Eine eigene GeoTour für Ihre Region entwickeln

Verfasst am 5. Januar 2021 von Arne Muthmann

Eine GeoTour kombiniert Geocaching und Wanderungen zu Orten, die geheimnisvolle und spannende Schätze verbergen. In Zeiten von Reisebeschränkungen halten Tourismusunternehmen Ausschau nach attraktiven Alternativen, um ihre Gegend im Gespräch zu halten. Gerne zeigen wir Ihnen in diesem Blogbeitrag, wie Sie eine professionell erstellte GeoTour entwickeln können.

Was ist eine GeoTour?

Ganz kurz zum Tourstart für diejenigen, die von Geocaching noch nicht viel gehört haben: Geocaching ist ein weltweites Spiel, quasi eine Art moderne Schnitzeljagd mit dem Smartphone. Die Cachejagd ist ein mobiles Spiel, das Menschen auf der ganzen Welt draußen an der frischen Luft bewegt. GPS-Signale und Rätsel führen die Abenteuer*innen zu den Zielorten. Nötig ist im Prinzip nur ein handelsübliches Smartphone, das die Koordinaten von den GPS-Satelliten empfängt. Ganz unten verlinken wir ein paar Blogbeiträge, die tiefer in die Materie eintauchen. Doch jetzt erst einmal wieder zurück zu den GeoTours:

Comedian und leidenschaftlicher Geocacher Bernhard Hoëcker beschreibt eine GeoTour als eine „kostenlose Self-Guided Tour“ (in seinem Buch „Der offizielle Geocaching-Guide“). Und genau das macht GeoTours während der Coronapandemie für Reisebegeisterte so interessant. Entlang einer Cacheroute lernen Sie eine Region, Stadt oder ein Naherholungsgebiet quasi auf eigene Faust kennen: ohne Touristenandrang!

Auftraggeber*innen, die unser Team von GeheimPunkt um die Entwicklung einer GeoTour bitten, sind regionale Tourismusverbände, Unternehmen und auch ein Landesministerium. Unten werden wir Ihnen ein paar Best-Practise-Beispiele aus unserem Portfolio liefern. Gelistet werden die Geocaches auf www.geocaching.com/geotours und sind somit weltweit sichtbar.

Eine GeoTour ist also eine Sammlung von Geocaches, die Besucher*innen durch Ihre Region lotst. Eine aufwendig organisierte Reisegruppe ist nicht notwendig dafür. Geocacher*innen machen sich individuell auf ihren Weg und kommen auf ihrer Wanderung auch an den von Ihnen installierten Schätzen Ihrer Region vorbei.

Was bringt eine GeoTour mir und meiner Region?

Sicherlich möchten Sie erfahren, wer sich hinter den Schatzsucher*innen verbirgt. In über 180 Ländern dieser Erde suchen Geocacher*innen jeden Alters nach verborgenen Schätzen. Nach Angaben der Plattform geocaching.com wurden bisher mehr als 15 Millionen Benutzerkonten erstellt. Der Kern, d.h. 80 % der Abenteuerlustigen sind zwischen 20 und 45 Jahren alt. Auch sehr junge und fitte Senior*innen lieben das Outdoor-Spiel.

Auf GeoTour gehen Einzelpersonen, Familien, Freunde, Wandergruppen und manchmal auch ganze Unternehmen. Die Outdoor-Branche floriert dadurch, dass immer mehr Menschen die Schätze direkt vor ihrer eigenen Haustür zu schätzen wissen. Ortsansässige erkunden die eigene Gegend und lernen Aktivitäten unter freiem Himmel zu lieben.

Doch GeoTours sind nicht nur Spaß und Abenteuer, sondern eben auch messbare Aktionen. So erhalten Sie Feedback darüber, ob sich Ihre Investition in Ihre GeoTour wirklich gelohnt und den gewünschten Effekt erzielt hat. Gerne geben wir Ihnen hierzu konkret Auskunft. Ein Anruf bei uns im Hauptquartier der GeheimPunkt GmbH genügt!

Für wen sind GeoTours eine geeignete Marketing Maßnahme? Geocaches sind geeignet für:

  • Hotels,
  • Parks,
  • Unternehmen,
  • Verbände,
  • Städte,
  • Kommunen und Bundesländer.

Sehen Sie im folgenden Abschnitt, wie und auf welche Weise GeoTours erfolgreich umgesetzt wurden. Wir plaudern gerne aus dem Nähkästchen, welche tollen Ideen wir mit unseren Kund*innen bereits umsetzen durften. Beim Geocaching erleben Sie die spannende und abenteuergeladene Kraft der modernen Schatzsuche.

GeoTours weltweit: Best-Practise-Beispiele aus Deutschland

Die von unserem GeheimPunkt-Team konzipierte und umgesetzte GeoTour Thüringer Integrationsschätze (GT49B) ist ganz frisch auf der Schatzkarte. Das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz hat uns mit dieser GeoTour beauftragt. Herausgekommen ist ein wissensreiches Abenteuer, das auf Integrationsprojekte in Thüringen aufmerksam macht. Eingebetet ist diese GeoTour in den Thüringer Integrationspreis. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unseren Blogbeitrag „Thüringer Integrationspreis geht auf Geocaching-Tour“.

Geocaching geotour Thüringen

Finale der Geotour in Thüringen

Die insgesamt 87 Geocaching-Stationen der Geoheimnisse der Region Hannover GeoTour (GT31) entspringen ebenso unserer Feder. Bei dieser GeoTour folgen Sie zu Fuß, mit dem Rad oder ÖPNV rätselhaften Hinweisen. Auf diese Weise kommen Sie versteckten Schätzen näher, bei der Sie die Stadt und Region Hannover ganz neu kennenlernen werden. Ein spannendes GPS-Abenteuer für Einheimische und Neulinge. Und falls noch ein Geocache zu einer GeoTour addiert werden soll, ist dies absolut kein Problem.

Die Oldenburger Klimaschätze GeoTour (GT82) dreht sich rund um den Klimaschutz. Mit GeoTours können also auch Themen kreativ in Szene gesetzt werden. Unternehmen, die sich aktiv an der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele beteiligen, können so in Form von Geocaches auf sich und ihr effektives Handeln hinweisen. Wertvolles Wissen über unser Klima gelangt auf diese Weise in die Öffentlichkeit.

Die Schatzhüterin GeoTour (GT33) stellt soziale Projekte in den Vordergrund. Auftraggeberin dieser GeoTour ist die Sparkasse Hannover, die nach einer besonderen Präsentationsmöglichkeit suchte. So verstecken sich an den Projektstandorten Caches mit spannenden Rätseln zu den jeweiligen Sozialprojekten. In dieser Cachereihe befindet sich zum Beispiel der Geocache Schatzhüterin: Bei Anruf Fund. An dieser Stelle befindet sich das Hilfsprojekt Notruf Mirjam für Schwangere und Mütter.

Sie sehen: Es gibt zahlreiche Anlässe, mit einer GeoTour auf sich und seine guten Aktionen aufmerksam zu machen. Ein nachhaltiges und für alle Seiten gewinnbringendes Marketingtool, das obedrauf auch noch Spaß macht und Menschen bewegt. Ein Spiel für Kopf und Körper!

Eine eigene GeoTour: GeheimPunkt macht’s möglich!

Sie möchten auch die abenteuerlustige und neugierige Community der Geocacher*innen von Ihrer Region, Stadt oder Institution begeistern? Gerne bieten wir Ihn ein maßgeschneidertes Paket für Ihre eigene GeoTour an.

Während der Coronakrise aktiv und gesund bleiben: Der Fokus liegt also derzeit nicht darauf, zum Toursistenmagneten in Ihrer Region zu werden, sondern Menschen individuell draußen in der Natur zu mobilisieren. Und wenn die Zeiten für den Tourismus und Reisende besser werden, dann haben Sie bereits mit einer attraktiven GeoTour für eine außergewöhnliche Freizeitaktivität an ganz besonderen Orten vorgesorgt.

Wir freuen uns, dass Sie sich mit Ihrer Idee an uns wenden möchten. Wir bieten seit über 10 Jahren profesionell touristisch erstellte Geocaching-Touren an. Unsere ganze Leidenschaft für Outdoor-Aktivitäten stecken wir ins Geocaching. Sie erreichen uns per E-Mail, über unsere Social-Media-Kanäle oder Sie rufen uns kurzerhand einfach an. Montags bis freitags sind wir über unsere kostenlose Hotline für Sie per Telefon direkt erreichbar.

Und zu guter Letzt die oben versprochenen tiefergehenden Blogbeiträge zur Einführung ins Geocaching:

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen und verabschieden uns mit der unter Geocacher*innen üblichen Verabschiedung: Bis bald im Wald!