Geocaching in Essen: Schatzsuche im Bergbau

Verfasst am 2. September 2020 von Arne Muthmann

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen liegen einige Großstädte mit sehr markanten Wahrzeichen. Die Stadt Essen gehört mit der Zeche Zollverein absolut dazu. Das Zentrum des Ruhrgebiets bietet auch für Geocaching-Liebhaber attraktive Schatzsuchen mit einer ordentlichen Portion „Ruhrpott-Nostalgie“.

Markanter Ausgangspunt: Zeche Zollverein

Der Stadtteil Stoppenberg wäre wohl ohne sein Architektur- und Industriedenkmal nicht international bekannt geworden. Die Zeche Zollverein und die angrenzende Kokerei Zollverein zählen seit 2001 zum UNESCO-Welterbe. Der berühmte Doppebock von Schacht 12 ist sicherlich das am häufigsten in Essen fotografierte Gebäude und erinnert imposant an den Untertagebau in der Vergangenheit.

Gerne möchten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag zeigen, wie eine Geocaching-Tour durch Essen aussehen könnte. Besonders beliebt sind unsere Geocaching-Ausflüge für Unternehmen, die ihren Mitarbeiter*innen einen unvergesslichen Betriebsausflug bieten. Auch in Zeiten von Corona ist dies mit unseren dezentralen Firmenevents möglich, bei denen wir auf höchste hygienische Standards wert legen.

Der Geocache „Mannschaftsbrücke“ (GC3DYJA) ist ein Traditional Cache und führt direkt zum Ort des Geschehens vergangener Tage. Während der Schatzsuche, bei der der eigene Blick ungemein geschärft wird, lernt man direkt auch das Zechengelände besser kennen. Denn nur wer genau hinguckt, findet die kleine grüne Dose.

Ein nahegelegener Multi-Cache führt „Kreuz&Quer“ (GC6MY5D) über das Gebiet. Die guten drei Kilometer lassen sich gut zu Fuß bewältigen und durch gutes Beobachten ermitteln sich die Koordinaten quasi im Vorbeigehen. Auf diese Weise lernen Sie die Zeche Zollverein mit anderen Augen zu sehen und entdecken Dinge, die Sie bei einem „normalen“ Rundgang vielleicht übersehen hätten.

Geocaches aufzuspüren macht in einer Gruppe noch mehr Spaß. Wer mit einem Team unterwegs ist, um die Zeche Zollverein zu erkunden, wird mit Spaß und Abenteuerlust voll auf seine Kosten kommen. Ein kleiner Event-Tipp nur am Rande: In der Zeche Zollverein wird am 20. März 2021 ein Giga-Event stattfinden. Der passende Event Cache ist bereits online: „Glück Auf 2021“ (GC7G1GA).

geocaching-in-essen

Noch mehr Geocaches in Essen

Jenseits von der Zeche Zollverein hat Essen weitere attraktive Ausflugsziele zu bieten. Und wer eine Stadttour mit Abenteuer sucht, sollte sich eine schöne Geocaching-Tour durch den Stadtkern zusammenstellen.

Mittendrin in der Innenstadt liegen bereits jetzt ein paar Schätze verborgen und warten auf ihre Entdeckung: Der Virtual Cache „Essener Dom – Münsterkirche (de/en)“ (GC7B78P) ist einer dieser geheimnisvollen Orte. Nebenher erfahren aufmerksame Finder*innen Wissenswertes über die Geschichte dieser Kirche.

Ein Traditional Cache versteckt sich in einem öffentlichen Bücherregal der besonderen Art: Der „Essener Bücherschrank“ (GC48F7C) lädt nicht nur zum Lesen und literarischen Schmökern ein. Er trägt auch ein Geheimnis in seinem Inneren. Doch Vorsicht: Lassen Sie sich beim Eintrag ins Logbuch nicht erwischen. Geocachen bedeutet nämlich auch, sich dem Fundort in geheimer Mission zu nähern, die Schatztruhe zu heben und – mir nichts dir nichts – wieder zu verschwinden.

Vom Hauptbahnhof bis zum Rheinischen Platz / Viehofer Platz führt der Multi-Cache „Bilderspaziergang durch die Essener Innenstadt“ (GC65EB9). Eine großartige Gelegenheit den eigenen Blick durch die belebte Innenstadt schweifen zu lassen, um des Rätsels Lösungen zu entdecken.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den EarthCache „Kolke im Ruhrsandstein“ (GC7YYVV) vorstellen. Hier schließt sich der Kreis zum Ausgangspunkt an der Zelle Zollverein. Auf dem hiesigen Universitätsgelände befindet sich ein außergewöhnlicher Stein mit mysteriösen Einkerbungen, die auch Strudeltöpfe genannt werden. Geballtes geologisches Wissen versteckt sich in diesem Geocache. Wer auf Geocaching-Tour geht, kommt garantiert schlauer wieder zurück!

Grüne Hauptstadt Europas mit Geocaching-Potenzial

Die Stadt Essen besticht nicht nur durch ihren Bergbau in der Vergangenheit, sondern auch durch ihren nachhaltigen Blick in die Zukunft. Bereits 2017 wurde Essen zur „Grünen Hauptstadt Europas“ ernannt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit Geocaching die grünen Seiten Essens zu entdecken:

  • Beim Schulgeocaching als smarte Schnitzeljagd für mehr Lernspaß dient die Natur als idealer Lernort. Dank des Klimaschutzfonds können wir unsere Geocaching-Touren für Schüler*innen für weniger als zwei Euro pro Kopf anbieten. Komplexe Unterrichtthemen beispielsweise über den Klimaschutz lassen sich mittels Schulgeocaching leicht begreifen. Natur in der Stadt wäre doch mal ein spannendes Thema, oder?! Auf unserer Website www.geheimpunkt.de/schulgeocaching erfahren Sie, wie Sie kostengünstig und vorbereitungsarm ein Schulgeocaching in Essen organisieren.
  • Sie arbeiten für ein nachhaltig agierendes Unternehmen in Essen und möchten authentisches Marketing mit Haltung betreiben? Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie Nachhaltigkeit ernstnehmen. Mit unseren Kundenschätzen haben wir schon mehrfach Wunschkunden via Geocaching gewinnen können. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie auf einer Geocaching-Tour Ihre Unternehmenswerte spielerisch vermitteln.
  • Geocaching ist auch für coronasicheres Teambuilding an der frischen Luft geeignet. Sie fragen sich jetzt bestimmt, wie das funktioniert. Unser Team der GeheimPunkt GmbH ist nicht umsonst einer der führenden Geocaching-Anbieter. Rufen Sie uns direkt an und fragen nach unseren „dezentralen Firmenevents“. Gerne erzählen wir Ihnen, wie wir die Coronakrise aktiv mit Geocaching-Firmenevents gestalten.

Geocaching-Teamevents in Essen organisieren

Vor zehn Jahren haben wir die GeheimPunkt GmbH gegründet und sind wie am ersten Tag Feuer und Flamme für das Geocaching. Die Möglichkeiten mit Geocaching in Bewegung zu kommen, sind vielfältig und erstaunen uns immer wieder aufs Neue. Die Ideen unserer Kunden und unsere eigene Kreativität zeigen uns, dass im Geocaching noch sehr viel Potenzial verborgen liegt.

Besonders Teamevents liegen uns am Herzen, weil wir immer wieder beobachten, dass Menschen gerne zusammen unterwegs sind und gemeinsam Abenteuer erleben wollen. Im Arbeitsumfeld schweißen derartige Teambuilding-Maßnahmen nachhaltig zusammen und verbessern das Teamwork nachhaltig. Oft reicht da schon eine kleine Schnitzeljagd in der eigenen Stadt oder ein Ausflug in den nahegelegenen Wald.

Anlässe für einen Geocaching-Ausflug in die Nachbarschaft gibt es viele: Geburtstage, Junggesell*innen-Abschiede, Firmenausflüge, Schulklassenausflüge und alles Erdenkliche mehr. Gerne unterstützen wir Sie bei der Organisation und Durchführung Ihres speziellen Geocaching-Events.

Wie bereits oben angesprochen bietet sich Geocaching auch für ein nachhaltiges Stadtmarketing an. Falls Sie auch für die Stadt Essen ein Konzept dieser Art in Betracht ziehen, berichten wir Ihnen gerne von unserem Erfahrungsschatz. Auch hierzu finden Sie vorab auf unserer Website erste Informationen, die wir in einem persönlichen Telefonat gerne weiter ausführen: www.geheimpunkt.de/kundenschatz.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und unseren ersten Austausch über Ihre Geocaching-Eventidee und Wünsche! Trauen Sie sich, neue Wege zu gehen und Ihr ganz eigenes Geocaching-Abenteuer zu gestalten!

Hotline: 0800 43 43 461 (Mo – Fr, 9.00 – 18.00 Uhr)

Mobil: 01577 8953441

E-Mail: info@geheimpunkt.de