würde er sich sicherlich direkt auf den Weg machen. Eine Geocaching-Tour durch Köln lohnt sich nicht nur für Tourist*innen, sondern für alle Abenteuerlustigen, die Köln auf ganz besondere Weise entdecken möchten.

Geocaches rund um den Kölner Dom

Auf nichts in der Welt sind Kölner*innen so stolz wie auf „ihren“ Dom. Schauen wir uns also gemeinsam doch einmal die Geocache-Dichte rund um das Wahrzeichen dieser Millionenstadt an. Der Kölner Dom liegt strategisch optimal für Geocacher*innen, die viele Funde in einem kleinen Umkreis heben möchten.

Wer schon einmal Köln besucht hat und mit dem Zug angereist ist, weiß, wohin der Blick geht, wenn man aus dem Hauptbahnhof tritt: Ganz nach oben, denn der Kölner Dom befindet sich in unmittelbarer Nähe. Und so kann das Geocaching Erlebnis direkt losgehen.

Die Rheinmetropole Köln ist bekannt für ihre Weltoffenheit und die rheinische Lebensart. Der Kölner Dom eignet sich hervorragend als Startpunkt, um die vielseitige Stadt per GPS-Signal zu erkunden. 2000 Jahre Stadtgeschichte hat Köln mittlerweile zu bieten: Zwischen Historie und Moderne nehmen die um den Dom gelegten Geocaches auch für Einheimische spannende Themen auf.

Besonders die Kölner Innenstadt ist beliebt, weil hier Kölsche Kultur in Konzentration erlebbar ist. Hierzu gehören die Kneipen und Brauhäuser in der Altstadt, aber auch Kölns Kirchen und der Karneval, der eigentlich das ganze Jahr in der Stadt spürbar ist.

geocaching koeln

Bunte Geocaches und rheinischer Frohsinn

Selbstverständlich hat Kölns Wahrzeichen einen eigenen EarthCache: „The Cologne Cathedral – A Geological Point of View“ (GCZ8H7). Dieser Geocache macht schlauer, denn hier gibt es Wissenswertes zum geologischen Background des Monumentalbaus zu erfahren. Aus welchem Gestein besteht der Dom? Und woher stammt das Material ursprünglich? Ein Eintrag in das Logbuch setzt jedoch ein Beweisfoto voraus. Also nichts wie hin und die gestellten Fragen und Aufgaben lösen.

Kölns beliebtester Geocache mit den meisten Favoritenpunkten hat sich sehr gut auf der „Liebesbrücke“ (GC2EJCE) versteckt. Die markante Hohenzollernbrücke wird täglich aufs Neue mit unzähligen Liebesschlössern beschwert und die Schlüssel im Rhein auf hoffentlich ewig versenkt. Die Stadt Köln muss regelmäßig einen Teil der Schlösser abnehmen, weil das Gewicht der Schlösser der Brücke durchaus zu schaffen machen könnte.

Die römische Vergangenheit Kölns zeigt sich beim nächsten Geocaches: „Portal to the Past (Köln)“ (GC5B4A). Ebenso unmittelbar in Domnähe gelegen, werden alle Geocacher*innen nach dem Fund schlauer sein als vorher. Und ein schönes Erinnerungsfoto an Kölns ältesten Geocache gibt es oben drauf.

Duftig geht es im wahrsten Sinn des Wortes beim nächsten Geocache in der Glockengasse zu: „4711 – Echt Kölnisch Wasser“ (GC16XHH). Vielen Generationen dürfte dieses Duftwasser bekannt sein. Neben dem Klassiker kreiert das Parfum-Unternehmen mittlerweile auch andere Duftrichtungen. Bei diesem Multi Cache muss ein wenig gerätselt werden, um an die Koordinaten zu gelangen. Wer schon vor der berühmten Hausnummer 4711 nach dem Hinweis sucht, dem kann ein kurzer Besuch im Dufthaus sicherlich nur eine Erfrischung bieten.

Geocaching-Abenteuer sind auch in anderen Stadtvierteln von Köln möglich. Wir empfehlen eine Kombination aus Geocaching und Kulturerlebnis, um Köln in seiner Vielfalt durchstreifen zu können. Eine Idee wäre zum Beispiel alle Geocaches in Rheinufernähe aufzuspüren. Oder sich eine Pause in einem Brauhaus bei einem Glas Kölsch während der Geocaching-Tour zu gönnen. Oder Karnevalshotspots per GPS-Signal zu erforschen. So wird keine Kult-Tour zur Tortur, sondern zum unvergesslichen Besuch in der schönsten Stadt am Rhein.

Kölner Unternehmen auf Geocaching Tour

Auch Unternehmen und Institutionen machen sich den mittlerweile seit 20 Jahren andauernden Hype um die Döschensuche per Satellitenempfang zu eigen. Langweilige Firmenevents und zähe Teambuilding-Maßnahmen gehören hoffentlich bald überall der Vergangenheit an. Denn Geocaching eignet sich nicht nur zum bewegten Sightseeing. Der Outdoor-Spaß lässt sich unheimlich gut auch für Unternehmensevents nutzen.

Zum Teambuilding gehört, dass alle Teammitglieder auf spielerische Art und Weise lernen, sich gewinnbringend in das Geschehen einzubringen und zusammenzuarbeiten. Bei einer Geocaching-Tour lassen sich alle im Team vorhandenen Talente hervorragend kombinieren. Der Eine kann besser knifflige Zahlenkombinationen knacken und die Andere geschickter auf Bäume klettern, um das Geocache-Versteck zu erreichen.

Das gemeinsame Erreichen des gesetzten Ziels wird hier konzentriert und mit jeder Menge Spaß trainiert. Den nachhaltigen Teameffekt werden Sie als Unternehmer*in spüren. Wer zusammen Abenteuer meistert, der arbeitet auch gerne zusammen. Das zeigt uns unsere jahrelange Erfahrung mit Geocaching-Teamevents. Und auch in Köln bieten individuell gestaltete Geocaching-Stadtrallyes eine perfekte Basis für unvergessliches Teamtraining.

Firmenevents und Jubiläumsfeiern profitieren ebenfalls vom Geocaching, denn auch hier überraschen Sie Ihre Mitarbeiter*innen mit einer außergewöhnlichen Aktion. Unter professioneller Anleitung gilt es Abenteuer wie unsere „Agententour“ zu bestehen.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie derartige Teamevents in Zeiten von Corona sicher und gesund für Ihre Mitarbeiter*innen ablaufen können. Unsere Lösung für Sie und Ihre Belegschaft: Dezentrale Teamevents!

Als Geocacher*in durch die eigene Stadt

Sie möchten gemeinsam mit Ihrer Familie oder mit Ihren Kolleg*innen auf GPS-Schatzsuche in Köln gehen? Vertrauen Sie unserer Erfahrung in Sachen „Geocaching als Teamevent“. Während der aktuellen Covid-19-Epidemie bieten wir Ihnen unsere dezentralen Teamevents deutschlandweit an. Gerne klären wir in einem ersten Gespräch, welche Möglichkeiten Sie haben, coronasicher in der Gruppe unterwegs zu sein. Keine Sorge: Der Abenteuerspaß beim Geocaching bleibt auch in dieser außergewöhnlichen Zeit voll und ganz erhalten.

Unser Team von der GeheimPunkt GmbH entwickelt, organisiert und führt gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Geocaching-Event durch. Lernen Sie Köln aus einem neuen Blickwinkel kennen. In Bewegung und unter freiem Himmel werden Sie Köln mit anderen Augen sehen. Geocaching verändert Ihre Sichtweise und lässt Sie neue kölsche Ecken entdecken.

Sie möchten vielleicht sogar einen eigenen Geocache im Namen Ihres Unternehmens verstecken und so eine der wohl nachhaltigsten Marketing-Maßnahmen durchführen? Rufen Sie uns jetzt an und erzählen Sie uns von Ihrer Idee. Selbstverständlich berichten wir Ihnen mit Vergnügen, wie wir bereits publikumswirksame Geocaches, GeoTouren und viele weitere Geocaching-Abenteuer erfolgreich umsetzen konnten.

Unser Team, das für die Welt des Geocaching brennt, freut sich bereits jetzt auf Ihre Kontaktaufnahme. Und scheuen Sie sich bitte nicht, Ihre vielleicht auf den ersten Anhieb „unmögliche“ Idee zu äußern. Oft ist mehr möglich als man im ersten Moment denkt!

GeheimPunkt

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

Geocaching in München

Verfasst am 8. Juli 2020 von Arne Muthmann

Bei einer Geocaching-Jagd begeben Sie sich gemeinsam mit Ihren Freunden oder Kollegen auf eine außergewöhnliche Stadtentdeckung. Bayerns Hauptstadt verbirgt geheimnisvolle Schatztruhen, die von Ihnen enträtselt und geöffnet werden wollen. Wir von GeheimPunkt zeigen Ihnen gerne, wo Sie die spannendsten Geocaches aufspüren können: München ist ideal für Teamevents mit dem besonderen Outdoor-Kick.

Geocaching München

Digitale Schnitzeljagd an der Isar

München ist eine Millionenstadt mit historisch und kulturell bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer schon einmal hier zu Besuch war oder sogar hier lebt, der kennt die ganz eigene Lebensart, die diese Weltmetropole ermöglicht. Eine City-Rallye per GPS-Signal führt sowohl an Orte, die in jedem Reiseführer stehen und zu den Must-See-Places gehören. Aber auch geheimnisvolle, nicht direkt sichtbare Plätze mit ganz besonderem Charme werden auf einer Geocaching-Tour durch München in Augenschein genommen.

Geocaching bietet Ihnen ein interaktives Teamevent, bei dem Ihre Mitarbeiter so richtig in Schwung kommen. München wird quasi zur virtuellen Spielwiese, auf der Sie gemeinsam ganz real Rätsel lösen und Schätze heben dürfen. Ausgestattet mit einem GPS-Empfänger orten Sie Ihre Zielorte, an denen sich Schatztruhen unterschiedlichster Machart verbergen.

Beim Geocachen stellen Sie Ihre ganz persönliche Route zusammen. Hilfreich hierfür ist das Onlineprotal www.geocaching.com, das alle weltweit verfügbaren Geocaches beinhaltet. Oder Sie lassen sich von unserem Team von der GeheimPunkt GmbH eine maßgeschneiderte GeoTour anlegen. Der Vorteil: Sie bieten Ihren Mitarbeitern ein tolles Teamevent mit einem thematischen Schwerpunkt und machen gleichzeit auch andere Geocacher auf Ihr Unternehmen in München aufmerksam.

Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf das Geocaching und seine Möglichkeiten für Teamevents der Extraklasse werfen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für Ihre Fragen Rede und Antwort. Denn wir wissen aus jahrelanger Erfahrung, wie viel Spaß und Teamzusammenhalt die Jagd nach den Geocaches bietet.

Geocaching: Im Team auf Tour durch München

Geocaching-Touren sind ein Abenteuer in der eigenen Stadt gemeinsam mit Ihren Kollegen und das fernab von ausgelutschten Teameventideen. Hier entdecken Sie München auf neue Art und auch Ihr Team lernt sich auf spielerische Weise (neu) kennen, denn nur gemeinsam kommen alle ans Ziel. In unserem Beitrag „Bei Teambuilding mit Geocaching erfolgreich punkten“ (GC54CNW) erfahren Sie, warum Geocaching auf Ihren Teamzusammenhalt so bereichernd einwirkt.

Doch wie sieht denn nun so ein in München gelegter Geocache aus? Gerne stellen wir Ihnen an dieser Stelle ein paar der beliebtesten Münchener Geocaches vor: An erster Stelle rangiert in Bayerns Landeshauptstadt derzeit der Geocache „1. Münchner Geodätischer Referenzpunkt“ mit knapp 1700 Favoritenpunkten. Die Punkte deuten darauf hin, dass dieser Geocache etwas ganz Besonderes ist. In diesem Fall bietet der Fundort einen unvergleichlichen Ausblick über die Stadt. Auch die Wissensvermittlung kommt beim Geocaching nicht zu kurz, denn bei diesem Exemplar erfahren die Finder mehr über das Gestein „Wachenzeller Dolomit“ und seine Entstehungsgeschichte. Aus diesem Grund sind Geocaching-Touren auch für Schulklassen hervorragend geeignet. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Beitrag „Schulgeocaching – Smarte Schnitzeljagd für mehr Lernspaß: Geocaching für Schüler“.

Ebenso beliebt und bildungsreich ist der Geocache „St. Sylvester“, der die Geocacher zu einer der ältesten Kirchen Münchens führt und über ihre Geschichte informiert. Nahezu täglich kommen auch an diesem Ort Geocacher vorbei, um ihre Neugierde nach dem Unbekannten zu stillen. Sobald der Geocache gehoben, d.h. gefunden wurde, darf der Fund auch online geloggt werden. Der Finder bekommt hierfür einen Punkt und schreibt noch etwas Nettes über den Fund ins Logbuch.

Im wahrsten Sinn des Wortes geht es hochhinaus, wenn Sie den Geocache „Memoriale First GIGA Tower 16.8.2014 Mia san Giga“ (GC4XFYC) aufspüren möchten. Wenn Sie sich die Geocache-Beschreibungen ansehen, werden Sie schnell feststellen, welch spannende Touren Sie individuell je nach Ziel zusammenstellen können. So beinhalten Geocaches durchaus auch knifflige Rätsel, die Sie gemeinsam mit Ihren Teamkollegen und deren speziellen Talenten lüften dürfen.

Firmenausflug: Stadtführung per GPS-Signal

Sicherlich gibt es auch in Ihrem Unternehmen immer wieder Anlässe für gemeinsame Firmenausflüge. Ob als Teambuilding-Maßnahme, als Begrüßung neuer Mitarbeiter oder als Incentive Event: Mit einer maßgeschneiderten Geocaching-Tour durch München begeistern Sie Ihre Mitarbeiter!

Ein Best-Practise-Beispiel: Sie erwarten internationale Gäste in Ihrer Firma und möchten München auf unvergessliche Weise präsentieren. Der Englische Garten und der Marienplatz sollen ebenso auf der Citytour-Liste stehen wie auch das Hofbräuhaus und der Olympiapark. Außerdem möchten Sie Ihren Geschäftskunden zeigen, dass Sie für Innovation und Nachhaltigkeit stehen. Geocaching, die moderne Schnitzeljagd via GPS-Signal, setzt hier für Sie genau das richtige Zeichen.

Unter freiem Himmel steuern Sie die Hotspots der Metropole München an und vermitteln mit Spaß und einer wohl dosierten Prise Abenteuer, was Sie an der Stadt am meisten schätzen. Oder Sie installieren sogar eigene Geocaches an Orten, die für Ihr Unternehmen von Relevanz und Bedeutung sind.

Kreativität ist in der Geschäftswelt heutzutage angesagter denn je. Zeigen Sie, dass Sie auch in Sachen Firmenausflug die Nase vorne haben. Mit Geocaching sind Sie in jedem Fall sehr innovativ und modern unterwegs Teamevents sind wertvolle Inkubatoren für gute Zusammenarbeit. Aus diesem Grund lohnt sich die professionelle Gestaltung, die den reibungslosen Eventspaß in den Vordergrund stellt. Zeigen Sie, dass München eine großartige Stadt ist und wählen für Ihre nächste Stadtführung mit Kollegen ein extraordinäres Format.

Geheimnisvolle Orte in München entdecken

Wir als Geocaching-Experten wissen, dass die GPS-Schnitzeljagd am meisten Spaß macht, wenn die Tour an die Zielgruppe individuell angepasst ist. Ob für Ihr Unternehmen, eine Bildungsinsitution oder aber im kleineren Kreis für Ihren Junggesellenabschied oder einen Kindergeburtstag: Ihr Geocaching-Event lässt sich optimal gestalten und das auch unter Bedingungen wie der Coronakrise. (Lesen Sie hierzu unseren GeheimPunkt-Beitrag „Corona und tschüss: Geocaching als Unternehmensevent“.)

Sie haben bereits davon gehört, dass Sie mit Geocaching einzigartige Firmenevents gestalten können und möchten weitere Informationen erhalten. Gerne erzählen wir Ihnen von den bunten Schätzen, die Sie mit Geocaching finden. Schätze, die Ihre Freunde, Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter nicht vergessen werden. Nachhaltige Unternehmensevents, die es in sich haben. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Mit viel Leidenschaft und Herzblut erzählen wir Ihnen, was in der Welt des Geocaching möglich und realistisch umsetzbar ist. Schreiben Sie uns und greifen Sie zum Telefon, um direkt mit unserem GeheimPunkt-Team zu sprechen. Bis gleich in München, wo geheimnisvolle Schätze auf Ihre Entdeckung warten!

GeheimPunkt GmbH

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

Mit Geocaching Geschäfte besser machen

Verfasst am 30. Juni 2020 von Arne Muthmann

Sie haben bereits davon gehört, dass auch Unternehmen die moderne Schnitzeljagd betreiben? In der Tat bietet Geocaching eine bunte Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten, um den eigenen Kunden*innen etwas ganz besonderes zu bieten. Welche Cachetypen Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution nachhaltig einsetzen können, davon berichten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Warum ist Geocaching auch für Unternehmen lukrativ?

Seit nun mehr 20 Jahren hat Geocaching weltweit einen Siegeszug unter Outdoorbegeisterten vollzogen. Täglich werden neue Geocaches versteckt und von Geocacher*innen aufgespürt. Insgesamt gibt es mehr als drei Millionen Geocaches, die quer über den Erdball verteilt sind.

Die beliebten Schätze sind in allen erdenklichen Formen und Farben zu finden. Von sogenannten „Micros“ bis zu begehbaren XXL-Caches reichen die Gestaltungsmöglichkeiten von Geocaches. Es liegt quasi auf der Hand, dass auch Unternehmen und Institutionen sich in diesem weltweiten Spiel geschickt positionieren können.

Beim Geocaching stehen vor allem Spaß und Abenteuer im Vordergrund. Aufwändig und mit Liebe zum Detail gestaltete Geocaches sind besonders beliebt und werden häufig auf Social Media lobend erwähnt. Die Geocaching-Community wächst und kommuniziert vor allem online über ihre Erlebnistouren. Nicht selten gestalten Geocacher*innen ihre Urlaubsziele aufgrund vorhandener GPS-Schätze vorort.

Unternehmen und Institutionen können sich die Abenteuerlust der Geocacher*innen zu Nutze machen und mit Mehrwert gestaltete Geocaches im Kontext ihres geschäftlichen Angebots positionieren. Mit dem entsprechenden Firmen-Branding und einem professionell gestalteten Rätsel, das beispielsweise die Unternehmenswerte einbezieht, bleibt Ihr Geocache noch lange in guter Erinnerung. Mit einem entsprechendem Push auf Social Media ergeben sich dann Kundenbeziehungen, die auf einem positiven Erstkontakt mit Ihrem Unternehmen basieren.

Geocaching Drachentrail

Ein besonderes Ziel beim Geocaching

Cachetypen im Einsatz für Ihre Institution

Geocaching lässt sich gezielt als Marketing-Tool einsetzen. Das Wissen über die unterschiedlichen Cachetypen ist hilfreich für die Entwicklung eines eigenen Geocaches im betrieblichen Rahmen. Die wichtigsten und bekanntesten stellen wir Ihnen hier nun blitzartig vor.

Der wohl traditionellste Geocache ist der Traditional, auch kurz Tradi genannt. Fester Bestandteil eines Traditional Geocaches sind das Logbuch und die Koordinaten, um an das Versteck zu gelangen. Die Koordinaten stehen im Listing, d.h. in der Cache-Beschreibung auf www.geocaching.com, wo alle Geocaches weltweit verzeichnet sind. Auch wenn dieser Cachetyp sehr simple ist, so ist die tatsächliche Gestalt durchaus sehr aufwendig und spektakulär. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihrer Institution mit Geocaches einen neuen Marketing-Kick geben. Ihren Mitarbeiter und Ihnen liegt vor allem das umweltbewusste Handeln während der Arbeitszeit und auch in der Freizeit am Herzen. Nun möchten Sie die Maßnahmen, die Sie in Ihrer Stadt für den Umweltschutz ergriffen haben, publik machen. Denkbar wäre hier beispielsweise eine Reihe von Traditionals, die Sie im Corporate Design an Ihren Zweigstellen verstecken. Im Listing berichten Sie dann von Ihren Umweltmaßnahmen und den Werten, die Sie und Ihre Mitarbeiter*innen tagtäglich leben.

Gleich eine ganze Reihe an Stationen bieten Multi-Geocaches. Diese werden auch Multis genannt. Auf dem Weg zum finalen Logbuch werden Herausforderungen gemeistert, um zur nächsten Station zu gelangen und dem Ziel etwas näher zu rücken. Dieser Cachetyp bietet Ihrem Unternehmen die Chance, Geocacher*innen in kleinen, gut verdaulichen Häppchen von Ihrer Unternehmensgeschichte in Ihrer Stadt zu erzählen. Das Finale des Multis könnte dann an Ihrem Hauptsitz versteckt werden. Eine unternehmensspezifische Geocaching-Stadttour sozusagen.

Im Geocaching-Universum existiert eine Fülle an Cachetypen, aber eine der beliebtesten und häufig vorhandenen ist der Mystery, eine Art Rätsel-Cache. Der Name trägt die Lösung quasi schon in sich: Wer die Koordinaten für das Döschen mit dem Logbuch erhalten möchte, der muss zuerst Geheimnisse lüften. Eine hervorragende Möglichkeit für Institutionen, Unternehmenswerte in Form einer packenden Rätselstory zu präsentieren. Und wer suchet, der findet: Ihr Unternehmen, das es verstanden hat, die digitale Schnitzeljagd mit Spaß und der Unternehmensstory zu kombinieren!

Best-Practice Beispiel: Geocaches im unternehmerischen Einsatz

Geocaches werden zu Kundenschätzen, wenn Sie Geocaching gezielt auf Ihre Produkte und Botschaften zuschneiden und dieses nachhaltige Marketing-Instrument Tag für Tag für sich arbeiten lassen. Die von unserem Geheimpunkt-Team installierten Geocaches haben gezeigt, dass sich Menschen tatsächlich aktiv und freiwillig auf den Weg machen, um die Kundenschatz-Geocaches zu heben. „Heben“ heißt in der Geocaching-Sprache: Finden!

Kundenschätze in Form von Geocaches bieten Berührungspunkte zu Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten. Auch Andreas Berndt von der Hannoverschen Kaffeemanufaktur GmbH & Co. KG hat einen Kundenschatz von Geheimpunkt und berichtet darüber: „Die Begeisterung ist groß. Erfreulicherweise auch die Begeisterung für unseren Kaffee. Es ergibt sich eine tolle Gelegenheit, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und es funktioniert bestens. Sowohl der Kaffee als auch der Geocache an sich stoßen auf große Begeisterung.“ Wie ein solcher Kundenschatz gelistet wird, sehen Sie hier: „Cache and Coffee“ (GC7CKQA dies ist der eindeutige Geocaching-Code für diesen Geocache).

Ein weiteres Best-Practise-Beispiel liefert die Sparkasse Hannover mit ihrer GeoTour „Schatzhüterin GeoTour“ (GT33). GeoTouren bieten zusammenhängende Geocaching-Abenteuer in einer Region. In diesem Fall thematisiert das Unternehmen die Förderung von jährlich rund 500 sozialen Projekten in der Region Hannover. Das Unternehmenslogo ist den Wünschen des Kunden entsprechend platziert. Die hohen Favoritenpunktzahlen verdeutlichen, dass auch Unternehmenscaches in der Geocaching-Community gerne angenommen werden.

Wie installiere ich meinen ersten Geocache?

Einen eigenen Geocache zu legen, d.h. zu verstecken, ist ganz leicht. Eigentlich benötigen Sie nur einen Behälter, ein Logbuch, ein Smartphone und einen Account auf www.geocaching.com. Wer jedoch Ansprüche hat und den Geocacher*innen einen besonderen Abenteuerspaß bereiten möchte, dem bieten wir von Geheimpunkt gerne unsere Hilfe an. Denn aufwendig gestaltete und pfiffige Geocaches mit entsprechendem Branding werden nicht einfach mal so aus dem Ärmel geschüttelt. Dank unserer jahrelangen Erfahrung wissen wir, worauf Sie als Unternehmen oder Institution beim Geocaching achten sollten.

Im gemeinsamen Austausch legen wir den Grundstein für einen Geocache oder eine ganze GeoTour. Kreativität und Innovation sind gefragt und die Geocacher*innen werden es Ihnen danken, dass Sie ihnen ein unvergessliches Geocaching-Erlebnis bieten. Wie bereits oben erwähnt, sind Geocacher*innen internetliebende Menschen, die über ihre Cacherreisen auch gerne in den sozialen Medien posten. Allein deswegen schon lohnt sich die professionelle Umsetzung Ihrer Geocaching-Idee. Gerne stehen wir Ihnen und Ihrem Team zur Seite, damit Ihr Geocache zum Publikums- und Kundenmagnet wird. Kontaktieren Sie uns jetzt, gerne auch über unsere Social-Media-Kanäle.

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

https://www.instagram.com/geheimpunkt.de/

https://www.facebook.com/geheimpunkt/

Geocaching und Sightseeing in der Hansestadt Hamburg

Verfasst am 24. Juni 2020 von Arne Muthmann

Hamburg ist wirklich eine schmucke Perle im Norden von Deutschland. Weltoffen und mit kultureller Vielfalt besticht die Hansestadt durch spannende Geocaches. Auf der Schatzsuche erleben Touristen beliebte Orte, eine rege Kulturszene und sammeln auch noch fleißig Punkte. Wir von der Geheimpunkt GmbH zeigen Ihnen, wie sich Geocaching und Sightseeing hervorragend ergänzen.

Digitale Schnitzeljagd durch Hamburgs City

Die Suche nach Geocaches in Hamburg in einem Umkreis von 15 Kilometern ergibt derzeit insgesamt 2819 aktive Geocaches auf der größten Geocache-Plattform www.geocaching.com. Geocacher suchen sich bekannterweise nicht selten ihre Urlaubsziele nach der Anzahl an vorhandenen Geocaches aus. Besonders attraktiv sind Städte und Urlaubsregionen, in denen auch GeoTouren angeboten werden.

GeoTouren bieten geocaching-affinen Touristen besonders attraktive Reiseziele an, weil sie thematisch zusammenhängende Geocaches gekonnt verknüpfen. Im knapp 150 Kilometer entfernten Hannover konnte unser Team von Geheimpunkt bereits erfolgreich GeoTouren installieren. Für Hamburg existiert eine solche GeoTour leider noch nicht. Dennoch bietet die Stadt eine Fülle an Geocaches, deren Highlights wir Ihnen kurz vorstellen möchten, damit Sie das Geniale am Geocaching erkennen.

Touristen und Geocacher, die Hamburg von auswärts besuchen, wollen vor allem eins: ein unvergessliches Erlebnis, von dem sie im Anschluss zuhause berichten können. In Hamburg gibt es gleich mehrere touristische Hotspots, an denen auch Geocaches versteckt sind. Ausgerüstet mit einem GPS-Empfänger steht dem Abenteuer nichts mehr im Weg.

Wer beispielsweise gerade eben erst auf dem Hamburger Flughafen gelandet ist oder sich auf der Durchreise befindet, auf den wartet Hamburgs Cache des Jahres 2013: Die aufwendig gestaltete Letterbox „Airport-Kirche – TB Hotel Hamburg Airport“ (GC4EN84) in Form eines goldenen Buchs kommt auf 3229 Favoritenpunkte und ist einer der beliebtesten Geocaches der Hamburger Region.

Hochhinaus geht es – nämlich ganze 37 Meter mit einem fatastischen Blick über Hamburgs Dächer – mit dem Virtual Cache „Elbphilharmonie“ (GC7B7KN). Geocacher können hier täglich zwischen 10 und 22 Uhr den öffentlich zugänglichen Platz besuchen und ihr „Beweisfoto“ für den Logeintrag knippsen. Allerdings müssen die Einzeltickets vorher online gebucht und auch sonstige Sicherheitsmaßnahmen aufgrund der aktuellen Coronakrise berücksichtigt werden.

geocaching hamburg

Geocacher auf Erlebnistour durch Hamburg

Gibt es auf der Reeperbahn eigentlich auch Geocaches? Nein, nicht direkt auf der Reeperbahn, aber in der Nähe befindet sich ein vor allem unter Beatles-Fans beliebter Geocache. Anfang der 1960er Jahre begann der Rock’n’Roll auch hier berühmt zu werden und damit die legändere Band The Beatles. Auf den Spuren der Beatles lernt man mit dem Geocache „Please Mr Postman – Beatles in Hamburg [ENG/DE]“ (GC595Y9) in rund 30 Minuten das Viertel Sankt Pauli und die Reeperbahn näher kennen.

Nicht weit entfernt von der Reeperbahn befindet sich das bekannte Schanzenviertel, auch kurz „Schanze“ genannt. Geocachemäßig gibt es hier leider noch nicht ganz so viel zu entdecken, dafür sind die kullinarischen Möglichkeiten vor allem im Bereich der Schanzenhöfe herausrragend. Unter anderem befindet sich dort das viel geschätzte Restaurant des Fernsehkochs Tim Mälzer „Bullerei“. Trotz der geringen Cachedichte lohnt sich ein Besuch der Schanze, um neben den Leckereien in Restaurants und Cafés einen der Top 10 der beliebtesten Geocaches Hamburgs zu erobern: „Alles, damit’s gelingt!“ (GC1R610).

Hamburgs Hafencity ist eng verbunden mit dem sagenumwobenen Freibeuter Klaus Störtebeker, dem der Virtual Cache „Klaas Störtebecker“ (GC8906B) gewidmet ist. Es ranken ich einige Legenden und Mythen um diesen Hamburger Prominenten, die dieser Cache auflöst. Um diesen Cache loggen zu dürfen, müssen sich Hamburg-Besucher zu den angebenen Koordinaten begeben und ein Foto von sich und dem GPS-Empfänger vor dem dort stehenden Monument machen.

Was wäre ein Besuch in Hamburg ohne eine Hafenrundfahrt! Von den Landungsbrücken bis nach Finkenwerder mit der Fähre führt der Wherigo-Cache „Hafenrundfahrt“ (GC5E499). Und zusätzlich gibt es spannendes Wissen über die Gegend rund um den Hafen und die dortigen Sehenswürdigkeiten.

Spielend durch Hamburgs Citys

Die Vielfalt der bereits in Hamburg versteckten Geocaches lässt die unterschiedlichsten Geocaching-Touren zu. Individuell kann jeder sich seine Wunschroute zusammenstellen. Wer jedoch auf eine bereits bestehende Tour zurückgreifen möchte, der ist mit der Geocaching-Runde durch das Naturschutzgebiet „Höltigbaum“ im Hamburger Osten gut beraten.

Geocaching ist nicht nur auf eigene Faust möglich, sondern auch organisiert in einer Gruppe. Die gezielte Erkundung der Stadt macht im Team besonders viel Spaß, weil hier die unterschiedlichsten Talente zum Heben der Geocaches ans Tageslicht kommen. Außerdem gibt es genügend Anlässe, gemeinsam draußen unter freiem Himmel etwas zu unternehmen: Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschiede, Jubiläumsfeiern, Schulausflüge und viele weitere Gelegenheiten, die mit Geocaching einen ganz besonderen Kick bekommen.

Die moderne Schnitzeljagd per GPS-Signal eignet sich hervorragend, um die freie Hansestadt Hamburg auf völlig neue Weise kennenzulernen. Im Zentrum von Geocaching steht nämlich immer der Spaß am ungezwungenen Spiel. Fernab von nullachtfünfzehn Pauschal-Stadtrundfahrten erleben Geocacher ein authentisches Hamburg. Denn oft werden die kleinen Schätze von Einheimischen gelegt, die das Besondere ihrer Heimatstadt zeigen wollen.

Kein Frage: Geocaching ist für alle da und leicht zu spielen. Einigen Regionen in Deutschland haben das marketingtechnische Potenzial von Geocaching bereits erkannt und nutzen es gezielt, um noch attraktiver für geocachingbegeisterte Touristen zu sein und sie in ihre Städte zu locken. Auch ortsansässige Firmen jeglicher Größe können mit Hilfe von Kundenschätzen in Geocache-Form auf sich und ihr Angebot aufmerksam machen. Cafés beispielsweise erhalten durch einen Geocache an ihrem Ladenlokal Aufmerksamkeit geschenkt, die sie sich sonst mühsam und teuer erarbeiten müssten. Ein Geocache wirkt quasi wie ein Touristenmagnet und zieht neue Kunden magisch an.

Geocaching auch für Hamburger Firmenevents

Hamburg ist als internationale Hafenstadt Sitz vieler global handelnder Unternehmen. Besonders unter diesen Gesichtspunkten ist die Hansestadt ein starker Standort für Geocaching-Events. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern ein Incentive Event für Ihre gute Leistung und schicken Sie sie auf Reisen in der eigenen Stadt. Das Abenteuer vor den eigenen Werkstoren wird garantiert für den guten Zusammenhalt Ihrer Belegschaft führen.

Unsere langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, dass gemeinsam erlebte Geocaching-Abenteuer Teams zusammenschweißen. Und wenn dann auch noch Lokalkolorit dabei ist, umso besser: Die Erinnerung an einen spaßigen Betriebsausflug oder die außergewöhnliche Firmenfeier bleibt haften.

Auch während der Coronazeit können wir Ihnen ein sicheres Event ganz nach Ihren Wünschen organisieren und umsetzen. Wir sind die Geocaching-Experten für Ihre Event- und Reiseidee in Hamburg und freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. Kontaktieren Sie uns jetzt. Moin Moin!

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

Geocaching in Berlin

Verfasst am 16. Juni 2020 von Arne Muthmann

Die Bundeshauptstadt ist eine europäische Metropole, die es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat: nämlich eine Menge Geocaches. Berlin ist auch für Geocacher ein attraktives Urlaubsziel, weil es hier eine Vielzahl an abenteuerlichen Caches zu entdecken gibt. Doch auch für Firmen lohnt sich der Ausflug in die Welt der modernen Schnitzeljagd.

Schätze mit hohen Favoritenpunkten in der Bundeshauptstadt

In Berlin gibt es viel zu sehen und noch mehr zu erkunden. Wer mit einem Tagesticket der öffentlichen Verkehrsbetriebe unterwegs ist, kann eine vollgespickte Schatzkarte abfahren. Allen voran ist sicherlich der Traditional Geocache mit den meisten Favoritenpunkten weltweit zu nennen. Am Potsdamer Platz werden Schatzsucher fündig, wenn sie nach der berühmten LEGO-Giraffe Ausschau halten (GC13Y2Y).

Am Alexanderplatz geht es direkt weiter mit einer Horde an Geocaches der unterschiedlichsten Art. Manche Caches sind allerdings nur mit dem Premium-Account von www.geocaching.com zu finden. Das soll dem Abenteuerfieber in der Millionenstadt Berlin aber keinen Abbruch tun. Denn auch die vielen freizugänglichen Geocaches bieten den Touristen Berlin in der vollen Bandbreite.

Quer durch die Stadt erleben Geocacher eine bunte Palette an Stadtteilen, Orten und Plätzen. Mal sind die Geocaches ganz klein und an eher abgelegenen Plätzen versteckt. Andere Geocaches werden nahezu permanent von Muggeln (also Nicht-Geocachern) umlagert. Das spricht für die Attraktivität von Berlin, denn hier kommt keine Langeweile auf.

Auch Unternehmen kennen mittlerweile das Abenteuerpotenzial des Geocaching. Berlin gilt nicht umsonst als ein Schmelztiegel für Innovationen und Kreativität. Die Schatzsuche per GPS-Signal treibt Teams nach draußen und fordert ihnen Teamwork und Teamgeist ab, um ans Ziel zu gelangen. Und so manch einem alteingessessenen Berliner läuft bei einem derartigen Teamevent vielleicht doch der eine oder andere noch unbekannte Ort über den Weg. Geocaching in der eigenen Heimatstadt als Teamevent für ortansässige Firmen: Welches Team kennt sich wohl besser aus und wer muss zuerst den Reiseführer begutachten?

Sightseeing und Geocaching gleichzeitig

In den City-Tourbus einsteigen, einmal durch Berlin fahren und wieder aussteigen. Wer mehr als das Übliche in Berlin sehen möchte, erlebt mit Geocaching bedeutend mehr. Sowohl Touristen als auch Einwohner sehen Berlin nach einer Geocaching-Tour mit ganz anderen Augen. Bei der Cachejagd müssen nämlich durchaus auch knifflige Rätsel gelöst werden, bevor der Eintrag ins heiß ersehnte Logbuch erfolgen kann.

Die Berliner Geocaching-Landkarte ist voll mit Geocaches, die an weltbekannten Sehenswürdigkeiten liegen. So sind beispielsweise an der Quadriga des Brandenburger Tors gleich drei Geocaches installiert. Die prominente Glaskuppel des Reichtagsgebäudes beherbergt einen Virtual Reward, d.h. dass die in der Geocache-Beschreibung genannten Fragen beantwortet werden müssen, um den Geocache loggen zu dürfen. Hinzukommt das Beweisfoto, das den Cacher vor dem Bundestag zeigt.

Geocaching verbindet Kultur und Bewegung mit einer gehörigen Menge Spaß! Deswegen eignen sich individuell gestaltete Rallyes per GPS sowohl für das private Vergnügen als auch für Teamevents von Firmen.

Berlin ist aufgrund seiner Fülle an historischen Plätzen und Geschichten ein Eldorado für abwechslungsreiche Ausflüge. Entweder stellen Sie Ihre eigene Route zusammen oder lassen sich von Geocaching-Profis gezielt durch die Stadt führen. Der Umgang mit dem Geocaching-Equipment ist leicht zu erlernen und die Schwierigkeitsstufe der Geocaches ist bereits im Vorfeld bestimmtbar. So bekommen alle Geocacher – vom Anfänger bis zum Cache-Enthusiasten – die passende Tour. Aber nicht nur die Stadt Berlin hält Abenteuer bereit. Auch das Umland der Bundeshauptstadt bietet hervorragende Möglichkeiten, um die Landschaft rund um Berlin näher und intensiv kennenzulernen.

GeoTour mit der Fahrraddraisine

Einen Punkt nach dem anderen sammeln Geocacher auf einer GeoTour nicht weit von Berlin entfernt. Auf der „GeoTour Flaming, Germany (GT9C)“ geht es von Zossen nach Schönefeld und zwar auf einer Fahrraddraisine. Ingesamt können hier 31 Geocaches in Reihe erradelt und gehoben werden.

geocachinginberlin

Wer sich jetzt fragt, was eine Fahrraddraisine ist: Auf einer stillgelegten Bahnstrecke fahren Touristen mit vierrädrigen Fahrrädern auf Schienen entlang. Und nebenbei sammeln Geocacher fleißig Punkte an den Letterbox-Caches. Am Endbahnhof wartet sogar ein Bonus-Cache auf seine Entdeckung. Und keine Sorge: Selbstverständlich kannn die Strecke auch zu Fuß zurückgelegt werden.

Die von unserem Geheimpunkt-Team im Landkreis Teltow-Fläming kreierte GeoTour zeigt verlassene Orte und neben alten Gebäuten auch neue Häuser. Doch das Spannendste sind eigentlich die vielen Lebensgeschichten der Menschen, die hier am Streckenrand leben. Wer sich die Zeit nimmt und bei einem Tagesausflug genau zuhört, wird von außergewöhnlichen Ereignissen und dem Leben neben den Schienen erfahren.

Fernab der Großstadt Berlin sind also auch leise Begegnungen möglich, die jedoch nicht weniger aufregend und abenteuerlich sind. Vielleicht ist es die Mischung, die zu einer gelungen Geocaching-Reise nach Berlin führt. Fakt ist: Jeder Geocacher kommt im Raum Berlin-Brandenburg auf seine Kosten und findet Orte, die „normale“ Touristen nicht zu Gesicht bekommen.

Coronasicher zu den Geocaches in Berlin

Sind Sie in Berlin auf der Suche nach einer spannenden Alternative zu herkömmlichen Stadtführungen? Oder planen Sie eine grandiose Firmenfeier, die einen unvergesslichen Programmpunkt enthalten soll? Unser Team von GeheimPunkt steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Denn wir bieten Ihnen Geocaching-Schatzsuchen – ganz nach Ihren Vorstellungen konzipiert. Auch Junggesellenabschiede gehören zu unserem Repertoire. Das gilt selbstverständlich auch für Junggesellinnenabschiede, die den besonderen Kick Abenteuer beim Zug durch Berlins Straßen wünschen.

Alle Events der GeheimPunkt GmbH sind coronasicher und den aktuellen Bestimmungen entsprechend gestaltet. Für Firmenevents haben wir uns beispielsweise eine dezentrale Variante der Geocaching-Tour einfallen lassen. Mehr hierzu erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Corona und tschüss: Geocaching als Unternehmensevent“. Schreiben oder rufen Sie uns einfach an und wir erläutern Ihnen gerne, wie wir für höchste Sicherheitsstandards während unserer Geocaching-Events sorgen, ohne Abstriche beim Spaßfaktor zu machen.

Die Coronakrise hat uns zum Glück gezeigt, dass Geocaching ein unheimlich flexibles Spiel ist. Richtig angepasst geht der Spaß unter freiem Himmel weiter. Menschen bleiben in Bewegung, tuen Gutes für ihre Gesundheit und ihren Geist. Gerade jetzt ist dies wichtiger denn je. Machen auch Sie sich auf, ob als Tourist oder als Führungskraft für Ihr Team: Geocaching mit unserem Team macht beides möglich. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und das Gespräch über Ihre Eventidee. Viele Wünsche werden wahr, wenn Sie sich auf die Suche nach dem versteckten Schatz machen. Wir sind bereit: Bis bald in Berlin!

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

Das Geocaching im geheimnisvollen Würzburg

Verfasst am 9. Juni 2020 von Arne Muthmann

Im Nordwesten Bayerns versteckt sich eine ganz besondere Stadtperle: Würzburg ist nicht nur Universitätsstadt und Weinstadt. Vollgepackt mit Sehenswürdigkeiten bietet die traditionsreiche Stadt am Main auch spannende Geocaching-Abenteuer, die es in sich haben.

Weltkulturerbe in Würzburg neu entdecken

Erleben Sie die bewegende Kulturgeschichte Würzburgs anschaulich mit einer Schatzsuche per GPS-Signal. Glücklicherweise betreiben wir Geocaching an der frischen Luft und können so die Hygieneregeln jederzeit einhalten. Geocaching dient unter diesen Voraussetzung auch während der Coronakrise Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden. Gehen Sie also mit uns auf Expedition und lüften beispielsweise das Geheimnis des Obelisken.

Eine GPS-Tour durch Würzburg zeigt die bunte Vielfalt der Domstadt: Alte Traditionen und frische moderne Ideen bereichern sich gegenseitig an außergewöhnlichen Orten. So führt Sie der Geocaching-Ausflug auch zur Würzburger Residenz, jenem barocken Bau am Rande der Innenstadt, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Dieses prunkvoll von Baumeister Balthasar Neumann errichtete Schloss birgt jedoch ein Geheimnis, dass Sie mit Ihren Augen erkunden können.

Sie nutzen lieber die geballte Power Ihres Teams oder Ihrer Familie, um die Stadträtsel Würzburgs zu lösen? Kein Problem, denn auch in Würzburg begleiten Sie unsere erfahrenen Geocacher gerne auf Schritt und Tritt.

 

Geocaching in Würzburg

von Marion Mathes

Ihre persönliche Geocaching-Tour durch Würzburg

Egal ob Sie ein Firmenevent oder eine Geburtstagsfeier draußen unter freiem Himmel möchten: Ein individuell geplantes Geocaching-Abenteuer in der Gruppe durch das wunderschöne Würzburg wird Ihnen und Ihrem Team noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Die Kombination von Bewegung und Schatzsuche ist Gold wert, weil die gemeinsame Aktivität das Zusammengehörigkeitsgefühl ganz besonders stärkt. Und auch die Erinnerung an Würzburg bleibt nachhaltig im Gedächtnis verankert.

Jenseits von klassischen Stadtführungen bietet die Erkundung Würzburgs entlang einer Geocaching-Route Blickwinkel und Rätsel, die den Spaßfaktor direkt in die Höhe schießen lassen. Hinzukommt eine gehörige Portion Bildung, weil unsere Geocaches auch Zusatzinformationen zum besuchten Ort beinhalten.

Wer mit offenen Augen durch Würzburg streift, der wird unsere Geocaching-Rätsel lösen können, wie auch auf der Alten Mainbrücke, über die bereits der Fürstbischof von Würzburg Julius Echter von Mespelbrunn schritt. Selbstverständlich darf die über der Stadt thronende Festung Marienberg auf der Tour nicht fehlen. Das weitläufige Parkgelände rund um die Festungsanlage beherbergt neben dem Museum für Franken auch mehrere Gastronomiebetriebe, in denen eine erholsame Pause eingelegt werden kann.

Wie geht denn Geocaching in Würzburg eigentlich?

Falls Sie zu den noch unerfahrenen Geocachern gehören sollten, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Geocaching ist nämlich ein sehr einfach zu erlernendes Spiel, das Sie übrigens rund um den Globus an vielen Orten dieser Welt betreiben können. Für eine Tour auf eigene Faust benötigen Sie lediglich ein GPS-fähiges Smartphone. Die meisten Mobilgeräte können heutzutage bereits GPS-Signale empfangen. Nach interessanten Geocache-Koordinaten recherchieren Sie auf dem Onlineportal www.geocaching.com oder über die entsprechende App. Und dann kann es auch schon losgehen!

Wenn Sie jedoch eine Einführung in das Geocaching und die Handhabung des oben genannten Equipments wünschen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme mit unsrem Team von GeheimPunkt. Mit viel Spaß und Leidenschaft stellen wir Ihnen unsere Lieblingsbeschäftigung vor: einfach und unkompliziert. Auf Wunsch bekommen Sie von uns auch ein GPS-Gerät gestellt.

Geocaching funktioniert über das sogenannte GPS-Signal, das auch Autofahrer per Navigationsgerät an den Zielort führt. Dank des den Globus umspannenden Satellitennetzes ist dies an fast jedem Fleck der Erde unter freiem Himmel möglich. Auf diese Weise finden Sie ebenfalls in Würzburg jede Menge Geocaches und können hier die moderne Schnitzeljagd beginnen.

Zurück zur Sightseeing-Tour der unvergesslichen Art: Würzburg liegt im sogenannten Maindreieck, umgeben von Rhön, Spessart und Steigerwald. Diese Region ist nicht zuletzt aufgrund ihrer günstigen klimatischen Verhältnisse als renommiertes Weinbaugebiet bekannt. In Würzburg befinden sich drei von Deutschlands größten Weingütern. Vielleicht wäre genau deshalb eine Weinprobe gepaart mit einer unterhaltsamen Geocaching-Tour durch die Weinberge genau das Richtige für Ihre nächste Betriebsfeier oder Ihren Junggesellenabschied?

Auf Agententour durch Würzburgs Straßen

Auf dieser Schatzsuche mit technischen Spielereien und Agentenflair werden Sie und Ihre Teammitglieder zu Rettern der Stadt. Denn Sie und Ihre Kollegen bekommen von uns einen Geheimauftrag, den Sie gemeinsam in den Straßen von Würzburg innerhalb von ca. 2,5 Stunden bearbeiten müssen. Auf dieser barrierefreien Tour kommt Ihr ganzes Team auf seine Kosten, denn wir geben Ihnen eine Erfolgsgarantie. Und zur Belohnung wartet eine leckere Lokalspezialität mit bestem Biobier auf Sie und Ihr erfolgreiches Team. Wahlweise auch in englischer Sprache, denn wir möchten schließlich auch unseren internationalen Gästen Einblicke in die Geheimnisse Würzburgs geben.

Sie werden sicherlich schon gemerkt haben, dass maßgeschneiderte GPS-Schnitzeljagden unsere größte Leidenschaft sind. Unser Team von GeheimPunkt bietet Ihnen individuell gestaltete Schatzsuchen und Geocaching-Touren nach Maß. Die Gruppengröße muss derzeit nach Vorgabe des Landes Bayern und den aktuellen Hygieneregeln entsprechend gestaltet werden. Gerne geben wir Ihnen hierzu auf Anfrage aktuelle Informationen. In normalen Zeiten wäre die Gruppengröße beliebig zu gestalten. Für unsere Geocaching-Events in Niedersachen haben wir beispielsweise die Möglichkeit entwickelt, Teamevents coronasicher mit gestaffelten Kleingruppen durchzuführen.

Auch für unsere Geocaching-Events in Würzburg gilt: Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Schatzsuche sicher und hygienisch einwandfrei genießen können. Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht professionelle Tourismus-Events mit Charme und Charakter. Würzburg per Geocaches touristisch zu erschließen, bietet Gästen und Ortsansässigen Abwechslung und Spaß. Beides kommt sonst auf dicht gedrängten Stadtführungen zu kurz. So ist Geocaching in Würzburg sowohl für Familien als auch für Teambuilding-Spiele und Betriebsausflüge bestens geeignet.

Wer gleich eine ganze Cacher-Reise durch Bayern plant, der wird in Würzburg reichlich Schätze aufspüren können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der GeheimPunkt-Stadt Würzburg. Gerne helfen wir Ihnen bei der professionellen Organisation und Durchführung Ihres Geocaching-Events. Besprechen Sie Ihre Idee mit uns und wir zeigen Ihnen, wie daraus ein unvergessliches Abenteuer mit Spiel, Spaß und einer zünftigen Portion Sightseeing wird. Haben wir Ihr Interesse am Geocaching und seinen vielfältigen Möglichkeiten geweckt? Prima! Neues kennenzulernen, lebt von einem ersten Schritt in Richtung tatkräftige Umsetzung. Unser Team von der GeheimPunkt GmbH freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Anfrage per E-Mail. Wir freuen uns auch auf ungewöhnliche Ideen, denen wir mit Kreativität und handwerklichem Geschick entgegenkommen. Denn auch der Bau und die Gestaltung von sehenswerten und ausgetüftelten Geocaches in diversen Größen gehört zu unseren Spezialitäten, die Sie in unserem Portfolio finden.

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441

« Vorherige SeiteNächste Seite »