CITOs: Die Schönheit der Natur mit Geocaching schützen

Verfasst am 7. September 2021 von Rosi Würtz

Seit fast 20 Jahren sammeln Geocacher:innen Müll auf, um die Natur zu schützen. Anfang September 2021 startete die neue “Cache In Trash Out”® (CITO) Saison und läuft noch bis zum 30. November 2021. In unserem Blogbeitrag berichten wir Ihnen, wie auch Sie an einem CITO-Event teilnehmen oder sogar eine solche Aufräumaktion für die Natur veranstalten können.

Was ist ein CITO?

 

Im Jahr 2002 begannen Geocacher:innen mit der Umweltinitiative. Das Ziel ist kein geringeres laut Groundspeak als „eine bessere Welt zu schaffen“. CITO ist die Abkürzung für „Cache In Trash Out“ und heißt übersetzt: Bei einer Geocaching-Tour beispielsweise den herumliegenden Müll aufzusammeln und zu entsorgen. Machbar sind außerdem noch andere Aktionen wie Bäume pflanzen oder Insektenhotels sammeln.

 

Jährlich gibt es zwei Zeiträume, in denen CITOs stattfinden. Während dieser Zeit können CITO-Events besucht oder veranstaltet werden. Pro Saison erhalten Teilnehmende und Veranstaltende ein virtuelles Souvenir zur Belohnung für ihren Einsatz.
 

• Saison 1: 1. März bis 31. August
• Saison 2: 1. September bis 30. November
 

Auf CITO-Events erleben Sie die Community-Power unter Gleichgesinnten: Eine gemeinsame GPS-Schatzsuche an Orten, die Sie so noch nicht kennen und gleichzeitig auch noch Gutes für unseren Lebensraum tun. Nur am Rande sei hier erwähnt, dass Geocaching noch mehr Möglichkeiten bietet, sich für unsere Natur einzusetzen. In unserem Blogbeitrag „Geocaching für mehr Biodiversität und Naturschutz“ erfahren Sie von weiteren Aktionen.

Wie kann ich an einem CITO teilnehmen?

 

Jetzt fragen Sie sich bestimmt, wie Sie aktiv bei dieser Umweltinitiative mitmachen können? Seit dem Start der CITOs gab es bereits 26.000 CITO-Events, bei denen über eine halbe Millionen Geocacher*innen (Zahlenquelle www.geocaching.com) mitgewirkt haben. Ein Beispiel für einen aktuellen CITO finden Sie hier in Leipzig. Oder auch das Aufräumen der vor wenigen Wochen überfluteten Ahrwiesen ist ein tolles Beispiel, wie sich die Geocaching-Community für die Natur einsetzt.

 

Über die Suchmaske auf www.geocaching.com/play/map können Events in Ihrer persönlichen Umgebung lokalisiert werden. Selbstverständlich müssen sich auch Geocacher:innen an die aktuellen Anweisungen der Gesundheitsämter vor Ort halten. Die Coronapandemie hat uns zwar einige Steine in den Weg gelegt, doch Gesundheitsschutz steht für uns an oberster Stelle. Schließlich wollen wir gemeinsam für das Wohl aller Menschen sorgen. Mehr über das Thema Hygiene und Schutzmaßnahmen beim Geocachen haben wir in unserem Blogbeitrag „In der Corona-Krise Geocaching betreiben“ zusammengetragen.

 

Wie läuft denn so ein CITO konkret ab? CITA-Events werden freiwillig von anderen Geocacher:innen organisiert. Aus diesem Grund ist es für die Organisator:innen hilfreich, vorher zu wissen, wer mithelfen möchte. Eine kurze Nachricht an die Cacher*in ist daher hilfreich. Außerdem wird im Vorfeld schon geklärt, wer welches Equipment mitbringen kann.

 

Sicherheitshandschuhe schützen die Teilnehmenden vor Verletzungen, denn der herumliegende Müll kann durchaus scharfkantig sein. Eine Greifzange ist ein beliebtes Werkzeug, um nicht jeden Unrat mit den Händen anfassen zu müssen. Müllbeutel zum Sammeln gehören zur Grundausstattung. Und selbstverständlich werden beim Durchstreifen der Gegend ganz unauffällig auch ein paar Geocaches geloggt. Eine Win-Win-Situation sozusagen. In der Regel wird das nötige Equipment von der Eventleitung gestellt.

 

CITO Ergebnis der SchAHAtzsuche

Wie kann ich einen eigenen CITO veranstalten?

 

Vielleicht möchten Sie nicht nur an einem CITO-Event teilnehmen, sondern selbst eines veranstalten. Die weltweite Geocaching-Community wird Ihnen dankbar sein, dass Sie sich aktiv einbringen möchten. Es gibt einige Dinge zu beachten, die Sie unbedingt im Vorfeld klären sollten, damit Ihre Outdoor-Veranstaltung ein voller Erfolg wird.

 

Lokal sollten Sie schauen, wer für die Gegend, in der Sie beispielsweise Müll sammeln möchten, die Verantwortung trägt. Über die zuständige Stadtverwaltung lässt sich sicherlich in Erfahrung bringen, an wen Sie sich mit Ihrem Vorhaben konkret wenden müssen. Wollen Sie einen Park aufräumen, dann wäre es gut zu wissen, ob auch öffentliche Toiletten während der Aktion zur Verfügung stehen.

 

Der Abtransport des gesammelten Mülls muss unbedingt mit der zuständigen Behörde abgesprochen werden, damit Sie im Nachhinein nicht alleine neben dem Müllberg stehen. Vergessen Sie bitte Ihr Erste-Hilfe-Köfferchen nicht, damit kleine Verletzung direkt versorgt werden können.

 

Reden und erzählen Sie von Ihrer CITO-Idee und eventuell helfen Ihnen weitere Partner*innen bei der Organisation. Schließlich sind die Themen Naturschutz und Nachhaltigkeit tagtäglich im Gespräch. So tun sich vielleicht auch Sachspenden auf, die Ihre Teilnehmenden gerne als Hilfsmittel gebrauchen können, zum Beispiel Sicherheitshandschuhe, Müllbeutel, aber auch Essen und Trinken für die Stärkung zwischendurch.

 

Nach Klärung von Ort, Zeit und den Begebenheiten vor Ort posten Sie ihr CITO-Event online via www.geocaching.com/seek. Und dann heißt es: Raus in die Natur und gemeinsam Gutes tun! Vergessen Sie nicht, Ihre Aktion auch audiovisuell fest zu halten und auf Ihren Medienkanälen zu posten. Denn wie heißt es doch so schön: Tue Gutes und sprich darüber! Sicherlich inspirieren Sie auch andere Outdoor-Menschen zu mehr Einsatz für unsere Natur!

 

Ein Best Practise Beispiel direkt aus unserer Home Zone Hannover: 2014 durften unseren ersten CITO für die SchAHAtzsuche: Hannover ist Putzmunter veranstalten. Im Listing war zu lesen:
 

„Die SchAHAtzsuche steht für große Dosen. Daher sollten auch SchAHAtzsuch-Events groß werden. Wir wollen daher versuchen, das bisher größte CITO der Welt zu veranstalten. (…) Um die an sich natürlich schon sehr motivierende Tätigkeit des Müllsammelns noch weiter aufzuwerten, gibt es für jeden, der einen Müllsack im Wald mit Unrat füllt und abgibt eine exklusive Geocoin mit eigenem Icon!“

Listing www.geocaching.com/geocache/GC4V81X_schahatzsuche-fruhjahrsputz

Professionelle Unterstützung für Ihr Geocaching-Event

 

Wir von der GeheimPunkt GmbH bieten Ihnen professionelle Unterstützung in der Umsetzung Ihrer Geocaching-Events. Vom Firmenevent, über die Stadtrallye bis zum Team Building mit Hilfe von Geocaching kreieren wir Outdoor-Aktivitäten ganz nach Ihren Wünschen. Wir zeichnen uns durch eine bunte Themenvielfalt aus.
 

Naturschutz und Nachhaltigkeit stehen im Fokus vieler Geocaches, die von unserem Team bis dato entwickelt und installiert wurden. Gerne verlinken wir Ihnen ein paar Blogbeiträge spezifisch zu diesem Themenfeld. Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihren Ideen neue Aspekte einbringen, die wir gemeinsam in die Tat umsetzen können. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in unser breit gefächertes Portfolio:
 

• GeheimPunkt-Blogbeitrag „SDG-Caches: Auf Schatzsuche für mehr Nachhaltigkeit
• GeheimPunkt-Blogbeitrag „Geocaching mit dem Drahtesel: Schatzsuche auf dem Fahrrad
• GeheimPunkt-Blogbeitrag „Mit Geocaching aktiv Gutes für die Natur tun!
 

Zurück zum Ausgangspunkt dieses Blogbeitrags, dem CITO und Ihrem Wunsch, die Schönheit der Natur zu schützen: Kontaktieren Sie uns und erzählen Sie uns von Ihrem Event. Mit unserem Erfahrungsschatz in Sachen GPS-Schatzsuchen stellen Sie Ihre Veranstaltung auf stabile Beine. Vielleicht möchten Sie als Parkinhaber*in Ihr Gelände mit spannenden Rätseln zum Naturschutz bestücken und suchen nach outdoor-tauglichen und nachhaltigen Geocaches. Auch hierfür sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Deutschlandweit sind wir für Sie im Einsatz und bauen Ihren Wunschcache.
 

Also dann, bis bald im Wald!

Geocaching mit Wissenschaftskommunikation

Verfasst am 24. August 2021 von Arne Muthmann

Wissenschaftskommunikation ist im wahrsten Sinn des Wortes in aller Munde. Die Coronapandemie hat uns allen gezeigt hat, wie wichtig verständliche Kommunikation über Forschungsergebnisse ist. Auch Universitäten und Forschungseinrichtungen setzen immer mehr auf effektive, publikumstaugliche Kommunikation über Wissenschaft. Geocaches und Adventure Labs sind in diesem Zusammenhang wirksame und nachhaltige Kommunikationsmedien. Wie lassen sich Wissenschaft und Geocaching geschickt vereinen? Unser Blogbeitrag geht dieser Frage auf den Grund und stellt praxistaugliche Best Practise Beispiele vor.

Was hat Geocaching mit Wissenschaft zu tun?

 
Auf den ersten Blick mag unser Blogbeitrag vielleicht erst einmal Fragen aufwerfen: Was hat Geocaching mit Wissenschaft und Forschung zu tun? Das Outdoor Game ist doch schließlich alles andere als schwer verständliche Theorie. Doch unsere Welt ist im Wandel und so auch die Wissenschaftslandschaft. Der verstaubte Elfenbeinturm gehört immer häufiger der Vergangenheit an. Längst sind die Rufe nach einer Offenen Wissenschaft, auch Open Science genannt, deutlich hörbar. Es geht darum, dass Forschungsprozesse und auch ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen.
 

Wissenschaftskommunikation ist ein Teil dieser Entwicklung. Verständliche Sprache und der Einsatz von leicht zu bedienenden Medien sind eine wesentliche Zutat, um Forschungsergebnisse transparent mitzuteilen. Die moderne Schnitzeljagd, die problemlos auf jedem handelsüblichen Smartphone gespielt werden kann, bietet eine hervorragende Plattform für innovative Formen der Wissenschaftskommunikation.
 

Geocaching kann Wissensschätze auf leicht verdauliche Weise vermitteln. Die Schnitzeljagd unter freiem Himmel bietet Möglichkeiten, die anderen Kommunikationsmitteln versperrt bleiben. Aktiv in der Natur und in Bewegung Neues zu entdecken, spricht für eine nachhaltige Wissensvermittlung.
 

Die bis hierhin vorgestellte Zusammenhänge sind mit Sicherheit keine Eintagsfliege. Erst vor wenigen Wochen wurden die „#FactoryWisskomm Handlungsperspektiven für die Wissenschaftskommunikation“ offiziell vorgestellt. Sie deuten darauf hin, dass Wissenschaftskommunikation in ihrer vollen Bandbreite in naher Zukunft einen wesentlichen Faktor darstellen wird. Es stellt sich also die Frage: Wie können wissenschaftliche Erkenntnisse aufbereitet werden, sodass möglichst viele Menschen daran teilhaben können? Gerne liefern wir Ihnen direkt ein paar praktische Beispiele, die Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Geocaching lebendig vor Augen führen.

Ein Beispiel: Algen Adventure Lab in Bremerhaven

 

Ein frisch veröffentlichtes Beispiel für spielerisch vermittelte Bioökonomie ist das Adventure Lab „Der Alge als Rohstoffquelle auf der Spur“ in Bremerhaven. In der Beschreibung ist zu lesen: „Dieses Adventure führt Dich zu 8 Stationen im und um das Schaufenster Fischereihafen. An jeder der Stationen erfährst Du spannende Fakten über die Alge und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten! Außerdem hält jede Station ein tolles Rätsel für Dich bereit.“
 

Auf der Website der Stadt Bremerhaven www.bremerhaven.de finden Sie weiterführende Informationen, für welche Altersgruppe diese Geocaching-Tour geeignet ist und welche kostenlosen Apps Sie zum Spielen von Adventure Labs benötigen.
 

Wir vom GeheimPunkt-Team freuen uns, dass wir auf diese Weise das Stadtmarketing Bremerhaven unterstützen können. Das „Wissenschaftsjahr 2020/21: Bioökonomie“ bildet den Rahmen für dieses spannende Rätsel rund um nachhaltige Aquakultur. Die Tour „Tauche ab zu den Meeresbewohner“ ist ebenfalls in Bremerhaven angesiedelt. Hier erfahren Familien mit Kindern im Grundschulalter an 5 Rätsel-Station Wissenswertes über Fische und andere Meerestiere. Meeresbiologie für Groß und Klein bietet Unterhaltung und nützliches Wissen in Einem. Nah an den Bürger:innen zeigt sich die Stadt Bremerhaven als nachhaltig agierende Wissenschaftsstadt, in der ebenfalls das weltberühmte Alfred-Wegener-Institut (Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung) zuhause ist.
 

Auch in anderen Städten dienen Geocaches der benutzerfreundlichen Wissenschaftskommunikation. So befindet sich auf dem Gelände der Uniklinik Würzburg ein Geocache. Hier werden die Röntgenstrahlung und ihr Entdecker thematisiert. Ein Spielespaß nicht nur für Klinikangehörige, sondern eben auch für ihre Besucher:innen in all ihren Facetten.
 

Geocaching Bild Bremerhaven

Wissenschaft zum Anfassen

 

Die Zeiten, in denen Wissenschaft und Forschung hinter geschlossenen Türen stattfanden, sind glücklicherweise vorbei. Offene Wissenschaft dient dazu, ein breites und diverses Publikum anzusprechen. Um diesem Anspruch zu genügen, muss Wissenschaft anschaulich und praxistauglich vermittelt werden. Geocaching hat für diese Herausforderung für viele Wissenschaftsthemen das passende Rüstzeug.
 

Nochmals zurück zu den oben genannten Adventure Labs in Bremerhaven. Selbstverständlich kommen auch gesellschaftlichen Zusammenhänge zur Sprache: Was hat eine nachhaltige Aquakultur mit unserem Alltagsleben zu tun und warum ist es wichtig, sich hierzu aktiv Gedanken zu machen? Antworten erhalten die Schatzsucher*innen auf ihrer Geocaching-Tour. Und wer den Bonus-Cache absolviert, erhält einen schicken Woodcoin als Andenken an die Wissenstour.
 

Was wir mit unseren eigenen Händen anfassen und mit möglichst vielen Sinnen erfahren, das bleibt länger im Gedächtnis. Die Natur hat dies so in uns Menschen angelegt. Adventure Labs bieten den Vorteil, dass Sie nämlich multimedial gestaltet werden können. Audio, Video und vor Ort mit Gegenständen bedienen Sie unser Erlebnis mit reichhaltigen Eindrücken. Sogar der Geruchssinn könnte zum Einsatz kommen, wenn es des Rätsels Lösung dienlich wäre. Sie sehen also: Potenziell ist somit beim Geocaching eine holistische Erfahrung mit inbegriffen.
 

Veranstaltungen wie beispielsweise das Wissenschaftsjahr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung können hilfreiche Aufhänger sein. So erfährt Ihre Forschung bereits in diesem Zusammenhang mehr Aufmerksamkeit. Mit einer gezielten Kommunikationsstrategie, die Geocaches sozusagen als Wissensinseln beinhaltet, stechen Sie aus dem Meer der Möglichkeiten heraus. Wissenschaft darf heutzutage durchaus attraktiv sein. Schließlich geht es hier um unsere Zukunft und wie wir Sie nachhaltig und lebenswert für alles Leben auf der Erde gestalten können.

Geocaches für eine offene Wissenschaftskommunikation

 
Der aktuelle Trend spricht für eine Entwicklung in Richtung einer gesamtgesellschaftlich gewünschten offenen Wissenschaft. Mit unseren wissensgeladenen Geocaches fördern wir diese Partizipationsprozesse.
 

Möchten auch Sie spezifisches Wissen aus Ihrem Fachbereich nachhaltig einem außeruniversitären Publikum kommunizieren? Möchten Sie die Vorteile des Outdoor Games nutzen, um eine neue Zielgruppe für Ihren Wissenschaftsstandort zu begeistern? Ausgelatschte Trampelpfade gibt es viele, doch mit Geocaching und unserem kreativen Team machen Sie neue Wissenswelten erfahrbar.
 

Mit Raffinesse konzipieren, bauen und installieren wir Ihnen Ihre eigene Geocaching-Tour. Wir arbeiten mit unterschiedlichsten Unternehmen, Institutionen und auch Einzelpersonen zusammen. Sie haben bereits eine Grundidee und möchten Ihre Geocaches professionell gestalten lassen? Kein Problem! Bei uns ist Ihr Traum vom eigenen Geocache in guten Händen.
 

Wagen Sie ungewöhnliche Wege, um auf Ihre Forschung aufmerksam zu machen. Nützliches Wissen in Szene zu setzen und mit einem der beliebtesten Outdoor Adventures zu kombinieren, ist unsere Stärke. Schaffen auch Sie Durchblick mit einer offenen und kreativ gestalteten Wissenschaftskommunikation mittels Geocaching.
 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Ihre Nachricht per E-Mail oder Ihre Anfrage über einen unserer Social-Media-Kanäle. Bis bald im Wald!

Geocaching mit Kindern: Schnitzeljagd in der Natur

Verfasst am 9. August 2021 von Arne Muthmann

Kaum ist Ferienzeit, schon geht die Suche nach spannenden Freizeitaktivitäten für Kinder los. Geocaching bietet genau das Richtige für abenteuerlustige Familien. Die moderne Schnitzeljagd lässt sich optimal für eine gemeinsame Schatzsuche in der Natur nutzen. Wieso, weshalb, warum und worauf Sie achten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Freizeitspaß für Kinder an der frischen Luft

Anlässe, um mit Kindern auf Geocaching-Tour zu gehen, gibt es viele: Zu den Klassikern gehören Kindergeburtstage, Ferienfreizeiten oder auch ein netter Tagesausflug in der eigenen Gegend. Kinder wollen vor allem Abenteuer erleben und Neues kennenlernen. Sie sind wissensdurstig und möchten die Welt erkunden. Die Motivation nach draußen zu gehen, ist bei unserem medialen Überangebot jedoch nicht immer gegeben.

Eine spannende Schnittstelle bietet die Schatzsuche per GPS-Signal. Beim Geocaching kommt nämlich moderne Technik zum Einsatz. Jedes handelsübliche Smartphone kann mittlerweile GPS-Koordinaten auslesen. Die Suche ist wirklich kinderleicht und verlangt nur wenig technisches Know-how. Mehr hierzu lesen Sie im GeheimPunkt-Blogbeitrag „GPS für Geocacher und andere leicht erklärt!“.

Geocaching-Abenteuer in Kombination mit einer spannend erzählten Geschichte wecken den Entdecker:innen-Geist. So können Geocaches thematisch geschickt zu einem Rätsel verwoben werden. Oder vielleicht geht es in Ihrer Story um einen geheimnisvollen Ort, den die Kinder mit Hilfe der versteckten Schätze entdecken können.

Für den Freizeitspaß an der frischen Luft brauchen Sie nicht viel: Wie bereits erwähnt ein GPS fähiges Endgerät, für die Koordinaten einen kostenlosen Zugang zum Onlineportal www.geocaching.com und Kinder, die etwas Spannendes in der Natur entdecken möchten. Fertig ist die Laube!

Falls Sie jetzt immer noch auf dem Schlauch stehen sollten, was Geocachen ist und wie das mit den GPS-Signalen funktioniert, dann empfehlen wir Ihnen dieses Erklärvideo: Geocaching – Löwenzahn – ZDFtivi.

Gemeinsam nach Schätzen suchen

Teamplay steht beim Geocachen ganz oben an. Selbstverständlich kommen Erwachsene bei dem Outdoor Game auch nicht zu kurz. Wenn Sie in einer Gruppe oder als Familie unterwegs sind, lohnt sich eine Aufgabenteilung. Auf diese Weise kann jedes Teammitglied seinen Beitrag zur erfolgreichen Schatzsuche beitragen. Der Eine hält Ausschau nach Hinweisen, die Andere beobachtet herannahende Muggel (= Nicht-Geocacher:innen). Gemeinsam gestalten Sie mit den Kindern eine Erinnerung, die Sie sicherlich alle nicht so schnell vergessen werden.

Für einen pädagogischen Mehrwert ist ebenfalls gesorgt. Wie jedes am Gemeinschaftssinn orientierte Spiel müssen beim Outdoor Game Geocaching auch Regeln und Gebote eingehalten werden. Schließlich soll niemand bei der Schatztruhenjagd unter freiem Himmel zu Schaden kommen. So dürfen offizielle Wege nicht verlassen werden, um Tier- und Pflanzenwelt vor Zerstörung zu schützen.

Geocaching-Touren lassen sich auch dem Schulunterricht anpassen, so dass Schulklasse auf Tour gehen können. Hinzukommen förderberechtigte Outdoor-Aktivitäten. Mehr hierüber erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Schulgeocaching – Smarte Schnitzeljagd für mehr Lernspaß: Geocaching für Schüler“. Falls Sie speziell zu diesem Thema Fragen haben sollten, melden Sie sich gerne bei unserem GeheimPunkt-Team.

Längst ist klar, dass gemeinsame Aktivitäten in der Natur Körper und Geist guttun. Völlig unabhängig vom Alter kommt die Bewegung an der frischen Luft allen beteiligten Generationen zugute. Kinder befinden sich in einer für ihr späteres Leben extrem wichtigen Entwicklungsphase. Die spielerische Bewegung unter freiem Himmel gehört definitiv zum Rezept für ein gesundes Leben.

Geocaching mit Kindern

Geocaching mit Kindern

Geocaches selbstbauen und verstecken

Kreatives Gestalten von Dingen fördert bekannterweise die Selbstwirksamkeit. Warum also nicht einfach auch mal einen eigenen Geocache mit Kindern gestalten, bauen und dann draußen verstecken? Die vielen DIY-Videos zu allen möglichen Bastelleien zeigen uns, dass DIY (Do it yourself!) voll im Trend liegt.

Einen wettertauglichen Geocache zu bauen, ist gar nicht so schwer. Ein regenfeste Frischhaltedose reicht schon aus. Selbstverständlich kann das Gefäß auch verziert und bemalt werden. Ein Kinderspiel für Ihre Kids!

Größere Geocaches verlangen sicherlich mehr Anleitung durch Sie. Auch Geocaches aus Holzmaterial sollten selbstverständlich Wind und Wetter standhalten können. Gleichzeitig können Sie Ihre Kinder bereits in jungen Jahren an den geschickten Umgang mit Holz und anderen Werkstoffen heranführen. Spaßiges Werkeln in der heimischen Kreativ-Werkstatt!

Der fertige Geocache braucht ein gebührendes Versteck. Auf www.geocaching.com können Sie noch freie Plätze recherchieren. Findet sich ein geeignetes Fleckchen, dann heißt es: Koordinaten eingeben und hoffen, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind und die Reviewer:in Ihren Cache freigibt. Wir drücken Ihnen auf jeden Fall die Daumen, denn es gibt fast nichts Schöneres als einen eigenen Geocache zu veröffentlichen und auf die ersten Finder:innen zu warten.

Geocaching: ein paar Tipps für die erfolgreiche Schatzsuche mit Kindern

Gerne geben wir Ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg, um Ihre Schnitzeljagd so angenehm wie möglich zu gestalten. Dank unserer langjährigen Erfahrungen im Gestalten und Durchführen von Geocaching-Events für Groß und Klein wissen wir, dass gute Vorbereitung unerlässlich ist.

  • Für Kinder empfohlene Geocaches werden mit einem entsprechenden Attribut gekennzeichnet. Ebenfalls angegeben werden der Schwierigkeitsgrad und das Gelände. Für Kinder sind meist die einfachsten Geocaches die Besten. Kleiner Tipp: In der Premium-Version von geocaching.com können Sie die erweiterte Filterfunktion nutzen und Ihre Vorbereitung leichter gestalten.
  • Eine spannende Abenteuergeschichte macht den Naturausflug direkt noch aufregender. Nichts ist schlimmer als eine langweilige Wanderung. Warum also nicht ein Rätsel in die Geocaching-Tour einbauen?
  • Planen Sie direkt Pausenorte und -zeiten ein, damit Sie Ihre Kinder nicht überfordern.
  • Ein kindgerechtes und altersmäßig angepasstes Maß gilt auch für die Streckenlänge. Kurz Beine, kurze Strecken! Und falls doch mal ein Transportmittel für die Kleinsten nötig sein sollte, dann lohnt sich ein Blick auf das Attribut „für Kinderwagen geeignet“.
  • Nehmen Sie ausreichend Verpflegung zur Stärkung mit! Kleine Abenteuer:innen auf Tour werden schnell durstig und hungrig.
  • Kleine Schrammen und Verletzungen sind im Gelände bei Kindern fast nicht zu vermeiden. Ein kleines Erste-Hilfe-Notfallset ist jedoch auch für die Großen durchaus sinnvoll. Ein buntes Pflaster hat schon so manches Leid schlagartig geheilt.
  • Falls Sie sich bei einem Geocache unsicher sollten, ihn aber unbedingt mit Ihrer abenteuerlustigen Kindergruppe ansteuern möchten, dann schreiben Sie die Owner:in einfach per Nachricht an. Die meisten Besitzer:innen beantworten Fragen, wenn es um die Machbarkeit für den Cacher-Nachwuchs geht.

Eine Empfehlung am Ende unseres Blogbeitrags: Schauen Sie sich doch gerne mal den Geocache „Das Schlumpfhaus“ vom Geocacher-Team Bernd2010 an. In unserer Podcast-Folge „15.07.21 – Geocaching mit Kindern“ hören Sie, was Teammitglied Andi aus Berlin zum Thema zu erzählen hat.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser GeheimPunkt-Team gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns jetzt, wir freuen und sagen wie immer: Bis bald im Wald!

Beliebte Geocaches für alle: Wir bauen auch für Privatleute!

Verfasst am 3. August 2021 von Arne Muthmann

Geocacher*innen mit einer gewissen Erfahrung ereilt der Wunsch nach einem eigenen Geocache früher oder später alle. Ein schöner Ort, der für Sie eine gewisse Bedeutung hat, könnte genau richtig für den ersten selbstgelegten Schatz sein. Doch wie lassen sich besonders beliebte Cache-Behälter gestalten und bauen? Wir haben exklusiv für Sie als Privatperson individuelle Angebote in petto.

Der Traum vom eigenen Geocache

Warum eigentlich nicht? Für die meisten Geocacher*innen kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem es in den Fingern kitzelt und die ersten Ideen für einen eigenen Geocache tief in einem keimen. Vielleicht kennen Sie dieses Gefühl auch? Sie haben bereits ein paar Geocaches selbst gehoben (d.h. „gefunden“ in der Sprache der modernen Schnitzeljäger*innen) und würden gerne eine eigene Schatztruhe verstecken.

Vielleicht haben Sie aber auch das Bedürfnis, der Welt und den Menschen da draußen Ihren ganz persönlichen Lieblingsort zu zeigen. Mit „zeigen“ meinen wir nicht einfach nur so zeigen, sondern verpackt in eine spannende Geschichte oder mit einem Rätsel geheimnisvoll umhüllt. Und selbstverständlich sollte auch das Versteck ansprechend und outdoor erprobt gestaltet sein.

Schnell schweifen die Gedanken durch das heimische Behälterarchiv aus alten Filmdöschen und Vorratsbehältern, die keiner mehr braucht. Der Kreativität und der Umsetzung sind fast keine Grenzen gesetzt. Es muss nicht immer aufwendig und kostspielig sein, um in der Welt des Geocaching einen Schatz zu platzieren.

Wer einen ambitionierteren Traum vom eigenen Geocache hegt, darf den Aufwand nicht scheuen. Im Endeffekt geht es jedoch sowohl beim Bauen, Verstecken und auch Warten immer um eins: Geocaching soll Spaß machen!

Einen eigenen Geocache verstecken

Wie geht das mit dem Legen? Zuerst sollten Sie sich Gedanken über einen geeigneten Ort machen. Ausschlaggebend für die Platzwahl sind in erster Linie die Geocaching-Guidelines. Sie bestimmen detailliert, wo ein Geocache versteckt werden darf und was Sie dabei zu beachten haben. Aber keine Angst: Wo ein Wille, da mindestens ein Weg! Falls Sie sich direkt jetzt schlaulesen wollen, hier geht es zu den Geocaching-Guidelines!

Outdoor bieten sich viele Verstecke an. Zu den Klassikern gehören Leitplanken, Geländer, und Verkehrsschilder, die sich vor allem für eine magnetische Befestigung eignen. Auch in der Natur bieten sich einige Plätzchen hervorragend an, vorausgesetzt Tier- und Pflanzenwelt nehmen keinen Schaden. Zu diesem Thema sind die Geocaching-Guidelines eine intensive Lektüre wert. Schließlich wollen wir mit Geocaching auf die Wunder der Natur aufmerksam machen und Sie nicht zerstören.

In den Geocache-Behälter kommt auf jeden Fall ein Logbuch. Das ist für Geocache-Arten wie den Traditional Geocache Pflicht. Wie bereits oben angedeutet, ist eine outdoor geeignete Dose oder Kiste wichtig. Es ist faszinierend, wie Wind und Wetter am Material schütteln und rütteln können. Überlegen Sie sich im Vorfeld, dass Sie einen defekten Cache auch warten oder das vollgeschriebene Logbuch beizeiten erneuern müssen.

Ist alles regelkonform vorbereitet und versteckt, kann es auch schon ans Eingemachte gehen: Die Geocaching-Plattform www.geocaching.com bietet Ihnen eine komfortable Möglichkeit, Ihren eigenen Geocache online einzureichen. Unter dem Menüpunkt „Spielen“ / „Play“ folgen Sie einfach dem Punkt „Einen Geocache verstecken“. Jetzt werden die Koordinaten und weitere Informationen und Attribute zum Geocache abgefragt.

Gut zu wissen: Jeder Geocache wird vor seiner Veröffentlichung von einer ehrenamtlich tätigen Reviewer*in geprüft. Auf diese Weise werden Fehler und Verstöße gegen die Geocaching-Guidelines vermieden. Und wenn dann alle Ampeln auf Grün stehen, wird Ihr Geocache veröffentlicht und Sie zur waschechten Owner*in (Besitzerin) gekürt.

Geocaches für alle

Das weltweit beliebte Outdoor Game kann wirklich von allen Abenteuerlustigen gespielt werden, die über ein GPS-Gerät oder GPS-fähiges Smartphone verfügen. Die globale Cacher Community zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus. Menschen quer über den Erdball spielen Geocaching in allen Formen, Farben und Intensitäten. Von der Gelegenheitsgeocacher*in bis zur professionellen Schatzsucher*in sind wirklich alle Facetten an Outdoor begeisterten Menschen dabei.

Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, wieviel Freude das Verstecken eigner Geocaches macht. Die Spannung, wer den Schatz als erstes entdecken wird, aus welchen Städten, Regionen und Ländern die Geocacher*innen kommen und welche Logbuch-Einträge sie hinterlassen: Das ist ein Abenteuer, das nur die moderne Schnitzeljagd bietet.

Das Sammeln von Favoritenpunkte ist für Owner*innen durchaus eine Motivation, möglichst attraktive und spannende Geocaches zu konstruieren. Der Gestaltung sind fast keine Grenzen gesetzt und es lohnt sich – vor allem für handwerklich geschickte Schnitzeljäger*innen – den Ideen freien Lauf zu lassen. In unserem Blogbeitrag „Favoritenpunkte: Die Community entscheidet!“ erfahren Sie mehr rund um die Beliebtheit von Geocaching-Abenteuer der Marke GeheimPunkt.

Falls Sie nicht so tief in die Werkzeugkiste greifen möchten, haben wir ein lukratives Angebot für Sie. Lassen Sie sich doch einfach einen Geocache nach Ihren Wünschen von unserem GeheimPunkt-Team bauen. Wetterfest und voller Spaß und Spannung sind die von uns gebauten Geocaches auch für Privatleute ein echter Hingucker.

 

Ein besonders aufwendiger Geocache

Ein besonders aufwendiger Geocache

Wir haben keine Sonderechte, aber besondere Ideen!

Unser Geocaching-Portfolio ist weit gefächter. Sie haben sicherlich schon entdeckt, dass wir Geocaches auch für Unternehmen, Vereine, Ministerien und andere Institutionen bauen. GeoTours zur touristischen Vermarktung ganzer Regionen gehören ebenso zu unserem Cache-Repertoire.

Basis all unserer Aktivitäten ist eine sehr gute und offene Kommunikation mit dem Geocaching Headquarter. Selbstverständlich ist jeder von uns konstruierter und installierter Geocache regelkonform mit den Geocaching-Guidelines des Geocaching Headquarters. In diesem Sinne weisen wir immer wieder gerne daraufhin, dass wir als GeheimPunkt GmbH keine Sonderrechte genießen.

Unsere Ideen und Projekte kommen so gut an, weil wir tagtäglich den Dialog mit der Community und unseren Auftraggeber*innen suchen. Alle Geocacher*innen dürfen sich zur Finanzierung außergewöhnlicher Geocaches und Geocaching-Touren Sponsor*innen suchen. Unsere Bemühungen, tolle und Freude bringende Geocaches zu bauen, werden durch zahlreiche Favoritenpunkte belohnt. Und selbstverständlich erhält auch der Fundort durch diese Attraktionen nachhaltig Aufmerksamkeit.

Profitieren Sie von unseren überregionalen Erfahrungen. Wir bauen auch für Sie als Privatperson Ihren Wunsch-Geocache ganz nach Ihren Vorstellungen. Gerne erzählen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie an Ihren individuellen Geocache der besonderen Art kommen und welche Voraussetzungen hierfür gegeben sein sollten.

Wenn Sie einen Geocache möchten, können wir gerne einen für Sie bauen. Einfach anrufen oder schreiben unter 01577 8953441. Selbstverständlich erreichen Sie uns auch über unsere kostenfreie Hotline oder ganz einfach per E-Mail an info@geheimpunkt.de. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Wie immer verabschieden wir uns mit einem erwartungsvollen „Bis bald im Wald!“.

Geocaching mit dem Drahtesel: Schatzsuche auf dem Fahrrad

Verfasst am 15. Juli 2021 von Arne Muthmann

Radfahren rockt richtig und nicht erst seit der Corona-Pandemie. Geocaching-Touren lassen sich hervorragend mit ausgiebigen Radreisen verbinden. Wie das geht und worauf Sie achten sollten, erzählen wir Ihnen gerne in diesem Blogbeitrag.

Auf zwei Rädern in den Kurzurlaub

 

Letztes Jahr konnten Bestellungen von Fahrrädern schon etwas länger dauern. Das Fortbewegungsmittel auf zwei Rädern ist beliebter denn je und wird in allen Formen und Farben für die Freizeitgestaltung geordert. Einem Kurzurlaub steht also eigentlich nichts mehr im Weg. In der Kombination mit einer GPS-Schatzsuche lässt sich noch mehr aus einer simplen Radtour machen.
 

Warum nicht einfach mal eine Geocaching-Tour als Alternativurlaub ins Auge fassen? Geocaching ist eines der beliebtesten Outdoor Games und ist alleine, mit der Familie oder einer Gruppe ein riesiger Spaß. Erkunden und entdecken auch Sie sowohl Städte als auch Naturlandschaften auf neue Weise. Ihr Fahrrad bringt Ihre individuelle Cacherroute dann so richtig ins Rollen!
 

Für Abenteuerlustige, die nicht wahllos in der Gegend umherstochern und auf gut Glück auf Tour gehen möchten, bietet die Schatzsuche nach Geocaches genau das Passende. Das soll nicht heißen, dass es auch schön sein kann, einfach mal so loszuwandern oder zu fahren. Mit Hilfe der internationalen Plattform www.geocaching.com können Sie bereits im Vorfeld nach einer spannenden Route oder GeoTour Ausschau halten. Die Koordinaten werden kurzerhand auf Ihrem Navigationsgerät (GPS-Gerät oder Smartphone) gespeichert und schon kann die Reise beginnen.
 

Eine Abenteuerreise auf zwei Rädern verlangt eine gewisse Planung. Je nach Ihren Ambitionen können Sie sowohl leichte als auch schwere Geocaching Adventures auf Ihre Liste setzen. Thematische Geocaching-Touren wie beispielsweise rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele (hierzu unser Blogbeitrag „SDG-Caches: Auf Schatzsuche für mehr Nachhaltigkeit“) sind beliebte Ausflugsziele, um Vergnügen mit einer attraktiven, gut verdaubaren Wissensportion zwischendurch zu verbinden. Hinzukommen Schatzkarten, die Sie auch an entlegene Orte und geheimnisvolle Lost Places führen.
 

Geocaching mit dem Rad
 

Sie brauchen Inspirationen für schöne Radtouren, die Sie und eventuell Ihre Begleitung zu spannenden Geocaches lotsen? Fragen Sie doch auch die Cacher Community, die für Ideen und Tipps immer gut ist. Insider Tipps deluxe sozusagen! Die Wiki- Liste „Fahrradcaches“ liefert erste Anfahrtspunkte, wo sich in Deutschland Fahrrad-Caches verbergen: www.cachewiki.de/wiki/Liste:Fahrradcaches

Passende Räder für Ihre Geocaching-Tour

 

Die Vielfalt an Fahrrädern, die es derzeit auf dem Markt gibt, lässt einen schon gerne mal staunen und leicht ratlos im dichten Wald der Fahrradlenker stehen. Aber keine Sorge: Wie immer muss guter Rat nicht unbedingt teuer sein. Wenn Sie sich nicht direkt festlegen und tief in Ihren Geldbeutel greifen wollen, leihen Sie sich in der Gegend Ihrer Geocaching-Tour doch einfach ein passendes Rad aus. Vor Ort bieten Fahrrad-Verleiher*innen vom einfachen Cityrad bis zum elektrisch betriebenen Mountainbike passende Drahtesel an.
 

Im Fall eines Kaufwunsches sollten Sie sich Ihre bevorzugten Geocaching-Routen vor Augen führen: Sind Sie eher auf geraden Strecken unterwegs oder darf es für Sie auch mal über Stock und Stein gehen? Falls es steiler auf Ihrem Weg werden sollten, dann gehört ein passendes Bremssystem unbedingt dazu. Denn wer hochfährt, fährt in der Regel auch wieder steil bergab!
 

Die Reifenbeschaffenheit suchen Sie selbstverständlich je nach Untergrund aus. Als gute Zwischenoption präsentieren sich Cross Bikes, ein Hybridmodel aus Cityrad und Mountainbike. Es kommt jedoch wirklich auf Ihre individuellen Vorlieben an: Schließlich sitzen Sie auf dem Rad!
 

Lassen Sie sich bei dem Fahrradgeschäft Ihres Vertrauens beraten und erzählen Sie vom Zweck, den Ihr neuer Drahtesel erfüllen soll. Es würde uns nicht wundern, wenn Sie unter den Radexpert*innen auf die eine oder andere Geocacher*in treffen werden. Denn outdoor verliebt sind wir alle. Über Antriebsarten (eBike oder selbsttreten), Transportmittel für kleine Kinder oder Gepäck (Anhänger) und vor allem sicheres Fahren werden Ihnen sie Expert*innen bestimmt gerne Auskunft geben.

Sicher auf Ihrer Strecke unterwegs

 

Selbst wenn Sie auf schwach besuchten Radwegen fahren sollten, achten Sie bitte auf ein paar Dinge. Geocaching wie auch Radfahren unterliegen gewissen Regeln und Sicherheitsvorkehrungen, die es einzuhalten gilt. Bleiben Sie deshalb auf den ausgeschilderten Wegen und fahren bitte nicht querfeldein. So tun Sie sich und der Natur einen riesigen Gefallen! Dasselbe gilt selbstverständlich auch für die Wege zu den Geocacheverstecken, die Sie zu Fuß zurücklegen. Geocaches dürfen nämlich nicht im wilden Wald ausgelegt werden, sondern nur auf ausgewiesenen Wegen!
 

Die Diskussionen um das Tragen von Fahrradhelmen sind eine fast unendliche Geschichte, doch eins ist klar: Helme schützen vor schweren Verletzungen! Aus diesem Grund suchen Sie sich ein schickes und sicheres Modell aus und genießen Sie Ihr Abenteuer auf dem Rad. Auch hier gilt: Augen auf und Kopf einschalten! Sollten Sie an einem engen Ort nach einem Geocache suchen, kommt der Helm unter Umständen wieder herunter, damit Sie nicht aus Versehen hängen bleiben.
 

Auch für mögliche kleinere Reparaturen unterwegs können sich Rad fahrende Geocacher*innen wappnen: Bei geplatzten Schläuchen hilft smartes Flickzeug, das zumindest für den Moment die Luft im Reifen hält. Apropos Erste-Hilfe: Wie Sie sich und anderen auf einer Geocaching-Tour im Notfall helfen können, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Erste Hilfe während der Geocaching-Tour“.
 

Ein paar Worte zum Thema Ergonomie: Ein gut und individuell auf Ihre Größe eingestelltes Fahrrad ist die Grundvoraussetzung für eine entspannte Fahrt. Auch ein passender Rucksack für die Verpflegung dient dazu, Ihre Geocaching-Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Und wenn alles gepackt und geplant ist, heißt es auch schon: Rauf auf’s Rad und los geht die Reise!

Noch mehr kreative Ideen für Ihr Geocaching-Abenteuer

 

Uns ist allen klar: Draußen ist der schönste und spannendste Abenteuerspielplatz, den wir uns vorstellen können. Geocaching vergrößert den Spielspaß an der frischen Luft noch weiter. Für Jung und Alt sind Geocaches der unterschiedlichen Arten dabei. Vom Rätselspaß bis hin zum klassischen einfachen Traditional Cache finden alle ein passendes Abenteuer.
 

Unser Team von der GeheimPunkt GmbH ist stets am Puls der Outdoor-Ader. Neben der Entwicklung und dem Bau von Geocaches, bieten wir auch Cacher Reisen an. Lassen Sie sich auf unserer Website www.cacher-reisen.com von der bunten Welt des Geocaching inspirieren.
 

Auch Firmenevents und Teamausflüge gestalten wir nach Ihren Wünschen. Rufen Sie uns jetzt an und erzählen uns von Ihrer Traumreise zu spannenden Orten innerhalb und außerhalb Deutschlands. Unser Geschäftsführer Daniel Pflieger berichtet Ihnen mit all seiner Leidenschaft für Geocaching von seiner verrückten Fahrrad-Tour, die ihn 2500 km quer durch Deutschland – nur für eine Plastikdose – führte. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Idee!
 

Bis bald im Wald!

Geocaching-basierte Firmenevents deutschlandweit am Start

Verfasst am 20. Juni 2021 von Arne Muthmann

Die Corona-Restriktionen werden glücklicherweise langsam zurückgeschraubt. Grund hierfür sind die erfreulich niedrigen Inzidenzwerte vielerorts. Auch unser GeheimPunkt-Team freut sich, dass jetzt endlich wieder Teamevents möglich sind und wir Sie mit corornakonformen Firmenevents versorgen dürfen. Von den vielen Möglichkeiten der Geocaching-basierten Unternehmensevents erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. Kommen Sie mit uns auf Betriebsausflug und lernen Sie die geheimnisvolle und abenteuergeladene Welt des Geocaching kennen.

Teambuilding: draußen den Teamspirit stärken

Die Coronapandemie hat nahezu jedes Unternehmen und jeden Betrieb in einen Ausnahmezustand gebracht. Teamstrukturen und Kolleg*innen wurden ins Home Office verbannt und neue Kommunikationswege via Onlinekonferenz mussten meist erst neu beschritten werden. Eine harte Zeit liegt hinter uns allen. Nur gemeinsam ist diese Krise zu bewerkstelligen. Gutes Teamwork ist die erfolgsbringende Währung auch in Zukunft.

Glücklicherweise lockert sich die angespannte Situation langsam. Für unser Team von der GeheimPunkt GmbH bedeutet dies: Wir dürfen endlich wieder Geocaching-basierte Firmenevents, Teambuilding-Maßnahmen und Firmenausflüge an der frischen Luft anbieten. Nach der langen Zeit des Ausharrens heißt es nun: Raus an die frische Luft und gemeinsam mit Betrieben und Unternehmen wieder tolle Events veranstalten.

Geocaching-Events machen richtig Spaß und dienen dem Aufbau von Vertrauen und Teamstärke unter Kolleg*innen. Das Feedback unserer Kund*innen zeigt uns, dass wirklich nahezu alle Teilnehmenden die Abenteuerlust während des Geocaching-Events packt. Alle kommen mit ihren individuellen Stärken zum Einsatz, um die Aufgabe oder das Rätsel zu lösen.

Mittels Geocaching lernen Ihre Mitarbeitenden spielerisch, Probleme gemeinsam als Team zu bewältigen. Der Ansatz des Outdoor Games ist besonders erfolgreich, weil es sich um ein gemeinsames Erlebnis außerhalb des Alltags handelt. Längst hat der Gamification-Ansatz auch Einzug in den unternehmerischen Kontext gefunden. Als spielerisches Teambuilding bleibt der gestärkte Teamgeist nachhaltig erhalten. Ihre Kolleg*innen werden noch lange Zeit über diesen Ausflug ins Freie berichten. Positives internes und auch externes Marketing für das gute Arbeitsklima in Ihrem Betrieb inklusive!

Unvergessliche Teamerlebnisse: Geocaching-Abenteuer nach Maß

Fangen wir doch einfach mit einem konkreten Beispiel an: Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihrer Belegschaft ein Firmenevent bieten. Ihr Beweggrund: Ihre Mitarbeitenden haben tapfer während der Pandemie durchgehalten! Jetzt ist die Zeit, um endlich wieder soziale Kontakte aufzubauen und zu stärken. Zusammenhalt ist schließlich keine Selbstverständlichkeit.

Außerdem haben Sie Ihr Team erweitert und die neuen Gesichter suchen noch nach Halt in der Gruppe. Teambuilding und Geocaching bilden eine effektive Kombination, um die Teamskills und ein angenehmes Teamplay zu fördern.

Teamevents mit Geocaching bieten mehrere Vorteile: Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für eine gesunde Wohlfühlatmosphäre, die Körper und Kopf guttut. Die moderne Schnitzeljagd in der Gruppe hat zudem den Vorteil, dass die Ablenkung vom Alltag Kapazitäten für kreatives Handeln freisetzt. Auf diese Weise finden sich eventuell Problemlösungen auch für ganz andere firmeninterne Angelegenheiten.

Durch Spaß an der Aktion wird die Motivation, gemeinsam das Ziel zu erreichen und den Schatz zu heben, effektiv gesteigert. Incentive Events, die Geocaching einbinden, bleiben nachhaltig bei Ihren Mitarbeitenden in Erinnerung, weil die Schatzsuche im Team ein absolut besonderes Erlebnis ist.

Geocaching-Firmenevent

Geocaching-Firmenevent

Wie geht coronakonformes Geocaching mit Kolleg*innen?

Einem Firmenevent mit Geocaching-Abenteuer sind fast keine Grenzen gesetzt. Selbstverständlich genießen die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen bei den von uns organisierten Geocaching-Events höchste Priorität. Aber das Tragen einer Maske und ein Sicherheitsabstand zu den anderen Teammitgliedern gehören momentan einfach dazu. Auch unter Pandemiebedingungen lässt sich Geocaching mit vielen kreativen Elementen und sehr viel Spaß umsetzen.

Vielleicht möchten Sie eine ganz bestimmte Geocaching-Route integrieren, weil diese eine besondere Bedeutung für Ihr Unternehmen hat? Oder Sie möchten eine Schnitzeljagd zu einem bestimmten Thema als Teamevent umsetzen? Nur ein paar Beispielthemen zur Inspiration: Diversität in der eigenen Stadt oder Region, Nachhaltigkeit in der Firma, eine Rallye zu den Lieblingsorten der Unternehmensgründer*in oder ein ganz anderes Thema. Erzählen Sie uns gerne persönlich davon und wir entwickeln gemeinsam eine Geocaching-Tour mit Einzigartigkeitscharakter und einer individuellen Story!

Auch der Zeitaufwand beruht auf Ihren Wünschen. Nach einer kurzen Einführung in die Geräte kann das Erlebnisevent auch schon losgehen. Wir empfehlen aus eigener Erfahrung mehrere Stunden einzuplanen, damit das Teamplay auch voll zum Tragen kommen und genossen werden kann.

In der Vergangenheit sind bereits einige GeheimPunkt-Blogbeiträge zum Thema „Teamevents und Geocaching“ erschienen. Wir möchten Ihnen diese Infohappen nicht vorenthalten und verlinken sie Ihnen hier zur weiteren Lektüre:

Gerne beantworten wir Ihnen jede noch offene Frage, wie wir Geocaching-Teamevents während der Coronapandemie gestalten und durchführen. Uns liegt es am Herzen, dass Sie und Ihre Mitarbeitenden ein sicheres Gefühl bei unseren Veranstaltungen haben. Nur so können alle das Abenteuer und die Suche nach dem Schatz wirklich genießen.

Digitale Schnitzeljagd für Ihr Team

„Wir lieben es, Menschen für das schönste Spiel der Welt zu begeistern!“ so unser GeheimPunkt-Geschäftsführer Daniel Pflieger. Und in diesem Sinn freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Selbstverständlich beraten wir Sie sehr gerne, wie sich Ihr Firmenevent mit Geocaching konkret umsetzen lässt. Rufen Sie uns einfach über unsere kostenlose Hotline an und erzählen Sie uns von Ihren Ideen und Wünschen.

Die langjährige Erfahrung unserer Teammitglieder bildet die solide Basis, auf der wir alle unsere Firmenevents aufbauen. Im gemeinsamen Gespräch hören wir Ihnen genau zu und entwickeln daraufhin eine unvergessliche Veranstaltung für Ihr Team. Selbstverständlich angepasst an die aktuell verlangten Coronaregeln und alles, was zu einem sicheren Teamevent gehört.

Wir führen Teamevents deutschlandweit durch. Dank unseres hervorragenden Netzwerkes bieten wir über ganz Deutschland verteilt gezielt geplante Teambuildings und Firmenevents nach den Wünschen der auftraggebenden Unternehmen und Institutionen an. Auf Ihre Anfrage warten wir gespannt, denn mit Geocaching-Events lassen sich ganz neue Aspekte des Teamworks herauskitzeln.

Sie wollen sich erst einmal ein Bild von uns machen? Auch das ist problemlos möglich: Auf unseren Social-Media-Kanälen sehen Sie uns, unsere Geocaching-Aktionen und zahlreiche Umsetzungsmöglichkeiten in Farbe.

Auch auf unseren Websites cacher-reisen.com, kundenschatz.de und truck-escape.de finden Sie weitere Geocaching-Highlights aus der GeheimPunkt-Schmiede. Oder Sie suchen nach auditivem Input? Auch diesen können Sie fast täglich in unserem Podcast „100 Sekunden Geocaching“ frisch und frei erhalten. Geocaching auf allen Kanälen im wahrsten Sinn des Wortes!

Da bleibt uns jetzt nur noch die beim Geocaching übliche Verabschiedung mit Vorfreude auf Ihre Kontaktaufnahme: Bis bald im Wald!

Die Corona-Restriktionen werden glücklicherweise langsam zurückgeschraubt. Grund hierfür sind die erfreulich niedrigen Inzidenzwerte vielerorts. Auch unser GeheimPunkt-Team freut sich, dass jetzt endlich wieder Teamevents möglich sind und wir Sie mit corornakonformen Firmenevents versorgen dürfen. Von den vielen Möglichkeiten der Geocaching-basierten Unternehmensevents erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. Kommen Sie mit uns auf Betriebsausflug und lernen Sie die geheimnisvolle und abenteuergeladene Welt des Geocaching kennen.

Teambuilding: draußen den Teamspirit stärken

Die Coronapandemie hat nahezu jedes Unternehmen und jeden Betrieb in einen Ausnahmezustand gebracht. Teamstrukturen und Kolleg*innen wurden ins Home Office verbannt und neue Kommunikationswege via Onlinekonferenz mussten meist erst neu beschritten werden. Eine harte Zeit liegt hinter uns allen. Nur gemeinsam ist diese Krise zu bewerkstelligen. Gutes Teamwork ist die erfolgsbringende Währung auch in Zukunft.

Glücklicherweise lockert sich die angespannte Situation langsam. Für unser Team von der GeheimPunkt GmbH bedeutet dies: Wir dürfen endlich wieder Geocaching-basierte Firmenevents, Teambuilding-Maßnahmen und Firmenausflüge an der frischen Luft anbieten. Nach der langen Zeit des Ausharrens heißt es nun: Raus an die frische Luft und gemeinsam mit Betrieben und Unternehmen wieder tolle Events veranstalten.

Geocaching-Events machen richtig Spaß und dienen dem Aufbau von Vertrauen und Teamstärke unter Kolleg*innen. Das Feedback unserer Kund*innen zeigt uns, dass wirklich nahezu alle Teilnehmenden die Abenteuerlust während des Geocaching-Events packt. Alle kommen mit ihren individuellen Stärken zum Einsatz, um die Aufgabe oder das Rätsel zu lösen.

Mittels Geocaching lernen Ihre Mitarbeitenden spielerisch, Probleme gemeinsam als Team zu bewältigen. Der Ansatz des Outdoor Games ist besonders erfolgreich, weil es sich um ein gemeinsames Erlebnis außerhalb des Alltags handelt. Längst hat der Gamification-Ansatz auch Einzug in den unternehmerischen Kontext gefunden. Als spielerisches Teambuilding bleibt der gestärkte Teamgeist nachhaltig erhalten. Ihre Kolleg*innen werden noch lange Zeit über diesen Ausflug ins Freie berichten. Positives internes und auch externes Marketing für das gute Arbeitsklima in Ihrem Betrieb inklusive!

Unvergessliche Teamerlebnisse: Geocaching-Abenteuer nach Maß

Fangen wir doch einfach mit einem konkreten Beispiel an: Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihrer Belegschaft ein Firmenevent bieten. Ihr Beweggrund: Ihre Mitarbeitenden haben tapfer während der Pandemie durchgehalten! Jetzt ist die Zeit, um endlich wieder soziale Kontakte aufzubauen und zu stärken. Zusammenhalt ist schließlich keine Selbstverständlichkeit.

Außerdem haben Sie Ihr Team erweitert und die neuen Gesichter suchen noch nach Halt in der Gruppe. Teambuilding und Geocaching bilden eine effektive Kombination, um die Teamskills und ein angenehmes Teamplay zu fördern.

Teamevents mit Geocaching bieten mehrere Vorteile: Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für eine gesunde Wohlfühlatmosphäre, die Körper und Kopf guttut. Die moderne Schnitzeljagd in der Gruppe hat zudem den Vorteil, dass die Ablenkung vom Alltag Kapazitäten für kreatives Handeln freisetzt. Auf diese Weise finden sich eventuell Problemlösungen auch für ganz andere firmeninterne Angelegenheiten.

Durch Spaß an der Aktion wird die Motivation, gemeinsam das Ziel zu erreichen und den Schatz zu heben, effektiv gesteigert. Incentive Events, die Geocaching einbinden, bleiben nachhaltig bei Ihren Mitarbeitenden in Erinnerung, weil die Schatzsuche im Team ein absolut besonderes Erlebnis ist.

Wie geht coronakonformes Geocaching mit Kolleg*innen?

Einem Firmenevent mit Geocaching-Abenteuer sind fast keine Grenzen gesetzt. Selbstverständlich genießen die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen bei den von uns organisierten Geocaching-Events höchste Priorität. Aber das Tragen einer Maske und ein Sicherheitsabstand zu den anderen Teammitgliedern gehören momentan einfach dazu. Auch unter Pandemiebedingungen lässt sich Geocaching mit vielen kreativen Elementen und sehr viel Spaß umsetzen.

Vielleicht möchten Sie eine ganz bestimmte Geocaching-Route integrieren, weil diese eine besondere Bedeutung für Ihr Unternehmen hat? Oder Sie möchten eine Schnitzeljagd zu einem bestimmten Thema als Teamevent umsetzen? Nur ein paar Beispielthemen zur Inspiration: Diversität in der eigenen Stadt oder Region, Nachhaltigkeit in der Firma, eine Rallye zu den Lieblingsorten der Unternehmensgründer*in oder ein ganz anderes Thema. Erzählen Sie uns gerne persönlich davon und wir entwickeln gemeinsam eine Geocaching-Tour mit Einzigartigkeitscharakter und einer individuellen Story!

Auch der Zeitaufwand beruht auf Ihren Wünschen. Nach einer kurzen Einführung in die Geräte kann das Erlebnisevent auch schon losgehen. Wir empfehlen aus eigener Erfahrung mehrere Stunden einzuplanen, damit das Teamplay auch voll zum Tragen kommen und genossen werden kann.

In der Vergangenheit sind bereits einige GeheimPunkt-Blogbeiträge zum Thema „Teamevents und Geocaching“ erschienen. Wir möchten Ihnen diese Infohappen nicht vorenthalten und verlinken sie Ihnen hier zur weiteren Lektüre:

Gerne beantworten wir Ihnen jede noch offene Frage, wie wir Geocaching-Teamevents während der Coronapandemie gestalten und durchführen. Uns liegt es am Herzen, dass Sie und Ihre Mitarbeitenden ein sicheres Gefühl bei unseren Veranstaltungen haben. Nur so können alle das Abenteuer und die Suche nach dem Schatz wirklich genießen.

Digitale Schnitzeljagd für Ihr Team

„Wir lieben es, Menschen für das schönste Spiel der Welt zu begeistern!“ so unser GeheimPunkt-Geschäftsführer Daniel Pflieger. Und in diesem Sinn freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Selbstverständlich beraten wir Sie sehr gerne, wie sich Ihr Firmenevent mit Geocaching konkret umsetzen lässt. Rufen Sie uns einfach über unsere kostenlose Hotline an und erzählen Sie uns von Ihren Ideen und Wünschen.

Die langjährige Erfahrung unserer Teammitglieder bildet die solide Basis, auf der wir alle unsere Firmenevents aufbauen. Im gemeinsamen Gespräch hören wir Ihnen genau zu und entwickeln daraufhin eine unvergessliche Veranstaltung für Ihr Team. Selbstverständlich angepasst an die aktuell verlangten Coronaregeln und alles, was zu einem sicheren Teamevent gehört.

Wir führen Teamevents deutschlandweit durch. Dank unseres hervorragenden Netzwerkes bieten wir über ganz Deutschland verteilt gezielt geplante Teambuildings und Firmenevents nach den Wünschen der auftraggebenden Unternehmen und Institutionen an. Auf Ihre Anfrage warten wir gespannt, denn mit Geocaching-Events lassen sich ganz neue Aspekte des Teamworks herauskitzeln.

Sie wollen sich erst einmal ein Bild von uns machen? Auch das ist problemlos möglich: Auf unseren Social-Media-Kanälen sehen Sie uns, unsere Geocaching-Aktionen und zahlreiche Umsetzungsmöglichkeiten in Farbe.

Auch auf unseren Websites cacher-reisen.com, kundenschatz.de und truck-escape.de finden Sie weitere Geocaching-Highlights aus der GeheimPunkt-Schmiede. Oder Sie suchen nach auditivem Input? Auch diesen können Sie fast täglich in unserem Podcast „100 Sekunden Geocaching“ frisch und frei erhalten. Geocaching auf allen Kanälen im wahrsten Sinn des Wortes!

Da bleibt uns jetzt nur noch die beim Geocaching übliche Verabschiedung mit Vorfreude auf Ihre Kontaktaufnahme: Bis bald im Wald!

Wherigo: eine seltene Geocache-Art mit hohem Spaßfaktor

Verfasst am 1. Juni 2021 von Arne Muthmann

Ein Wherigo-Geocache ist etwas wirklich Feines: selten und sehr vielseitig gestaltbar. Anlass für diesen Blogbeitrag ist unsere brandaktuell gelegte GeoTour in Hannover. Im Folgenden erklären wir, was ein Wherigo ist und wie Geocaching-Anfänger:innen diese spielen können.

GeoTour in Hannover mit Wherigos

Der Europäische Nachbarschaftstag 2021 ist der Startschuss für unsere neue Wherigos, die quer durch die Landeshauptstadt führen. In unserer Podcastfolge „Geocaching in 100 Sekunden“ (27.05.2021) hat unser GeheimPunkt-Geschäftsführer Daniel Pflieger freudig darauf hingewiesen, dass die Wherigo-Module bereits vor der Veröffentlichung der GeoTour spielbar sind.

Wie in der Regel bei jeder GeoTour wartet am Ende ein schickes Souvenir auf die fleißigen Schatzjäger:innen, aber mehr wollen wir selbstverständlich nicht verraten. Kurz zurück zum Europäischen Nachbarschaftstag und was dieser mit Geocaching zu tun hat.

Letzten Freitag, also am 28. Mai 2021 war der Europäische Nachbarschaftstag. Zum 15. Mal war auch Hannover mit von der Partie und hat das große Fest der Nachbarn trotz der Corona-Pandemie bunt mitgestaltet. Selbstverständlich Corona konform wurde der soziale Zusammenhalt in der Stadt gefeiert. Und ebenso selbstverständlich darf zu einem solchen Anlass auch unser liebstes Outdoor Game Geocaching nicht fehlen.

Die insgesamt 10 Wherigos plus Bonus beschäftigen sich mit dem ehrenamtlichen Engagement in Hannover. Von der Freiwilligen Feuerwehr, sportlichen Aktivitäten und Umweltschutz-Aktionen erfahren die Finder:innen der ganz frischen Wherigos. In jedem Stadtteil startet eine andere Geschichte über das Ehrenamt vor Ort. Im Prinzip sind alle Spiele von allen spielbar. In der jeweiligen Wherigo-Beschreibung stehen Hinweis zur Schwierigkeitsstufe. Jetzt haben wir schon so oft das Wort Wherigo genutzt, ohne zu erklären, was das denn genau ist. Die Erklärung folgt prompt.

Was ist ein Wherigo?

Wohin ich gehe“ (Where I go), also Wherigo ist eine von Groundspeak in Seattle entwickelte GPS-basierte Freizeitaktivität. Ein Wherigo ist eine Art ortsbasiertes Computerspiel für draußen, bei dem ein Zielort erreicht und eine Aufgabe gelöst werden soll. Zum Geocache wird das Spiel, wenn sich am Ende tatsächlich auch ein Geocache-Behälter befindet. So sind Wherigos ein bisschen wie Multi-Caches, aber mit mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Erinnerungen an C64-Games aus den 1980er Jahren könnten beim Spielen durchaus wach werden, betrachten wir allein die Optik des programmierten Spiels.

Ganz zu Beginn des Spiels muss eine sogenannte Cartridge (Spielablauf) in Form einer Datei von Wherigo.com heruntergeladen werden. Über eine kostenlose App (Wherigo (iphone) oder Whereyougo (Android)) wird das Spiel dann geladen und schon geht es los. Via Smartphone erhalten die Spieler:innen Handlungsweisen, um an bestimmte Orte zu gelangen und dort Rätsel zu lösen oder Aufgaben zu erledigen. Wie der Eintrag ins Logbuch erfolgt, verrät unser Daniel Pflieger im YouTube-Video „Wie logge ich einen Wherigo Geocache?“.

 

 

Weiter oben ist bereits angeklungen, dass unsere Wherigo-Serie bald als komplette GeoTour erscheinen wird. Vorab können alle Wherigos in Hannover gespielt werden. Eine Liste folgt sogleich. Bitte immer an die geltenden Corona-Sicherheitsregeln denken und vor und nach dem Berühren der Finaldosen die Hände desinfizieren.

Geocaching Wherigo Bonus Freiwillig-in-Hannover

 

Und noch ein kleiner Hinweis: Die Wherigo-Geocaches werden auch in der Geocaching-App angezeigt. Hilfreich bei all den vielen unterschiedlichen Symbolen auf der Geocaching-Karte ist unser YouTube-Video „Was bedeuten die Symbole auf der Geocaching Karte?“.

Wie wird ein Wherigo erstellt?

Eine virtuelle Geschichte, die die Spieler:innen mit Hilfe von GPS-Signalen an Orte führt, lässt es schon erahnen. Es handelt sich dabei um einen programmierten Spielablauf, der von dafür geeigneten Geräten (GPS-Empfänger wie Tablets und Smartphones) ausgelesen wird. Der zugrundeliegende Code nennt sich Lua.

Hilfsprogramme machen Spielentwickler:innen das Leben etwas leichter. Leider entwickelt Groundspeak den Wherigo Builder schon seit einigen Jahren nicht weiter. Die Benutzeroberfläche ist daher auch entsprechend altmodisch und nicht immer intuitiv zu bedienen. Glücklicherweise hinedrt dies die Cacher:innen-Community nicht daran, gelegentlich immer wieder neue Wherigo-Geocaches zu entwickeln und zu veröffentlichen. Und wer weiß, was sich in Sachen benutzerfreundliches Coding noch alles tun wird, zumal immer mehr Menschen mit Programmierungen in Berührung kommen.

Das Schöne und Besondere an einem Wherigo sind die vielseitigen medialen Möglichkeiten, mit denen das eigene Abenteuer bestückt werden kann. So ist es kein Wunder, dass sich im Lauf der Zeit unterschiedliche Untergruppen von Wherigos entwickelt haben: Von der Stadtführung (Tour Guide) über Rätsel (Puzzle) bis hin zu Abenteuergeschichten (Fiction) ist der Ausgestaltung fast keine Grenze gesetzt. Kreativität und Abenteuerlust lassen für unmöglich geglaubte Outdoor Games entstehen.

Geocaching für Ihre Destination

Destinationsmarketing ist definitiv eine Herausforderung. Mit Geocaching bieten sich neue und vielfältige Wege, auf die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten der eigenen Region aufmerksam zu machen. Wherigo-Geocaches bieten hier noch einmal einen ganz besonderen Reiz durch ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten im Virtuellen. Falls Sie diese neuen Wege mit professioneller Begleitung gehen möchten, dann sind Sie bei unserem GeheimPunkt-Team in Sachen Geocaching und GPS-Schnitzeljagd genau richtig.

Deutschlandweit finden Sie unsere GeheimPunkt-Standorte. Sie haben Ideen rund um Ihre Region oder Ihre Stadt und möchten Geocaching einsetzen? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Gerne erzählen wir Ihnen mehr über die bunte Vielfalt an Geocache-Arten und wie Sie diese für Ihren Zweck einsetzen können.

Vorab können Sie völlig unverbindlich testen, ob an Ihrem Wunschort Geocaching möglich wäre: kundenschatz.de/testen/ Wir sind als Kultur- und Kreativpilot Deutschlands ausgezeichnet worden und möchten auch Sie von der wunderbaren Welt des Geocaching überzeugen. Nachhaltiges Marketing, das Spaß macht und in den Köpfen Ihrer Besucher:innen bleibt.

Ihnen hat die Grundidee von Wherigo-Geocaches gefallen, Sie trauen sich jedoch keine Programmierung und Umsetzung eines solchen zu? Nutzen Sie unsere Expertise und Erfahrung als deutschlandweit führender Geocaching-Anbieter. Unser GeheimPunkt-Team freut sich auf den Kontakt mit Ihnen. Und wie es sich auch in der Spielwelt der Wherigos gehört, verabschieden wir uns an dieser Stelle mit: Bis bald im Wald!

Geocaching steht für respektvolles und gutes Zusammenleben

Verfasst am 19. Mai 2021 von Arne Muthmann

Geocaching zeichnet sich weltweit durch ein wohlwollendes und friedvolles Miteinander aus. Leider müssen wir uns derzeit mit Sachbeschädigung und Neo-Nazi Aufklebern bei den Thüringer Integrationsschätzen auseinandersetzen. In unserem Blogbeitrag machen wir uns stark für Geocaching als Spiel, das über Grenzen, Sprachen und Nationalitäten hinaus funktioniert.

Gelebte Integration spielerisch vermittelt

Ende 2020 berichteten wir in unserem Blogbeitrag „Thüringer Integrationspreis geht auf Geocaching-Tour“ über Geocaches als Brückenbrauer in unserer diversen Gesellschaft. Die GeoTour „Thüringer Integrationsschätze (GT49B)“ führt Geocacher*innen themenspezifisch in mehrere Thüringer Städte (siehe unten). Es hat sich leider in letzter Zeit in den Logbüchern dieser GeoTour und auch an den Geocaches gezeigt, dass ein friedliches Zusammenleben leider doch keine Selbstverständlichkeit für alle Menschen ist.

Unser Geschäftsführer Daniel Pflieger spricht klare Worte gegenüber den aktuellen Vorkommnissen: „Wir finden es wichtig, gegen Fremdenhass und Ausgrenzung Stellung zu beziehen. Geocaching steht für ein wunderbares Miteinander.“ Als weltoffenes Spiel möchte die moderne Schnitzeljagd Grenzen überwinden. Hier haben solche Aktionen wie das Anbringen von rechtsradikalen Aufklebern absolut nichts zu suchen. Im Podcast „Geocaching in 100 Sekunden“ (Episode vom 11.05.2021) erzählt Daniel etwas mehr über die aktuellen Vorfälle. Auf unserem Instagram-Channel steht unser Statement in Kurzform.

Wir von der GeheimPunkt GmbH finden es wichtig, dass wir auf die aktuelle Situation aufmerksam machen. Die große Mehrheit der Geocaching Community steht für ein weltweit aktives und respektvolles Netzwerk: Hier spielen Abenteuerlustige aus allen Ländern eins der beliebtesten Outdoor Games des Planeten. Zum Glück gibt es nur ein paar wenige Menschen, die die gemeinschaftlichen Grundsätze der friedlichen Vielfalt ablehnen und mutwillig das Spiel stören wollen.

Geocachen basiert auf der Tugend, die Welt mit anderen Augen sehen zu lernen und Fremdes zu entdecken. Wir gehen mit Neugierde auf das uns unbekannte Gegenüber zu und wollen es erkunden. Da ist kein Platz für rassistische Äußerungen und wir dulden keinerlei Aktivitäten in diese Richtungen!

Was kann ich tun, wenn ich beschmierte Geocaches finde?

Zuerst einmal ist es wichtig, den Sachschaden oder den fremdenfeindlichen Spruch zu melden. Über die Plattform www.geocaching.com ist dies problemlos über die verfügbaren Kommunikationsfunktionen möglich: Eine Notiz oder eine Nachricht an den Owner oder die Ownerin geben schon mal einen wichtigen Hinweis, an dem betroffenen Geocache tätig zu werden.

Hinzukommt die richtige Lageeinschätzung: Offensichtliche Sachbeschädigungen und menschenverachtende Sprüche sollten der Polizei gemeldet werden. Es ist wichtig zu wissen, an welchen Stellen die Vorkommnisse auftreten. Eine Meldung an die entsprechende Behörde ist bei weitem kein Zeitaufwand und sollte wirklich geschehen. Nicht nur während der Schnitzeljagd, sondern auch im gewöhnlichen Alltag sind fremdenfeindliche Parolen und Schmierereien zu melden, um Tendenzen ausfindig zu machen.

Auch in der Onlinewelt heißt es: Augen auf und sich nicht alles gefallen lassen. Der Norddeutsche Rundfunk fasst in seinem Ratgeber „FAQ: Was tun gegen Nazi-Sprüche oder rechte Gewalt?“ hilfreiche Tipps zusammen. Gut zu wissen, dass gemeldete Auffälligkeiten in die Polizeistatistik eingehen. Somit leisten aufmerksame Geocacher:innen einen wichtigen Beitrag zu unserer Zivilgesellschaft.

Fairness, Toleranz und Respekt sind eigentlich selbstverständliche Spielregeln, die nicht nur beim Geocaching gelten. Deshalb ist der Widerstand gegen jegliche Form von Rassismus und Hass ein Muss für jede engagierte Schatzsucher:in.

Geocaching Vandalismus in Thüringen

Geocaching Vandalismus in Thüringen

Geocaching: lokale Schätze für globales Denken

Unser Planet Erde wird nicht von ungefähr als globales Dorf bezeichnet: Die kleine blaue Kugel, auf der wir Menschen leben, ist zerbrechlich und gefährdeter denn je. Allein aus diesem Grund müssen wir Menschen in kleinen wie in großen Zusammenhängen handeln lernen. Nachhaltigkeit ist das Zauberwort, das derzeit weltweit diskutiert wird.

Mit Hilfe der 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs = Sustainable Development Goals) wird vielerorts das zukünftige Leben gestaltet. Auch hier dient Geocaching in Form von SDG-Caches der Vermittlung wichtigen Wissens über ein möglichst friedvolles Miteinander aller Menschen auf diesem Planeten. Nur gemeinsam erhalten wir diesen einmaligen Ort, den wir Heimatplaneten nennen. Hier führen hasserfüllte Denkweisen zu keinem grünen Zweig.

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung sind eine globale Angelegenheit, die lokal umgesetzt wird. Warum Geocaching und Nachhaltigkeit sehr gut zusammenpassen, beleuchten wir in unserem Blogbeitrag „SDG-Caches: Auf Schatzsuche für mehr Nachhaltigkeit“. Lokal sind wir mit unseren Geocaches auf Erfolgskurs, weil globale Zusammenhänge einfach und anschaulich in das Spiel integriert werden.

Ein weiteres Beispiel für den verbindenden Charakter liefern wir direkt: Die Faire Woche, die auch diesen September stattfindet, konzentriert sich auf eines der Nachhaltigkeitsziele, nämlich Nummer 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“. Selbstverständlich lassen sich in diesem Zusammenhang Geocaching-Aktionen einbinden. Und das auch während der Coronapandemie – selbstverständlich unter allen nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

Ein vielseitiges Outdoor Game für Teamplay und Integration

Zurück zum Ursprung unseres Blogbeitrags, nämlich zur GeoTour „Thüringer Integrationsschätze“. Diese GeoTour ist eine Einladung an alle Schatzsucher:innen, die Thüringer Integrationslandschaft zu entdecken. Insgesamt 6 Standorte durften wir zu wichtigen Themenbereichen für das Thüringer Landesministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz bestücken. Selbstverständlich möchten wir diese Standorte in diesem Blogbeitrag nicht unerwähnt lassen und listen sie daher hier auf.

Das Sport einen integrativen Beitrag leisten kann, steht außer Frage. In diesem Sinn möchten wir erwähnen, dass Geocaching-Touren auch ein effektives Tool für Teambuilding sind. Der Zusammenhalt zwischen unterschiedlichen Kolleg:innen wird durch die gemeinsame Lösungsfinden gefördert. Mit Spaß und Spannung lernen Teammitglieder sich besser kennen und schätzen. Auch für internationale Teams eignet sich die Schatzsuche per Satellitensignal, um Gemeinsamkeiten und Talente zu erkunden.

Für Schulklassen und Gruppen lassen sich Lerninhalte über gesellschaftliches Zusammenleben im Einklang mit der Natur geschickt verbinden. So wird bereits während der spannenden Schatzsuche das gemeinsame Agieren trainiert. Denn nur mit vereinten Kräften kann die Schatztruhe am Ende des Abenteuers gehoben werden. So wird in einem geschützten Kontext das Zusammenspiel der Teammitglieder geübt und nachhaltig gefestigt.

Geocachen ist wahrlich viel mehr als nur ein Abenteuerspiel für draußen. Wir sind bereit und setzen uns tagtäglich für die Gemeinschaftsförderung durch Geocaching ein. Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir freuen uns auf Sie und unser gemeinsames Gespräch über Geocaching. In diesem Sinn verabschieden wir uns kurz und knapp mit: Bis bald im Wald!

Geocaching für mehr globale Gerechtigkeit die Faire Woche 2021

Verfasst am 4. Mai 2021 von Arne Muthmann

Wie können wir unsere Zukunft fair gestalten und welche Rolle kann Geocaching bei der Vermittlung fairer Handlungskompetenz spielen? Die deutschlandweite Faire Woche 2021 bietet eine Vielfalt an Mitmachaktionen, um den Fairen Handel näher kennenzulernen. Wir beleuchten in unserem Blogbeitrag, wie Geocaching-Aktionen gezielt in die Faire Woche einfließen können.

Größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland

Während der Fairen Woche 2021 haben alle interessierten Menschen die Gelegenheit, den Fairen Handel ihrer Region kennenzulernen und mehr über ihn zu erfahren. Eine große Fülle an Veranstaltungen macht dies möglich. Auf der Aktionswebsite www.faire-woche.de wird der Kalender der Fairen Woche ab Juni 2021 alle deutschlandweit verfügbaren Veranstaltungen listen. Die Faire Woche findet vom 10. bis zum 24. September 2021 in ganz Deutschland statt.

Und seit wann gibt es die jährlich stattfindende Faire Woche? Seit 2001 findet sie im September statt und feiert dieses Jahr schon ihr 20jähriges Jubiläum. Das Eventprogramm wird von diversen Beteiligten entwickelt und vielleicht möchten auch Sie aktiv teilnehmen. Die Akteur:innen stammen aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen: Weltläden, Schulen, kirchliche Gemeinden, gastronomische Betriebe und viele mehr. Auch wir von der GeheimPunkt GmbH haben uns an der Fairen Woche mit spannenden Geocaching-Touren rund um den Fairen Handel beteiligt. Aber dazu später mehr.

Im Zentrum der diesjährigen Fairen Woche steht das Nachhaltigkeitsziel Nr. 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum. Hieraus speist sich das Jahresthema der Fairen Woche, nämlich „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“. Welchen Beitrag leistet der Faire Handel, um menschenwürdige Arbeitsbedingung zu schaffen und zu erhalten? Die Faire Woche möchte für das Thema sensibilisieren und zur Entwicklung tragfähiger Lösungsansätze anregen.

Die Corona-Pandemie führt uns allen die vielen Missstände in der globalen Arbeitswelt deutlich vor Augen. Jede und jeder von uns kann durch das bewusste Treffen von Entscheidungen im persönlichen Alltag wichtige Weichen für das globale Wohl stellen. Praktisch für alle, die sich nun selbst an der Fairen Woche 2021 beteiligen möchten, sind die seit April 2021 angebotenen Online-Seminare, die hilfreichen Einführungen in das Thema und die Planung eigener Veranstaltungen geben.

Geocaching zum Fairen Handel

Selbstverständlich war auch die Region Hannover im Jahr 2020 bei der Fairen Woche dabei. Schulen beteiligten sich – sofern es die Corona-Schutzmaßnahmen zuließen – und setzten sich aktiv für globale Gerechtigkeit ein. In diesem Zusammenhang bot das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro Schulklassen eine Schatzsuche an. Für die Durchführung wurde unser Team von der GeheimPunkt GmbH angefragt.

 

SDG_Geocaching-Kasten_image_full

SDG mit dem Spiel Geocaching verbunden

Wie Sie vielleicht schon hier in unserem Weblog gelesen haben, gehören auch SDG-Caches zu unserem Geocache-Portfolio. So beschäftigt sich unser Geocache „Nachhaltige Ge(o)heimnisse: Gute Arbeitsplätze“ (GC84NZQ) aus unserer GeoTour „Geoheimnisse der Region Hannover GeoTour“ (GT31) ganz konkret mit dem Hauptthema der Fairen Woche.

Die Corona-Pandemie verändert selbstverständlich Events wie die Faire Woche. Doch Geocaching-Aktionen mit Abstand sind möglich. In welchem Rahmen Schnitzeljagden organisiert werden können, hängt von den jeweiligen aktuellen Bestimmungen und Umständen ab. Sprechen Sie uns gerne konkret an und erzählen uns von Ihren Voraussetzungen.

Geocaching-Touren entwerfen wir nach den individuellen Wünschen unserer Kund:innen. Unser Team besteht aus Expert:innen, die sich bestens in der vielfältigen Welt des Geocaching auskennen. Outdoor erprobt wissen wir, worauf es ankommt, um Wissen über Fairen Handeln mit lernförderlichem Abenteuerspaß zu kombinieren. Lesen Sie in unserem Beitrag, wie Sie beispielsweise für Schulklassen Geocaching-Abenteuer finanzieren und warum die Natur ein hervorragender Lernort ist: „Schulgeocaching – Smarte Schnitzeljagd für mehr Lernspaß: Geocaching für Schüler“.

#fairhandeln: multimediale Sichtbarkeit wichtiger Themen

So wichtige Themen wie den Fairen Handel und menschenwürdige Arbeit effektiv zu kommunizieren, bedarf einer multimedialen Strategie. Glücklicherweise hilft das Team der Fairen Woche Kommunikationslaien mit bunten Materialien. Diese kommen dann an passenden Stellen zum Einsatz. Medieneinsatz ist kein Hexenwerk! Machen Sie auf sich und Ihre fairen Angebote und Aktionen aufmerksam! Und wenn Sie Bedenken haben, dann sprechen Sie darüber. Soziale Medien verbinden Menschen, wenn sie für den guten Zweck und bewusst eingesetzt werden.

Das Hashtag #fairhandeln vereint alle auf Social Media geposteten Beiträge, Fotos und Videos, so dass eine vielfältige Kollage an audiovisuellen Eindrücken von der Fairen Woche entsteht. Ein Hashtag ist quasi ein Verbindungszeichen, das Beiträge bündelt und sie somit in einer Übersicht darstellbar macht. Die Verbreitung auf sozialen Medien entfacht nicht selten Synergieeffekte: Menschen erfahren von Aktionen, die sie zu Folgeaktionen inspirieren. Dieses Phänomen beobachten wir immer wieder auf unseren Social-Media-Kanälen. Auch Geocaching währe ohne Instagram, Facebook, YouTube und Co. nicht mehr denkbar.

Im Alten Rom galt der Grundsatz „Wer schreibt, der bleibt!“. Dieser alte Spruch gilt auch heute noch in unserer durch und durch multimedialen Welt. Aus diesem Grund ist die Berichterstattung über die vielen Aktionen der Fairen Woche nicht zu unterschätzen. Nicht umsonst veröffentlichen wir jede Woche hier auf unserem Weblog einen Blogbeitrag, um nachhaltig im Gedächtnis zu bleiben. Und so ist das auch, wenn Sie eine tolle Aktion während der Fairen Woche 2021 anbieten und danach in Bild und Ton etwas länger präsent bleiben möchten.

Geocaching-Touren werden von nahezu allen Geocacher:innen auf Social Media dokumentiert. Umso schöner, wenn ein Anlass wie die Faire Woche Geocacher:innen animiert, sich mit Fairem Handel auseinanderzusetzen und über ihre Erlebnisse, Erkenntnisse und Begegnungen auf ihren Social-Media-Kanälen zu posten. So finden Offlinewelt und Onlinewelt zusammen und unterstützen die gute Sache.

GeheimPunkt im Einsatz für Ihre Geocaching-Aktion

Wir konnten Sie mit unserem Blogbeitrag für die Faire Woche begeistern und Sie überlegen nun, wie Sie Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt mit Geocaching in Szene setzen können. Sie möchten sich und Ihr nachhaltiges Konzept mit Hilfe der GPS-Schnitzeljagd sichtbarer machen und einer attraktiven Zielgruppe präsentieren? Kein Problem! Testen Sie doch direkt auf unserer Website Kundenschatz völlig unverbindlich, ob Sie direkt an Ihrem Firmensitz einen Geocache installieren können.

Für Schulklassen und Gruppenveranstaltungen müssen wir selbstverständlich die aktuelle Corona-Pandemie berücksichtigen. Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wir schauen gemeinsam, was sich für die Faire Woche 2021 mit Geocaching umsetzen lässt. Die moderne Schnitzeljagd unter freiem Himmel ist vielseitig einsetzbar. Deswegen möchten wir Sie ermutigen, wegen Corona NICHT die Abenteuerlust zu verlieren. Oft finden sich gemeinsam Wege, an die vorher noch nicht gedacht wurde. Wir freuen uns auf Ihren Anruf über unsere kostenlose Hotline oder Ihre E-Mail! In diesem Sinn: Bis bald im Wald oder in Ihrer Stadt!

Geocaching ist überall: Auszeit vor der eigenen Haustür

Verfasst am 27. April 2021 von Arne Muthmann

Kaum ist das Wetter wieder etwas besser, schon zieht es uns nach draußen. Geocaching bietet uns vielfältige Möglichkeiten, unsere nähere Umgebung als „Urlaubsorte“ zu entdecken. Wie das geht und warum wir nicht direkt weit wegfahren müssen, um Abenteuer zu erleben, verraten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag, der Ihnen die Urlaubsoasen in unmittelbarer Nähe schmackhaft machen möchte.

Urlaubsfeeling mit Geocaching

Erst letzte Woche durfte unser Geschäftsführer Daniel Pflieger einem ZDF-Fernsehteam vor laufender Kamera zeigen, wie spannend Geocaching ist. ZDF-Moderatorin Linda Kayleigh Bachem und Daniel gingen kurzerhand in Berlin auf Geocaching-Tour und probierten die digitale Schatzsuche direkt vorort aus: Ob sie fündig geworden sind, sehen Sie hier in der Sendung „Hallo Deutschland“.

Die digitale Schatzjagd führt mittlerweile mehr als 6 Millionen Geocacher*innen weltweit an Orte, die viele sonst nicht besucht hätten. Während der Coronazeit ist Geocaching eine willkommene Flucht aus dem Pandemiealltag geworden. Große Urlaubsreisen lassen sich ohnehin momentan nicht realistisch planen, weshalb kleine Ausflüge direkt in das eigene Umfeld attraktiv geworden sind.

Selbstverständlich würden wir auch gerne wieder auf große Cacher-Reisen gehen, doch jetzt ist es definitiv im Sinn der weltweiten Solidarität notwendig, das Coronavirus so schnell wie möglich einzudämmen. Aus diesem Grund verzichten wir auf Urlaubsreisen und bleiben zuhause. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben.

Urlaubsgefühle können selbstverständlich auch bei der digitalen Schnitzeljagd aufkommen, denn Geocaching eignet sich hervorragend für mentale Auszeiten. Überhaupt dient die Schatzsuche an der frischen Luft vielen gesundheitsförderlichen Aspekten. Und einfach zu erlernen ist das beliebte Outdoor Game ohnehin.

Geocaching-Schatzkarte via App

Die Geocaching App ist für alle, die mit einem handelsüblichen Smartphone umgehen können, leicht bedienbar. Per GPS-Signal sucht die App nach den Koordinaten, mit deren Hilfe sich die Geocaches auffinden lassen.

In der Geocaching App erscheinen nächstgelegene Geocaches direkt auf der Landkarte, die wie google maps gewöhnlich über diverse Darstellungsversionen (Satellitenbild, Straßenkarte etc.) sichtbar ist. In der Premium-Variante existiert die Kartenform „Wege“, über die Straßen- und Wegekarten auch heruntergeladen und offline benutzt werden können. Besonders für Gegenden mit schlechtem Empfang kann dies hilfreich sein.

Auf der Landkarte zeigen die diversen Symbole, welche Geocache-Art sich dahinter verbirgt. So sieht jeder schnell und unkompliziert, welche Geocaches noch nicht entdeckt wurden und wie weit der jeweilige Fundort vom aktuellen Standort entfernt ist.

Selbstverständlich darf ein integrierter -App-Kompass nicht fehlen, um die korrekte Richtung auszuloten. Neuerdings befinden sich auch Adventure Labs auf der Landkarte der Geocaching App: eine nützliche Funktion, wenn Sie auch diese Form des Geocachens betreiben möchten.

Nach erfolgreichem Fund können die Logbucheinträge direkt in der App vorgenommen werden. Auch Fotos von den Fundorten (möglichst ohne Spoiler) können hier hochgeladen werden. Per Nachrichten-Funktion lässt sich schnell untereinander in der Geocaching Community kommunizieren.

Digitale Schatzsuche fast überall in Deutschland

In jeder deutschen Großstadt finden Sie Geocaches in beachtlichen Mengen. Auch an weniger dicht besiedelten Orten verstecken sich Schätze und Rätsel, die gehoben und gelöst werden wollen. Schauen Sie doch direkt auf der Geocaching App nach, wie viele Geheimverstecke sich in Ihrer Gegend verbergen.

Deutschland ist ohnehin mit einer Hülle und Fülle gesegnet und neben den USA eine wahre Geocaching-Oase. Aber bevor wir noch heftiger ins Schwärmen über unsere äußerst günstige Geocaching-Heimat kommen, zurück zu den harten Fakten:

Der Wikipedia-Eintrag „Geocaching“ nennt für den September 2017 insgesamt über 367000 Geocaches in Deutschland, Tendenz steigend! Über 3 Millionen sind es weltweit. In allen möglichen Formen, Farben und Größen haben sich aktive Geocacher*innen den Traum vom eigenen Geocaches erfüllt. Wie Sie selbst zur Owner*in (Besitzer*in) eines eigenen und professionell gestalteten Geocaches werden können, verraten wir ganz am Ende dieses Blogbeitrags.

In Berlin (inklusive Umkreis von 16 Kilometern) könnten Sie beispielsweise aktuell über 4600 Geocaches ansteuern und eine wahrlich ausgedehnte Wandertour unternehmen. Selbstverständlich sind während der Coronapandemie sämtliche Schutzmaßnahmen und lokale Regeln einzuhalten. Aber da in der Cacher*innen Community Miteinander und Solidarität sowieso groß geschrieben werden, dürfte das kein Problem sein. Ein paar Beispielstädte möchten wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen und verlinken Ihnen unsere Blogbeiträge zu diesen deutschen Cache Cities:

 geocaching karte berlin

Geocaching Karte der Hauptstadt

Was kann ich noch mit Geocaching erleben?

Die Liste ist sehr lang, was Sie mit Geocaching alles erleben können. Schon die Auszeit vor der eigenen Haustür kann vielfältig gestaltet werden: Sie könnten Ihre Kurzausflüge beispielsweise etappenweise aufteilen. An einem Tag sind die Traditional Caches dran, an einem anderen Tag dann Mystery Caches. Oder Sie stellen Ihren Ausflug unter ein bestimmtes Motto oder gehen einzelne Viertel ab.

Unser GeheimPunkt-Team hat in mehreren Städten und Bundesländern bereits umfangreiche Geocaching-Touren und GeoTours angelegt. So können Sie beispielsweise die Nachhaltigkeitsziele mit den SDG-Caches auf unserer GeoTour „Geoheimnisse der Region Hannover“ spielerisch kennenlernen. Vielleicht sind Sie aber auch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Marketing Tool, das Sie und Ihr Unternehmen nachhaltig in Szene setzt. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen unsere speziellen Blogbeiträge genau zu diesem Thema:

Ihr Urlaubsfieber ist zu groß und Sie möchten am liebsten sofort die Koffer packen und losfliegen? Das können wir sehr gut verstehen und bieten Ihnen daher auf www.cacher-reisen.de einen Blick in die Zukunft an. Träumen Sie sich doch einfach schon mal in ein fernes Land, in dem Sie genüsslich Geocaches jagen und entdecken werden. Was noch nicht ist, kann ja noch werden und wir sind zuversichtlich, dass sich die Lage wieder bessern wird. Wann? Das hat uns das geheime Cacher Orakel leider noch nicht verraten.

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp, wie Sie direkt hier und jetzt geocachen können: Im oben genannten ZDF-Fernsehbeitrag befindet sich tatsächlich ein Tracking-Code, mit dem Sie sofort einen Trackable auf geocaching.com loggen können. Probieren Sie es doch direkt mal aus! Auf dem Mars können Sie gerne zusätzlich suchen, dort ebenso einen Tracking Code finden und das Loggen direkt noch einmal trainieren. Und wenn es auf Anhieb nicht klappen sollte, Sie jedoch Geocachen für sich, für Ihre Familie oder Ihr Unternehmen entdecken wollen, melden Sie sich bei unserem Team von der GeheimPunkt GmbH. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht. Also dann: Bis bald im Wald!

Nächste Seite »