Geocaching Online Communities und Social Media

Verfasst am 15. September 2020 von Arne Muthmann

Die Jagd nach Geocaches ist nicht nur ein enormer Outdoor-Spaß, den wir draußen in Städten und im Wald erleben können. Vor allem im Internet findet ein reger Austausch über die moderne Schatzsuche statt: Geheimtipps, besonders spannende Locations und vieles mehr werden online in den Geocaching Communites diskutiert. Wir haben uns in den Weiten des World Wide Web mal umgesehen und ein paar Communities genauer unter die Lupe genommen.

Weltweit real und virtuell auf Schatzsuche

Die Onlinewelt und unser reales Leben sind mittlerweile schon fest miteinander verwachsen. Zumindest bei vielen von uns. Es verwundert also überhaupt nicht, dass unsere geliebte Schatzsuche nach Geocaches online verzahnt ist. Schließlich loggen wir unsere Funde ja auch online. Hier in der weiten Welt des Internet finden sich nicht nur allgemeine Informationen über das Geocaching, die Koordinaten und Rätsel, die uns zu Abenteuer*innen werden lassen, sondern viel mehr als wir denken.

Besonders jetzt während der Corona-Pandemie sind Ausflüge an der frischen Luft im näheren Umkreis beliebter denn je. Weite Flugreisen haben in den letzten Monaten drastisch abgenommen und lokale Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands rocken so richtig. Geocaching-Touren sind da genau das Richtige, um Abenteuerlust und eine riesige Portion Spaß gekonnt zu kombinieren. Und genau hier kommt die Community-Power für Reiselustige ins Spiel.

Niemand kennt die eigene Gegend so gut, wie Geocacher*innen vor Ort, quasi so gut wie ihre eigene Westentasche. Warum also nicht einfach online nach einer Empfehlung in einer Facebook-Gruppe fragen. Nahezu jedes Bundesland und viele deutsche Großstädte haben eine eigene Geocaching-Online-Community auf der Plattform des Social-Media-Giganten. Manche Gruppen posten sogar mehrfach täglich und tauschen sich über ihre Geocache-Favoriten aus.

Social Media Kanäle: Wo sich Geocacher*innen online treffen

Die berühmt berüchtigten sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, Twitter und all die anderen haben verständlicherweise gute wie auch schlechte Seiten. Was den Datenschutz angeht, sollten sich alle Nutzer*innen vorab informieren und bewusst entscheiden, welche Informationen sie wirklich preisgeben wollen. Wir picken uns für diesen Blogbeitrag ein paar Communities heraus, in denen im deutschsprachigen Raum geocachingmäßig besonders viel los ist.

Geben wir bei Facebook oben in die Suchmaske „Geocaching“ ein, so fällt uns an erster Stelle die Facebook-Gruppe „Geocaching Community Deutschland“ mit derzeit über 16100 Mitgliedern auf. In dieser privaten Gruppe werden täglich mehrere Beiträge gepostet und sehr rege diskutiert. Gruppenmitglieder können über die Suchfunktion gruppenintern nach beliebten Caches zum Beispiel über sie Suchbegriffe „Harz“ oder „Mallorca“ recherchieren. Die Gruppenadministratoren bitten jedoch darum, nicht nur ein simples „Schlag mir mal vor“ zu posten, sondern gezielt und für die Community interessante Beiträge beizusteuern.

Nicht ganz muggelfrei sind öffentliche Gruppen. Aus diesem Grund ploppen bei privaten und geschlossenen Facebook-Gruppen ein paar Fragen auf, mit denen die Gruppenadministrator*innen die „Echtheit und Ernsthaftigkeit“ der Beitrittsanfrage checken. Doch keine Angst vor diesen Fragen: Sie sind kurz und schnell zu beantworten und brechen einem garantiert nicht die Beine. In der ebenfalls privaten Facebook-Gruppe „Geocaching Mitcachezentrale Deutschland“ (ca. 3800 Mitglieder) ist der Name Programm. Hier verabreden sich Leute, um gemeinsam auf Geocaching-Tour zu gehen, weil die GPS-Schatzsuche dann noch mehr Spaß macht.

Auf Twitter gibt es zwar keine Gruppen, aber die Geocache-Suche via Hashtag ist hier das Mittel, um an gewünschte Informationen zu kommen. Ebenso lohnt sich auch hier die Suchfunktion, über die Interessierte beispielsweise auf den Verein Geocaching Rheinland e.V. oder andere lokale Geocacher*innen aufmerksam werden könnten.

Wer für einen Tweet das Hashtag #geocaching verwendet, wird eventuell von einem Twitterbot retweetet und kann so auf sich und das eigene Geocaching Adventure aufmerksam machen. Ein Bot im Netz kann also durchaus sehr nützlich sein und muss nicht immer an Datenklau beteiligt sein.

Instagram soll in diesem kurzen Rundumschlag nicht unerwähnt bleiben: Hier ergibt das Hashtag #geocaching ein unheimlich buntes Bild an Fundorten und Formen, die Geocaches annehmen können: Sage und schreibe 1499000 Beiträge wurden bereits mit diesem Begriff getaggt.

Exklusive Tipps und Tricks für das nächste Geocaching-Abenteuer

Selbstverständlich möchten wir die Social-Media-Kanäle vom Hauptquartier Geocaching HQ nicht vorenthalten. Allen voran seien hier die Foren auf www.geocaching.com genannt, die wirklich einen intensiven Austausch über sehr viele Aspekte der modernen Schnitzeljagd ermöglichen.

Und last but not least sind da auch noch unsere eigenen Aktivitäten in allen oben genannten sozialen Netzwerken. Selbstverständlich nutzen wir Social Media, um auf unser vielfältiges Geocaching-Eventprogramm aufmerksam zu machen. Auf Facebook und Instagram posten wir Stories und Posts von Cacher-Events, aber auch gerne mal von unseren neuesten Geocaches.

/* Beispiel-Post: Hier einfügen, wenn möglich: https://www.facebook.com/geheimpunkt/videos/3425709927451324 */

Auf unserem GeheimPunkt-Youtube-Channel finden sich wissenswerte und auch lustige Videos rund ums Geocaching. So beispielsweise das Video über unser Geocaching-Teamevent mit Komiker Ingo Oschmann: Unser GeheimPunkt-Geschäftsführer Daniel Pflieger zeigt kurz und knapp, um was es dabei geht und was die Teilnehmer*innen errätseln müssen, um den Schatz heben zu können.

Hier sind unsere Social Media Kanäle, auf denen neue Kommentare und Ideen jederzeit herzlich willkommen sind:

Geocaching Community heißt für uns: Gemeinsam Spaß haben!

Wir von der GeheimPunkt GmbH lieben und leben Geocaching auf Schritt und Tritt und das nun schon seit über 10 Jahren. Als professioneller Geocaching-Eventanbieter wissen wir, was sowohl offline als auch online angesgat ist. Unsere Kund*innen, die von uns einen exklusiven Kundenschatz installiert bekommen haben, können davon ausgehen, dass auf Wunsch die Online-Communities von dem besonderen Geocache erfahren.

Auch unsere GeoTouren und Geocaching-Stadtführungen sind nicht nur unvergessliche Abenteuer, die Körper und Kopf fordern, sondern dienen ebenfalls dem nachhaltigen Stadtmarketing. Im Lauf der Jahre konnten wir unsere Leidenschaft für die GPS-Schatzsuche auch in regionalen und überregionalen Medien positionieren. Sie profitieren also auch von unserem über die Cacher-Szene hinaus bekannten Namen.

Wir, das Team von der GeheimPunkt GmbH, planen und organisieren Ihnen ein unvergessliches Event, dass Ihnen Freude am gemeinschaftlichen Leben bereiten wird. Während der Covid-19 Pandemie selbstverständlich coronasicher und absolut hygienisch.

Unser Geocaching-Portfolio ist weit gefächert und unsere sehr gute Vernetzung ermöglicht dezentrale Firmenevents deutschlandweit. Rufen Sie uns direkt an und erzählen uns von Ihrem Wunschevent. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag, jeweils von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Selbstverständlich können Sie uns auch eine E-Mail senden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und sende viele Grüße aus dem Hannover Hauptquartier. Und vergessen Sie bitte nicht, auf unseren Social Media Kanälen vorbeizuschauen.

E-Mail: info@geheimpunkt.de

Telefon: 0800 43 43 461

Mobil: 01577 8953441