Geocaching und die 17 Nachhaltigkeitsziele

Verfasst am 10. November 2020 von Arne Muthmann

Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung sind für alle Menschen wichtiger denn je. In unserem Blogbeitrag beleuchten wir dieses Mal, wie Institutionen, Unternehmen und Vereine Geocaching als Marketing-Tool einsetzen können. Denn wer nachhaltig agiert, darf gerne auch nachhaltig darüber kommunizieren. Und Geocaching bietet hierfür beste Möglichkeiten.

Gutes tun: Geocaches für mehr Nachhaltigkeit

Erst letzte Woche sind die USA aus dem Pariser Klimaabkommen ausgestiegen. Doch die aktuellen Entwicklungen lassen vermuten, dass dieser Ausstieg nur von kurzer Dauer sein und der Klimaschutz wieder auf die Agenda der USA kommen wird. In Deutschland handeln immer mehr Menschen im Sinne der Nachhaltigkeitsziele. Eins ist klar: Nur gemeinsam erreichen wir den globalen Schutz unseres Heimatplaneten!

Unser Team von GeheimPunkt freut es sehr, dass auch unsere Kund*innen diesen unabdingbaren Trend erkannt haben: So machen immer mehr auf ihr Engagement für eine nachhaltige Zukunft aufmerksam. Unsere Kund*innen wissen, dass Geocaches eine klare Message transportieren können, die beim Zielpublikum hervorragend ankommt.

Die Kunst besteht für uns darin, Geocaches so zu gestalten, dass sie Spaß machen und die Cacher*innen gleichzeitig einen Lerneffekt erfahren: Sie lernen den Ort, das Geschäft, die Stadt oder die Regionen besser kennen und erinnern sich gerne an diese Geocaching-Tour.

Ein Beispiel soll Ihnen zeigen, wie wir die 17 Global Goals bereits in ein spannendes Geocaching-Abenteuer eingebunden haben: Auf der GeoTour „Geoheimnisse der Region Hannover“ folgen die Entdecker*innen mit dem ÖPNV, Rad oder zu Fuß rätselhaften Hinweisen, um den versteckten Schätzen auf die Spur zu kommen. Die rund 80 Geocaches beinhalten nicht nur den gesuchten Schatz, sondern auch wissenswerte Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Region Hannover. Die insgesamt über 17000 Favoritenpunkte bestätigen unsere Arbeit: Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das trotz aller Ernsthaftigkeit auch Spaß macht!

Was hat Geocaching mit den 17 Global Goals zu tun?

Geocacher*innen wird zurecht nachgesagt, dass sie eine sehr naturverbundene Spezies seien. Definitiv zieht es Geocacher*innen vornehmlich raus ins Outdoor-Gelände. Hier hat die moderne Schnitzeljagd per GPS-Signal ihren Ursprung. Nicht zuletzt die von Geocacher*innen organisierten CITO-Events zeugen davon, dass sie um den Erhalt der Natur bemüht sind. CITO bedeutet: Cash In Trash Out, denn auf diese Weise findet liegengelassener Müll doch noch seinen Weg in die Tonne. Kurz gesagt: CITOs sind eine Art Müllaufräumevent. Die offiziellen Geocaching Guidelines schreiben ganz klar vor, wo ein Cache versteckt werden darf. Dies dient dem Schutz von Flora, Fauna und selbstverständlich auch dem Schutz der Abenteuer*innen selbst.

Schauen wir uns die 17 Nachhaltigkeitsziele an, dann sehen wir, den Umfang der universal angelegten Agenda, die 2015 von 193 Nationen unterzeichnet wurde. Die von den United Nations ins Leben gerufene Kampagne geht genau die Themen an, die vielen Geocacher*innen am Herzen liegen: Biodiversität, Artenschutz, erneuerbare Energien, Klimawandel und vieles mehr. Globale Zukunftsthemen, die in einem weltumspannenden Netzwerk diskutiert und gemeinsam umgesetzt werden.

Bis 2030 sollen die 17 Ziele erfüllt werden und so ist es umso wichtiger, darauf aufmerksam zu machen und andere zum Mitmachen zu animieren. Es liegt quasi in Ihrer unternehmerischen Hand, sich für eine Marketingmaßnahme zu entscheiden, die Gutes tut, Menschen bewegt und ihnen Spaß bereitet und gleichzeitig ein Instrument zur Kundengewinnung ist.

#GlobalGoals: Geocaches inklusive Social-Media-Content

Unter Geocacher*innen existieren diverse Communities, die teils regional, teils überregional organisiert sind. Selbstverständlich spielen das Internet und die Sozialen Medien eine wichtige Rolle bei der Organisation von Geocaching-Touren, aber auch bei der Dokumentation von Funden. Wird ein Geocache erfolgreich gehoben, erfolgt sowohl vor Ort als auch online auf geocaching.com ein Logbucheintrag. Viele Geocacher*innen posten Fotos, Stories und Videos auf ihren Social-Media-Kanälen oder in ihren Blogs., um anderen von ihrem Geocaching-Abenteuer zu berichten. Hashtags (# plus Stichwort) wie #GlobalGoals und #Geocaching bündeln die Posts für alle Interessierten.

Schauen wir nochmals kurz auf die oben genannte GeoTour in der Region Hannover: Die Vlogger*innen von Kalisa zeigen hier auf YouTube ein paar Highlights in ihrer stets lockeren Art: https://youtu.be/iM38fbn8Fc8 So locken Videos wie dieses weitere Geocacher*innen nach Hannover. Letztendlich ist die Schatzsuche nach den Caches das Zentrum, von dem so viele Wege hinaus in die weite Welt führen. Guerilla Marketing der außergewöhnlichen Art mit buntem Schneeballeffekt zu jeder Jahreszeit!

Die Global Goals eignen sich hervorragend zur farbenfrohen Gestaltung unserer Geocaches. Jedes der 17 Ziele hat eine eigene Farbe und einen hohen Wiederkennungseffekt. Sprechen Sie uns bitte darauf an, welche Möglichkeiten Sie bei der Gestaltung Ihres individuellen Geocaches haben, um die Agenda 2030 zu symbolisieren und Ihre Unternehmenswerte nach draußen zu transportieren.

Schauen Sie sich gerne unseren GeheimPunkt-Instagram-Kanal an und sehen Sie unsere Geocaches live und in Farbe: www.instagram.com/geheimpunkt.de Auch auf Facebook, YouTube, Twitter und XING erhalten Sie einen multimedialen Eindruck von unseren Aktivitäten.

Nachhaltiges Stadtmarketing mit Geocaches von GeheimPunkt

Reicht es nicht einfach, wenn Unternehmen und Institutionen nachhaltig wirtschaften? Muss dann wirklich auch noch die Werbetrommel zu diesem Thema gerührt werden? Wir finden: Ja! Denn es gibt nichts Besseres als noch mehr Menschen davon zu überzeugen, dass Nachhaltigkeit für jede Erdenbürger*in von enormer Wichtigkeit ist. Geocaching ist aufgrund seiner Vielseitigkeit ein hervorragendes Marketing-Tool mit dauerhafter Wirkung.

Sie möchten auch einen solchen Kundenschatz für Ihre Zielgruppe installieren und benötigen Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Idee? Als ausgezeichnete Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite. Unser Team von der GeheimPunkt GmbH hilft Ihnen bei der Entwicklung, dem Bau, der Befestigung und Wartung Ihres Geocaches beispielsweise vor Ihrem Schaufenster oder auf Ihrem Geschäftsgelände.

Die Region Hannover hat es bereits vorbildhaft vorgemacht und ihre GeoTour an den 17 Nachhaltigkeitszielen ausgerichtet. Unsere Geocaches gestalten wir nach den Wünschen unserer Kund*innen und geben ihnen mit viel Erfahrung ein unverwechselbares Aussehen ganz im Design des Unternehmens oder der uns beauftragenden Institution.

Glücklicherweise können Geocacher*innen unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln und den aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung viele Geocaches problemlos suchen und finden. Während der Coronapandemie ist diese Tatsache umso erfreulicher, weil einige Freizeitmöglichkeiten überhaupt nicht mehr möglich sind. Rufen Sie uns jetzt per Telefon an, um sich über die vielfältige Welt des Geocaching zu informieren und über Ihre Geocaching-Idee in Sachen „17 Ziele“ zu sprechen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Gerne empfehlen wir Ihnen für die weitere Lektüre unsere Blogbeiträge: